www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BF1009SW von Pollin


Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen.
Ich habe mir ein paar BF1009SW von Pollin gekauft.
Jetzt liegen die schon eine ganze Weile bei mir rum, weil ich nicht aus 
den Stümpfen komm...

Mich würde mal interessieren, was ihr so Projekte damit gebaut habt.
Habt ihr Bilder?


Ich würde diesen Thread gerne auch ins HF, Funk und Felder Forum 
stellen,
aber weil ich dann (zu recht) Schimpfe bekomme, lasse ich das 
vorsorglich lieber sein...

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Voltcraft schrieb:
> weil ich nicht aus den Stümpfen komm...

Strümpfe, ich meine natürlich aus den Strümpfen kommen.
Und die Rechtschreibkorrektur von Word hats auch nicht gefunden,
wie soll sie auch, ist ja nur eine Wörterbuchsuche, nicht kontext 
sensitiv.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, aber ganz bestimmt wuerde ich nicht versuchen damit einen 
Superheterodynempfaenger zu bauen.

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Nein, aber ganz bestimmt wuerde ich nicht versuchen damit einen
> Superheterodynempfaenger zu bauen.

Was hast du gegen Superheterodynempfaenger?

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen 68 Ohm Widerstand in 1206 Geröße, wo habt Ihr
diesen schonmal verbaut?

Oder,
Ich habe 1 Liter Diesel, was habt Ihr damit gemacht?


Ich wollte nur damit sagen das dass eigentlich eine blöde Frage ist :)

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal L. schrieb:
> Ich habe einen 68 Ohm Widerstand in 1206 Geröße, wo habt Ihr
> diesen schonmal verbaut?

Naja, so ein Dual Gate MOSFET ist kein ganz alltägliches Bauteil,
man möge mir meine Frage verzeihen, bin nur neugierig.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Betsellen, ohne zu wissen, was man damit eigentlich will. Davon lebt 
Pollin und füllt bei mir auch eine halbe Umzugskiste (naja...fast).

Schlimm, diese Messies.

Klaus.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schlimm, diese Messies.

Deshalb kaufe ich nur noch SMD. Da kann man seine Sucht besser
verbergen. :-)

Ich habe mit dem BF1009 einen FET-Tastkopf gebaut. (siehe d.s.e)
Aber es sind immer noch 99 uebrig...

Olaf

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die restlichen könntenst Du noch mit einem schnelllen GHz-Schaltnetzteil 
verbasteln ??? :-)

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm..ich glaub da ist was dran. Wenn man mit 1Ghz schaltet dann kann man 
vielleicht gleich ein Anschlussbein des BF1009 als Induktivitaet 
verwenden und spart so wieder ein Bauteil ein.

Olaf

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Ich habe mit dem BF1009 einen FET-Tastkopf gebaut. (siehe d.s.e)

Was meinst du mit dse?
Wikipedia sagt: DSE ist die Abkürzung für:

    * die Demokratischen Streitkräfte Griechenlands, siehe Demokratische 
Armee Griechenlands
    * depolarization-induced suppression of excitation, ein Phänomen, 
das in der Neurophysiologie eine Rolle spielt, siehe DSE/DSI
    * Deutsche Schiedsgerichtsbarkeit für Erbstreitigkeiten
    * die frühere „Deutsche Stiftung für internationale Entwicklung“, 
seit 2001 InWEnt
    * deutschsprachige Erstaufführung; v.a. zur Unterscheidung von DE 
(Deutsche Erstaufführung) im deutschsprachigen Theaterbetrieb
    * Datenschutzerklärung

    * dreier Börsen
          o in Tansania Dar es Salaam Stock Exchange
          o in Bangladesch Dhaka Stock Exchange
          o in Syrien Damascus Securities Exchange


Ich bin mir nicht sicher ob der BF1009S als Tastkopf-Sourcefolger 
geeignet ist, im Datenblatt steht:
It is not recommended to apply external DC-voltage on Gate 1 in active 
mode.
Kannst du deine Schaltung mal posten?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... EXternl DC-voltage an Gate 1

Denke ich , daß man keinen Gleichspannungstastkopf basteln sollte, der 
das Gate direkt als Gleichspannungseingang nimmt. Schutzdiode ? 
Statische Aufladung???

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltnetzteil mit 1 GHz, klingt interessant;
hat so etwas schon mal jemand von euch ausprobiert ?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UHF- Topfkreise sind schon ausgesucht. 
http://www.oldfashion.ch/oldfashionshop/porzellank...

Nun fehlen mir nur noch die 100 Stück BF. Wahrscheinlich ist zu viel 
Kapazität im Spiel.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was meinst du mit dse?

Naja, ich dachte wo sich hier die Fachleute treffen wuerde
das reichen. de.sci.electronics

Olaf

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Naja, ich dachte wo sich hier die Fachleute treffen wuerde
> das reichen. de.sci.electronics

Danke, kannte ich vorher nicht.


Nu mal Butter bei die Fische, hat keiner mal was schönes mit dem BF1009 
gebaut? Alle haben 100 Stück davon gebunkert, für schlechte Zeiten 
aber keiner hat was mitgemacht?!

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Naja, ich dachte wo sich hier die Fachleute treffen wuerde
> das reichen. de.sci.electronics

Danke, kannte ich vorher nicht.


Nu mal Butter bei die Fische, hat keiner mal was schönes mit dem BF1009 
gebaut?
Alle haben 100 Stück davon gebunkert, für schlechte Zeiten aber keiner 
hat was damit gemacht?!
Das muss sich aber ändern!

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, für Reps in alten UKW-Tuner, wo die Dualgates obsolet sind.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Alle haben 100 Stück davon gebunkert, für schlechte Zeiten aber
> keiner hat was damit gemacht?!

Dann mach doch einfach selber was und erzaehl es uns. Immer nur bei 
anderen abschreiben wollen ist doch peinlich.

Olaf

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn hier einer nur die Wirtschaft ankurbeln will, dann wäre ein Püfer 
für statische Aufladungen ein schnelles und lehrreiches Bastel-Beispiel.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bau doch einfach mal einen Antennenverstärker - für UKW, oder DVB-T. 
Gerade mit letzterem könntest Du einem anderen helfen, der vor wenigen 
Wochen in einem anderen Thread nach einem Plan für sowas fragte ;-)

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Was hast du gegen Superheterodynempfaenger?"

Was hast Du gegen Sarkasmus - diese Bauteile sind fuer Empfaenger 
konzipiert und ideal!

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Was hast Du gegen Sarkasmus - diese Bauteile sind fuer Empfaenger
> konzipiert und ideal!

Naja, das es irgendwie witzig und/oder sarkastisch gemeint war konnte 
ich nicht wissen, da war weder ein [Ironie-Flag] noch ein Smilie.
Ich habe vermutet, du hast irgendwo erfahren, und jeder weiß es außer 
mir, das die Dinger (BF1009) für Superheterodyne-empfänger irgendwie 
schlecht sind.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was hast Du gegen Sarkasmus - diese Bauteile sind fuer Empfaenger
> konzipiert und ideal!

Hm..ich dachte die Bausteine waeren wegen ihres zusaetzlichen Eingangs 
zur Verstärkungssteuerung vor allem als Audion konzipiert worden. :-)

Olaf

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte damit auch mischen. Gabs da nicht irgendwo einen Thread zu ? 
;o)

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mischen? Warum sollte man mit einem Dualgatemosfeet mischen koennen? 
Kann man denn da keinen AVR anschliessen? Vielleicht als PWM Controller 
fuer eine superhelle Leuchtdiode?

Olaf

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Identifizierung und das Ausmessen dieses Teils wäre mal eine echte 
Herausforderung für den AVR-Transistortester.

Mal im Ernst, was kann man damit schönes anstellen, außer einen Tastkopf 
zu bauen?

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Man könnte damit auch mischen. Gabs da nicht irgendwo einen Thread zu ?
> ;o)

Beitrag "BF1009 in LTspice simulieren"

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor der Thread noch ins komödiantische abweicht,
könnte einer der Moderatoren den bitte nach HF, Funk und Felder 
verschieben?

Autor: Der Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Voltcraft schrieb:
> Bevor der Thread noch ins komödiantische abweicht,

Der Thread ist von Anfang an ins komödiantische abgewichen...

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 aufheben um den Tastkopf zu reparieren wenn man ihn mal wieder 
ueberlastet hat ;)

Aber um mal alle Ironie zu lassen: Das ist wirklich was fuer den 
Empfaengerbau, zB http://www.pan-tex.net/usr/r/receivers/ra02000.htm.

Wobei man vielleicht(!) auch eine DC-gesteuerte Audioanwendung damit 
realisieren koennte...

Autor: elektrouwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wobei man vielleicht(!) auch eine DC-gesteuerte Audioanwendung damit
> realisieren koennte...
dafür habe ich MEINE 100 Stück gekauft :-) genauer für LoFi-Musik-äh 
noise*)-elektronik als VCAs im Billigvocoder und Analogsynth, aber auch 
AGC, VCF, Ringmodulator usw. Vor dem basteln werde ich erst mal SPICEn 
bis es wärmer wird, und ich keine Schuhe mehr mit dicken Gummisohlen 
tragen muss

*) Wenn es auf HF schwingt, ist es kein bug sondern feature

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elektrouwe schrieb:
> werde ich erst mal SPICEn

magst du mal deine Sachen posten?   :-)

Autor: H_und_M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
würde mir denn jemand, der schon hundert BF1009SW hat und nicht weiß, 
was er damit machen soll, 10 oder 20 Stück abtreten?

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die hat der Pollin doch noch, sogar in der Tat extrem guenstig!

Autor: H_und_M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Die hat der Pollin doch noch, sogar in der Tat extrem guenstig!

hab aber keine lust, schon wieder bei polin zu bestellen...
;)

Autor: praktiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thread ist zwar uralt aber vielleicht interessierts noch jemanden.
Mit dem BF1009 SW kann man gute Vorstufen für UKW Tuner bauen.
Die Dinger schwingen gerne im UHF-Bereich. Dem kann man auf 2 Arten 
abhelfen. Entweder von Drain nach plus eine 2,2µH Drossel und mit etwa 3 
pf auf einen Schwingkreis auskoppeln oder vom Drain in Serie zum 
Schwingkreis einen 15o Ohm Widerstand schalten. Das verhindert 
Eigenschwingung zuverlässig. Mit behelfsmäßigen Meßmetoden ermittelt 
stimmen die Verstärkungswerte mit dem Datenblatt in etwa überein.

Autor: Holm Tiffe (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Eingangsstufe eines Tonica RX80 Tuners auf BF1009SW 
umgerüstet und habe gute Ergebnisse damit, das ist empfindlicher und 
rauschärmer als der ursprünglich eingesetzte Tesla KF510. Gemessen hab 
ichs freilich nicht, ich merke nur das Sender weniger rauschen. 
Offensichtlich reicht die Beschaltung mit einer Ferritperle am Drain und 
einem Schutzwiderstand aus parasitäre Schwingungen zu unterdrücken. Das 
Pinout des Gehäuses paßt bei Bestückung auf der Leiterseite zur 
restlichen Platine..die Anschlüsse sind freilich etwas kurz. Der 
Spannungsteiler am G2 und der Source-Widerstand müssen geändert werden.

Gruß,

Holm

: Bearbeitet durch User
Autor: praktiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holm,

Stimme dem vollkommen zu, die Steilheit ist bemerkenswert und die 
Ergebnisse erfreulich. Ferritperlen verwende ich nicht. Alles in allem 
ein extrem billiges (Ersatz-)Bauteil, das die alten BF 900, 961 usw. auf 
alle Fälle übertrifft. Nur SMD löten ist halt nicht jedermanns Sache. 
Ich habe den BF1009 SW auf ein dünnes Platinenplättchen gelötet, von wo 
aus ich beschwerdefrei weiterlöten kann. Der Arbeitspunkt des G2 kann 
relativ tief bei +2 V liegen.

lG
praktiker

Beitrag #4747607 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: praktiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uC.net, das ist Comedy.
Da geb ich dir recht. Recht unterhaltsam.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.