www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Heimtrainer mit Stromgewinnung


Autor: Jägermeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich denke grade darüber nach, ob man nicht einen Heimtrainer bauen 
könnte, bei dem die Energie nicht einfach in einer Bremse verheizt wird, 
sondern in elektrische Energie umgewandelt wird.

Man müsste zunächst einen Generator einbauen, mit dem die Elektrische 
Energie erzeugt wird.
Man bräuchte ausserdem einen Wechselrichter, der eine Einstellbare 
elektrische Leistung an das Stromnetz abgibt.

Man müsste also einen Wechselrichter bauen, der am Netz betrieben werden 
kann und eine Einstellbare Leistung an das Netz abgibt.
Das dürfte etwas kompliziert werden.
Aber rein theoretisch müsste das doch möglich sein.

Statt Bremsstufen würde man also die Trainigslast über den 
Wechselrichter einstellen.
Die Energie würde dann sinnvoll genutzt werden, statt einfach in der 
Bremse verheizt zu werden.

: Verschoben durch Admin
Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so als Richtwert:

- wenn du gut in Form bist, dann schaffst du ein paar Minuten 250W 
abzugeben, abzüglich des Wirkungsgrades des Generators.

- wenn du Profiradler bist, dann schaffst du sogar 400W über eine 
längere Zeit.

Ins Netz einspeisen dürfte dich nicht unbedingt reich machen. :-)

Du könntest aber damit dein Handy laden oder so.

Autor: Jägermeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das ganze ist wohl mehr Aufwand als es sich lohnt.
Aber man könnte es ja in einer abgespeckten Vervion relaisieren damit 
der Aufwand nicht so groß ist.
Ein kleiner Generator der ein Radio versorgt. Dann hat man beim Trten 
wenigstens Musik.

Autor: Eddie K. (etstudent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant wäre doch  zu wissen, ob das in Fitnessstudios schon 
realisiert ist, bzw. wie.

Autor: Franz B. (byte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein alter Fahrraddynamo? bzw... 10 alte Fahrraddynamos? :)

Autor: Drachenbändiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Energetisch günstiger (wenn es Dir nicht ums Heizen geht...) lägest Du, 
wenn Du mechanische Geräte ohne den Umweg über 
Generator(verlustbehaftet)->Motor(verlustbehaftet) mit dem Rad antreiben 
würdest. Dazu gibt es zig Projekte; ein paar z.B. auf 
http://www.alternative-energy-news.info/technology... 
(auch ein Laptop, der angeblich von einem Kind "angetrieben" werden 
kann).

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich lohnenwird sich der Stromerrag wohl nicht.

Es sollte aber wenigstens mögloch sein damit die Regelung für die Bremse 
zu versorgen, damit man nicht noch einen extra Stromanschluß braucht.

Man könnte mit dem Strom auch einen Ventilator antreibem damit man auch 
etwas Fahrtwind spürt und nicht so in schwitzen kommt.

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's doch schon, nennt sich Kurbelradio. Auch mit Handyladegerät 
erhältlich, z.B. hier: 
http://www.solarradios.de/details_2905_Kurbelradio... 
Ob der Verbrauch aber zum Fitbleiben reicht bezweifle ich ;-)

Zu dem Laptop: die 15W für den Stromsparbetrieb sollte auch ein Kind 
ohne Probleme schaffen. Nur zum Booten sollte evtl. Akkuunterstützung da 
sein ;-)

Andreas

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man bräuchte ausserdem einen Wechselrichter, der eine Einstellbare
> elektrische Leistung an das Stromnetz abgibt.
Dann könntest du da einen Heizlüfter anschliessen, damit dir beim 
Heimtrainieren nicht kalt wird... ;-)

Autor: Sunnyboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wechselrichter für Solaranlagen speisen doch auch variablen Strom ein, 
dürfte kein Prob. sein.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht schon, is aber ökonomisch gesehen schwachsinn. Zumal die eigenen 
Muskeln wohl nicht staatlich als Alternative Energie subventioniert 
werden im Sinne des EEG...

Autor: triathlet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sitze gerade euf einer Tacx, die kann das...

Autor: Wolfgang Bengfort (et-tutorials) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die Idee ist Peter Lustig auch schon gekommen ...
http://et-tutorials.de/1069/lowenzahn-peter-und-di...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.