www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Uhr umbauen auf Batterien


Autor: Jan K. (--modder--)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich möchte diese Uhr 
nachbauen:http://www.bader-frankfurt.de/elek/leduhr_mm5387.gif

Meine Frage:
Kann man die Uhr so umbauen, dass ich Batterien statt dem Trafo benutze?

mfg

--modder--

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, da die Uhr die Netzfrequenz benötigt.

Gruß Bernd

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Nein, da die Uhr die Netzfrequenz benötigt.

Die koennte man sich natuerlich erzeugen... Aber LED-Anzeige auf 
Batterie ist selten eine gute Idee.


Volker

Autor: Jan K. (--modder--)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bringt es nichts einfach 12 volt anzuschliesen?

Jan

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also bringt es nichts einfach 12 volt anzuschliesen?

Naja, so ein 30Ah Akku könnte die schon eine Weile versorgen;)

Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja, so ein 30Ah Akku könnte die schon eine Weile versorgen;)

Ja. Also, vorausgesetzt, es ist ein Wechselspannungsakku... ;)

Im Ernst: Ich wette es gibt im Internet unzählige Baupläne für 
batteriebetriebene Uhren. Nimm nicht grad einen, der die 50 Hz vom 
Stromnetz benötigt.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zweifelhaft, ob man dieses IC überhaupt noch beschaffen kann- vielleicht 
mal einen Antiquitätenhändler fragen.....

Autor: holger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vielleicht mal einen Antiquitätenhändler fragen

Ich hätte da vieleicht noch eins. Siehe Bilder ;)
Gerade aus dem Keller ausgegraben. Eine meiner Jugendsünden:(
Lief aber erstaunlich präzise und funktioniert immer noch.
Mit Weckfunktion!

Die 50Hz für den Chip habe ich von einer Platine aus einer
Autouhr abgezweigt.

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, der Umbau klappt schon, nur ob es halt so sinnvoll ist(?)

Einfach die 12 Volt anschließen und dann mit einem 555 50Hz erzeugen um 
damit an Pin 35 einen Takt vorzugeben.

fertig

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom Ekman schrieb:
> Einfach die 12 Volt anschließen und dann mit einem 555 50Hz erzeugen...

Dann ist es keine Uhr mehr die die Zeit anzeigt :)

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann ist es keine Uhr mehr die die Zeit anzeigt :)

Aber du kannst an der Uhr dann die Umgebungstemperatur und der 
Alterungszustand deines Kondensators am 555 ablesen gg

Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einfach die 12 Volt anschließen und dann mit einem 555 50Hz erzeugen um
> damit an Pin 35 einen Takt vorzugeben.

Ich drücke den Blinkerhebel im Auto auch immer in der gewünschten 
Blinkfrequenz nach unten und lasse ihn wieder los, damit der Blinker 
entsprechend blinkt. :-)

Ich glaube ein Quarz und ein kleiner Mikrocontroller an einem LCD wären 
billiger, genauer und stromsparender. Ich hätte jetzt spontan das hier 
gefunden, wobei man die LED-Anzeigen halt noch durch ein passendes LCD 
ersetzen müsste:

http://blackstrom.derschwarz.de/avr/avr_uhr/index.shtml

Die Frage ist, ob der Thread-Opener nen Mikrocontroller verwenden will. 
Womöglich eher nicht. Hmmm.

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Randy N. schrieb:
> Die Frage ist, ob der Thread-Opener nen Mikrocontroller verwenden will.
> Womöglich eher nicht. Hmmm.

Und wenn, dann gibt's da bestimmt auch stromsparendere Alternativen fuer 
den Batteriebetrieb...

Zum Thema Zeit und Mikrocontroller am Beispiel AVR:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_-_Die_...


Volker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.