www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1 Pin und zwei Signale


Autor: Axel K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen
Ich stehe gerade vor einem Problem und brächte nen Denkanstoß.

Ich baue eine Kopflampe. Die Lichtsteuerung übernimmt ein attiny13 im 
Kopf. Ein Mega48 im Batteriefach die Spannungs überprüfung, 
Lipoabschaltung und ein paar weitere funktionen.

Mein Ziel stelle ich mir so vor:
Der Kopf merkt es ist kein Licht an also gehe ich Powerdown. der tiny 
sagt dem mega also ebenfalls, geh auch schlafen.

Der Mega muss dem Tiny aber auch noch mitteilen können die Spannung am 
Akku schon recht gering ist. Kopf reduziert daraufhin den Strom der LED.

Das Große Problem ist, jetzt ich habe am Tiny nur noch den PORTB.3 und 
den Resetpin frei.

Da der Tiny ein SMD Package hat, fällt HV Programming aus (oder?)
(also wenn ich den Code später noch mal ändern will)

Evt. hat ja jemand eine Idee wie ich das Problem lösen kann.


PS: der Rest der Pins verteilt sich auf 2 Taster (pulldown) und 2 Lm3405 
(PWM)


Gruß Axel

Autor: Albert D. (albert32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Du kannst über einen ADC - Eingangspin mehrere Taster abfragen. Dazu 
legt man verschiedene Widerstandswerte (Anzahl nach Bedarf an Tasten) in 
Reihe, die Taster überbrücken dann einen Widerstand, und du kannst den 
unterschiedlichen ADC Wert mit einer Case - Auswertung zuordnen.

m.f.G

albert

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, superkomplizierte Schaltung für ein wenig Licht, aber wenn's schee 
macht...

Du könntest auf beiden Seiten je einen Eingang verbinden; Pullup dran. 
So hast Du schon mal die Empfangsseite gelöst. Zum Senden geht dann der 
entsprechende µC auf low. Also quasi ein Open-Kollektor-Bus. 
Möglicherweise mußt Du Dir noch was zur Kollisionsvermeidung überlegen.

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Proplem genau.
*Widerstand zwischen µC
*Ports auf Eingang und lauschen
*Wer was zu sagen hat Port auf Ausgang und Quatschen danach wieder auf 
Eingang.

Autor: Axel K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Zusammen. Danke schon mal für die Die Tipps.
Werde mich melden wenn ich was habe, oder nicht weiter komme.

Danke noch mal
Axel

PS: weiß jemand wie man den INT3 oder INT4 bei einem Tiny13 mit Bascom 
nutzen kann?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.