www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatten-Bauteil geplatzt (Maxtor 120 GB)


Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

eben habe ich die oben genannte Festplatte im Rechner wieder eingebaut 
und in Betrieb genommen. Ergebnis war ein wechselnder Piep-Ton seitens 
des Mainboards und ziemlicher Gestank.
Habe sofort den Strom gekappt und die Festplatte herausgeholt.
Dort ist ein Bauteil geplatzt. Hat jemand eine Ahnung was das sein kann?
Könnte man das Bauteil vielleicht ersetzen?

Ein Gesamtfoto und Detailfotos habe ich angehängt.

Danke schonmal

Gruss,
Christian

Autor: tux85 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht aus wie ne Drossel. Wird allerdings schwierig kannst ja mal schaun 
ob da Bauteil werte draufstehen. Vermessen kannst die nemmer ;)

Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Induktivität, also eine kleine Spule.

Die Dinger machen aber normalerweise keinen "ziemlichen Gestank". 
Vielleicht schmeisst du die Platte besser einfach weg.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war eine Spule. Die wird kaum von selbst "geplatzt" sein, sondern 
dürfte irgendwie mechanisch beschädigt gewesen sein.

Wenn es zu Gestank (und also Rauchentwicklung) kam, dann wird auf der 
Festplatte noch irgendwas anderes gestorben sein.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist (besser war) ne SMD-Induktivität.
Die Frage ist eigentlich eher, warum sie hochgegangen ist..

Autor: gnom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht auf dem Controller doch tatsächlich

POKER

drauf. Ja Festplatten sind schon ein Glücksspiel ;)




SCNR



Die Spule zu ersetzen wird dir auch nix bringen da werden noch andere 
Sachen mit übern Jordan gegangen sein...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die Spule eines kleinen Schaltreglers. Der Defekt der Spule 
dürfte der Folgeschaden eines zu hohen Stromflusses sein. Eine 
erfolgreiche Reparatur ist da eher fraglich (Spule zu ersetzen reicht 
nicht).

Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich ist noch etwas anderes beschädigt. Das Teil befindet sich 
nur unweit der "Spule". Habe ich gerade erst gefunden. Sonst kann ich 
aber nirgends Veränderungen feststellen.
Dort steht S40B drauf - wenn das weiterhilft.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfte die dazugehörige Diode gewesen sein.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wohl der Spannungsregler, zugehörig zur Spule. Kannst beide 
austauschen, aber muss danach nicht unbedingt wieder funzen weil vllt 
noch was anderes starb (aber nicht sichtbar).

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist ein LM2611.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn noch Wissen fehlt, wäre es besser, die ganze HD gleich zur 
Datenrettung zu geben, als noch mehr zu verschlimmbessern.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenrettung ist ohne neue Platine schweineteuer und viel mehr 
kaputtmachen kann man nicht.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja woher bekommt er nun z.B. die RICHTIGE Spule?

Wahrscheinlich besser gleich wegwerfen oder notfalls komplett neue 
Elektronik draufschrauben WENN sie passen sollte?

Bisher ist aber die genaue URSACHE noch gar nicht bekannt. Kommt aus dem 
PC eine falsche Spannung oder hat die HD zufällig Rauchzeichen wegen 
Überlastung des Spannungswandlers abgegeben.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumal die Platte als Baujahr Juni 2002 draufstehen hat. Wird schwer die 
gleiche Platte nochmal zu finden...
Und eine professionelle Datenrettung schlägt ja locker ab 300 Euro 
aufwärts zu Buche. Akut lebenswichtig sind die Daten nicht, aber 
trotzdem schade drum :(

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
u303 hat sich auch in Luft aufgelöst

Autor: Mathias H. (mathew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal auf dem 3. Bild im ersten Post ist hinter der kaputten noch 
eine Spule da mal schauen ob was drauf steht oder mal messen wieviel mH 
die hat!
So sollte man an den richtigen Typ kommen!

Eventuell auch ne alte platte nehmen schauen ob da ne spule drauf ist 
und diese drauf löten!

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem Datenblatt und den Bildern zufolge wird es wohl eine 22 µH oder 47 
µH Spule sein (ich vermute es ist L2), bei einem Nennstrom von nicht 
mehr als 500 mA. Bleibt aber weiterhin die Frage, warum hat es das IC 
und die Spule zerlegt?

Vermutung: Beim Einbau die Spule beschädigt?! Die so veränderte 
Induktivität bekam dem IC nicht und es hat gelüftet.

Wenn du basteln willst und kannst, besorge dir das IC und eine passende 
Spule. Wenn du ganz viel Glück hast geht die Platte dann.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die spule hat bestimmt 15uH oder 47uH, siehe apllication im datasheet. 
zumindest wenn die übrige den anderen wert hat.

Klaus.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

das Problem hat sich gelöst!! Von vorne:

Bei eBay fand ich vor ein paar Tagen bei einem polnischen Händler 
haargenau die gleiche Steuerplatine zur o.a. Festplatte. Alle Daten 
stimmten überein. Gestern kam sie, heute eingebaut. Testweise lies ich 
den Rechner mit einer alten Festplatte anlaufen um Spannungsprobleme 
etc. auszuschließen.
Nachdem nichts passierte, schloss ich die reparierte Platte an. Nunja, 
der Rechner läuft wieder seit knapp 3 Stunden durch ohne Probleme. Und 
das Backup wird auch gerade gezogen :)

Die Steuerplatine hat knappe 35 Euro (inkl. Versand) gekostet. Ich 
denke, dass jeder Kostenvoranschlag für eine professionelle Datenrettung 
da teurer ist und die Firmen einem nur für die Platine plus Wechsel 
schon einen dreistelligen Eurobetrag berechnet hätten.

Trotzdem danke für Eure Hilfe

Chris

Autor: Galenus ein Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,
danke für die Info. Vielleicht könntest du noch eben die Addresse 
hinzufügen. Viele haben das gleiche Model und wenn du die 5 Minuten Zeit 
hast vielleicht auch noch eben die Werte der Bauteile auf der Platine. 
mit der Modellbezeichenung. Datenblatt, weiter Info vom Hersteller Link 
oder falls er noch weiter Platinen anbietet. So auf den Flohmärkten 
werden oft alte defekte Festplatten angeboten und oft sieht man schon 
welche Bauteile drauf defekt sind für 5 Euro. Für 40 Euro oder weniger 
hat man dann eine Festplatte die für viele Hobbyisten ausreicht um einen 
kleinen günstigen Server zu bauen. Auch wird weniger Schrott in die 
Umwelt gebracht. Und unser Hobby Löten bringt uns wieder Erfolg. Nur 
wenn wir löten und schalten bleiben wir die Alten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.