www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DS32khz direkt am atmega32: besser mit oder ohne einen zusätzlichen Uhrenquarz?


Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich versuche mir gerade eine Uhr mit atmega32 und DS32khz zu bauen. Mit 
einige Anläufe funktioniert meine Uhr jetzt (Bascom mit Softclock).

Ich hätte aber noch eine Frage ungeklärt und konnte bisher nirgends 
darauf eine Antwort finden:

Und zwar stehen im Datenblatt vom DS32khz 2 Variante wie man den DS32khz 
anschliessen sollte. Meine Frage ist jetzt welche der Variante die 
bessere ist. Ist hier mit einem 2. Uhrenquarz (aber dafür ohne 
Widerstände und Kondensatoren) die bessere Wahl, oder lieber die andere 
Variante mit Widerstände und Kondensatoren (dafür fällt aber der 
Uhrenquarz weg), die bessere Wahl? (Evtl ist es noch wichtig zu wissen, 
dass ich den DS32khz direkt am uC, TOSC1, anschliesse)

Für euren Beistand bedanke ich mich im Voraus.

Beste Grüsse
Y.Wey

PS: Die Uhr sollte mal eine Duodezimale Uhr werden

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee nee. Nix Uhrenquarz und nix Widerstände und Kondensatoren, das 
Datenblatt bezieht sich hier auf RTC-Chips, die normalerweise nur einen 
Uhrenquarzanschluß haben und angapaßt werden müssen. Dies ist beim µC 
nicht der Fall. Schließe den Ausgang des DS32Khz direkt an den TOSC1 und 
lass Timer 2 asynchron zum CPU-Takt mit externer Clock laufen.

Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Travel Rec.

Danke für deine Antwort!

Beste Grüsse
Y.Wey Te

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Travel Rec. (travelrec) Benutzerseite

>nicht der Fall. Schließe den Ausgang des DS32Khz direkt an den TOSC1 und
>lass Timer 2 asynchron zum CPU-Takt mit externer Clock laufen.

Was aber laut Datenblatt nicht empfohlenn wird, aus welchen Gründen auch 
immer.
Ich würde das nicht machen.
Entweder einen 32kHz Quarz nach Datenblatt direkt am AVR oder eine 
normale RTC mit 32 kHz Quarz OHNE Taktverbindung zum AVR, nur mit dem 
jeweiligen Interface (I2C, SPI, whatever).
Siehe auch Sleep Mode

MfG
Falk

Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heisst das im Klartext, dass die Variante mit DS32Khz direkt am uC nicht 
empfehlenswert ist?

Besteht mit einem normalen Quarz nicht die Gefahr, dass es je nach 
Temperaturunterschiede zu Ungenauigkeiten kommen kann?

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk meinte, dass Du eine RTC (z.B. DS1307) plus 32Khz für die 
Zeitmessung benutzen kannst. Oder Du benutzt gleich eine DS3231 oder 
DS3232.

Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich im Moment nur DS32Khz zur Hand habe, dachte ich dass es auch 
gehen würde. Ich programmiere mit BASCOM und mit der Softclock-Funktion 
von Bascom ist es mir sehr einfach und schnell gelungen eine genaue Uhr 
zu machen.

Ist somit die Konstruktion mit DS32Khz direkt am uC nicht brauchbar? 
Oder ist die DS3231 / DS3231 einfach eine bessere Option zu meiner 
momentane Variante? (Sorry für die viele Frage)

Ich hab Falk nicht mit:
>Entweder einen 32kHz Quarz nach Datenblatt direkt am AVR
nicht verstanden was er meint.

Besten Dank

MFG
Y.Wey

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Y.wey T. (shurikn)

>>Entweder einen 32kHz Quarz nach Datenblatt direkt am AVR
>nicht verstanden was er meint.

Man kann bei den meisten AVRs einen 32kHz Uhrenquarz direkt an den AVR 
anschliessen. Siehe
AVR - Die genaue Sekunde / RTC. TOSC1 und TOSC2 sind die Pins, nach 
denen man im Datenbaltt suchen muss.

MFG
Falk

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Y.wey T. (shurikn)
Schon geschlafen, oder noch in der Nachtschicht? :-)

Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Pete K. (pete77)
Ich wohne im Moment in Japan (= 17:16 jp Zeit). Das ist auch der Grund, 
weshalb ich so schlecht zu diesen RTC wie DS3232 oder DS3231 komme. Die 
haben hier leider nur japanische ICs. Sogar die Basic Transistoren BC5xx 
kann man hier nicht kaufen :-(

@Falk
Ist es korrekt, dass ich den Uhrenquarz (am Tosc1 und Tosc2) mit je 22pF 
nach Gnd setzen soll? Ich kann leider weder im angegebener Link noch im 
Datenblatt für atmega32 die empfohlene Beschaltung für den Quarz finden 
:-(. Konnte auch nach langer Suche im Google nichts gescheites finden.

                 22pF
tosc1 |-----+-----||--- GND
      |     |
      |  32768Hz Uhrenquarz
      |   |‾‾‾|
      |   |___|
      |     |    22pF
tosc2 |-----+-----||--- GND




Kann mir niemand sagen was gegen die Variante mit DS32khz direkt am uC 
Variante spricht. Wäre schade wenn ich die DS32khz nicht brauchen 
kann... Bisher funktioniert die Uhr jedoch sehr präzise mit dieser 
Beschaltung.


                DS32khz
                __________
         Vcc<--|Vcc     Vbat|--GND
               |            |
tosc1 |--------|32768hz  GND|--GND
      |         ‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾
      |
tosc2 |--nc

Besten Dank an euch

MFG
Y.Wey

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ATMega32 läuft nur mit einem Quarz.

Du  mußt den moderneren ATMega324P nehmen, dort läßt sich auch ein 
Oszillator auswählen (EXCLK-Bit).


Peter

Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter Dannegger (peda)
Sorry, es muss ein Missverständnis gewesen sein. Die Schemas oben sind 
entweder/oder zu verstehen. Ich will da nicht 2 externe Quarz betreiben.

Y.Wey

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Y.wey T. schrieb:
> @Peter Dannegger (peda)
> Sorry, es muss ein Missverständnis gewesen sein.

Nö.

ATmega32:

"Applying an
external clock to the TOSC1 pin may result in incorrect Timer/Counter2 
operation."


ATmega324:

"By setting
the EXCLK bit in the ASSR a 32 kHz external clock can be applied."


Ich finde, das ist doch eindeutig.


Peter

Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das hab ich auch mal im Datenblatt gesehen (und nicht verstanden)...

Ich dachte, dass auch der atmega32 mit einen ext. Uhrenquarz für den 
asynch. Timer2 betrieben werden kann. Jetzt kapier ich gar nix mehr :-(

Die Frage ist jetzt, für was denn der TOSC1 und der TOSC2 ist, wenn kein 
ext Quarz angeschlossen werden kann, ohne Probleme zu kriegen?

Danke Dir für deine Bemerkung.

MFG
Y.Wey

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Y.wey T. (shurikn)


>Ich wohne im Moment in Japan (= 17:16 jp Zeit). Das ist auch der Grund,
>weshalb ich so schlecht zu diesen RTC wie DS3232 oder DS3231 komme.

Hmm.

> Die
>haben hier leider nur japanische ICs.

Ist halt so in Japan. Aber ich wette, die haben was vergleichbares. Wenn 
man nur die Datenblätter lesen könnte :-0

> Sogar die Basic Transistoren BC5xx kann man hier nicht kaufen :-(

Logisch, Japan ist halt sehr nationalistisch eingestellt, da ist alles 
auf japanisch ausgerichtet, der Rest der Welt interessiert da wenig.
Aber es gibt auch dort äuqivalente Transistoren, wenn man sie denn mal 
identifiziert hat.

>Ich dachte, dass auch der atmega32 mit einen ext. Uhrenquarz für den
>asynch. Timer2 betrieben werden kann.

Das kann er auch.

> Jetzt kapier ich gar nix mehr :-(

Ganz ruhig, Y.weg San ;-)

>Die Frage ist jetzt, für was denn der TOSC1 und der TOSC2 ist,

Zum Anschluss eines 32kHz Uhrenquarz. Dann noch jeweils 22pF gegen 
Masse, fertig.

MFG
Falk

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Y.wey T. (shurikn) schrieb:
> Sogar die Basic Transistoren BC5xx kann man hier nicht kaufen
Dann nimmst du 2SC1815, kosten kosten wenige Yen. Entsprechende 
2SA-Typen als PNP gibt's auch. Alles, was es hier gibt, gibt es ebenso 
als Japan-Type. Wenn du in Tokio bist, einfach mal durch Akihabara 
gehen, der Stadtteil ist das Elektronikerparadies.

Zum DS32kHz: Dranhängen und gut ist es. Sollten tatsächlich Abweichungen 
auftreten, evtl. Signal etwas abschwächen. Oder du nimmst einen anderen 
Timer statt Timer2, z.B. Timer0 und das Signal dann in T0 einspeisen.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Y.wey T. (shurikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk
>Logisch, Japan ist halt sehr nationalistisch eingestellt
Und wie die patriotisch eingestllt sind... Ich lief den ganzen 
Electro-City (Akihabara) durch um ein atmega32 zu finden und kaum hab 
ichs gefunden kostetn die hier umgerechnet ca 24 Euronen!!! Ich hab auch 
schon äquivalente Bauteile gefunden, aber zum Beispiel eine äquivalente 
P-Channel MOSFET IRF4905 suche ich hier vergebens... :-(

@Jadeclaw
>Zum DS32kHz: Dranhängen und gut ist es.
Das zu hören freut mich sehr. Meine Uhr läuft zwar noch nicht sehr lange 
(8h), aber sie läuft bis jetzt, so wie ichs gemessen habe (mit ne 
Iphone- Stoppuhr, ich weiss, es gibt bessere Methoden), ohne 
Verzögerung.

>einfach mal durch Akihabara gehen, der Stadtteil ist das >Elektronikerparadies.
Akihabara ist in der Tat das Elektonikerparadies, aber ich habe auch 
gemerkt, dass man beim Farnell zum Beispiel besser zu den Bauteilen 
kommt. Zum einfach so mal ein bisschen herumsehen was es so auf dem 
Markt gibt, ist es wohl in Akihabara der beste Ort auf dieser Welt.

Beste Grüsse aus Japan an euch allen
Y.Wey

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.