www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik IR2110 - COM auf negative Spannung?


Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
kann mir jemand (begründet) sagen, ob der IR2110 etwas dagegen hat, wenn 
man COM auf ca. -30V zwecks Halbbrücke legt. Vss ist 0V. Im Datenblatt 
steht nichts dazu.

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G4st schrieb:
> Hallo Zusammen,
> kann mir jemand (begründet) sagen, ob der IR2110 etwas dagegen hat, wenn
> man COM auf ca. -30V zwecks Halbbrücke legt. Vss ist 0V. Im Datenblatt
> steht nichts dazu.

Doch! Bei den "Absolute Maximum Ratings" ist angegeben wie hoch jeweils 
die Spannungen gegen COM abweichen dürfen, bevor der Chip Schaden nimmt.
Vss darf sich im Bereich von Vcc-20V bis Vcc+0,3V bewegen und Vcc 
wiederum von -0,3V bis +20V gegenüber COM. So, und wenn man dann noch 
die "Note 1" dazu liest, wird man feststellen, daß alle 
Betriebsspannungen intern bei 20V (gegenüber COM) 'clamped' sind. Damit 
dürfte es durchaus Probleme geben, wenn Du COM auf -30V vorspannst - 
gelle!

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat dann jemand ne Idee, wie ich ne Halbbrücke mit negativer Spannung 
hinbekomm?

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wo ist denn jetzt das Problem?!?

Ist doch alles nur eine Frage des Bezugspunktes.

Wenn COM auf -30V gelegt wird, dann muß sich das Eingangssignal 
ebenfalls auf das COM-Potential beziehen und nicht auf Deine "0V".
Das einzige was in Deinem Fall evtl. zu Problemen führt ist, wie und wo 
sind die Bezugspunkte der Spannungsversorgungen der Ansteuerschaltung 
und der Leistungsstufe (IR2110 und MOSFETs) miteinander verbunden. Sind 
diese bereits fest vorgegeben (weil schon verdrahtet) und 'GND' ist mit 
'GND' verbunden, wirst Du einen Level-Shifter (welcher Art auch immer) 
einsetzen müssen. Haben die beiden Versorgungsspannungen keine 
galvanische Verbindung, so braucht man doch nur 'GND' der 
Ansteuerschaltung mit den -30V der Leistungsstufe verbinden.
Nun - alles klar?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.