www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RC Zeitverzögerund Kondensator entladen


Autor: Philipp R. (creation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe die Zeitverzögerung wie im Anhang aufgebaut.
Dies ist eine Einschaltverzögerung für ein Gerät. R habe ich ein 1MOhm 
Widerstand und C ein 10uF. Nachgeschaltet habe ich ein zweiter Schmitt 
Trigger, damit das Signal nicht invertiert wird.

Nun mein Problem, wenn ich die Spannung anschliesse, funktioniert das 
ganze Problemlos. Doch wenn ich die Spannung nur kurz entferne und dann 
wieder anschliesse, ist die Verzögerung logischerweise kürzer, da der 
Kondensator noch nicht ganz entladen wurde.
Wie kann ich nun den Kondensator in ca. 1s automatisch entladen, ohne 
das ganze über einen externen Taster zu machen? Also ich möcht, dass der 
Kondensator so schnell wie möglich entladen wird, sobald die Speisung 
ausgeschaltet wird.
Ist dies irgendwie möglich?

Grüsse Steffen

Autor: Philipp R. (creation)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anhang vergessen;)

Autor: S. Matlok (smatlok)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diode parallel zum widerstand schalten

EDIT: insofern VCC auf 0V gezogen wird.. (z.b. durch den Verbraucher)

Autor: Kleiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimensionier deinen R und C ein wenig kleiner, dann gehts auch 
schneller.

Autor: Philipp R. (creation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht leider nicht, brauche diese Einschaltverzögerung...

Mit der Diode hab ichs vorhin auch schon einmal versucht, ging zwar 
schneller, aber dauerte immer noch ca. 5s.

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen S. schrieb:
> Dies ist eine Einschaltverzögerung für ein Gerät.

Das müsstest Du genauer klären. Wenn Du Vcc einschaltest ist das "Gerät" 
ja unmittelbar "an". Was Du auf diese Weise verzögern kannst ist ein von 
dieser Teilstruktur erzeugtes Signal und zwar ggü. Vcc.

Weitere Überlegung zeigt, das eine nächste abhängige Teilstruktur 
"wissen" sollte, wann sie "eingeschaltet" ist. Die Info liegt ja vor.
Dann aber könnte man z.B. mit einem Transistor den Kondensator 
kurzschliessen. Der Rest der Schaltung darf dann halt mur auf pos. 
Flanken reagieren. Oder muss einen Speicher (im weitesten Sinne) haben 
damit der "eingeschaltete" Zustand erhalten bleibt.
Wenn das nicht geht bleibt die Möglichkeit, über ein weiteres Signal 
"auszuschalten" und mit diesem den Transistor zu steuern kurz bevor VCC 
ganz wegbleibt.

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transistor ist ne gute Idee.

Hänge mal parallel zum C nen PNP Transitor. Die Basis mit 220R an deine 
VCC und 10k nach Masse. Emitter natürlich an deine Schmitt Eingang, 
Kollektor nach Masse.

Liegt keine VCC an, wird der Transitor leitend und das C kurzschließen. 
Liegt die Spannung an, ist der Transitor nicht leitend, da er annähernd 
dasselbe Potential wie VCC an der Basis hat.

Man könnte jetzt nochmal das dynamische Verhalten untersuchen, da ja an 
der Basis im Einschaltmoment eine höheres Potential als am Emitter 
liegt. Die Spannung EB darf, soweit ich mich entsinne nicht zu groß 
werden (BC640 => Vbe höchstens -5V), sonst zerreißt es den Transistor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.