www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Netzteil 58V 33A bringt nur noch 12A


Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier habe hier ein Benning Netzteil/LAdegerät das bis 58V 33A liefern 
kann.
Seit einem Jahr liefert es nur noch 22A und neuerdings nur noch 12A!!
An den Poti hatte ich schon gewackelt, und leicht hin und her gedreht, 
daran scheint es nicht zu liegen....

Hat jemand eine Idee was so einen schleichenden Vorgang erklären 
könnte?=
Das Gerät war seit dem es nur noch 22A liefert kaum noch in Gebrauch...

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufmachen und mal auf oxidierte Kontakte, kaputte Elkos und evtl. 
kaputte Potis ueberpruefen.

Die Potis am besten mal in der Endstellung nachmessen.


Gruss,
Alexis

Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
können die Primärelkos einen solchen Fehler verursachen??
Oder würde es dann bei Überlastung ausgehen?
Er scheint regelrecht bei 12A zu begrenzen von 5-12 lässt er sich regeln

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es da evtl. Probleme mit dem Shunt / Verstärker für die 
Strombegrenzung?
Da würde ich mal drauf tippen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auffallend ist, daß es immer ein Drittel weniger geworden ist. Also 
schauen, ob Mess-Shunt aus 3 parallelen Widerständen besteht.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kim Schmidt schrieb:
> Hallo,
> hier habe hier ein Benning Netzteil/LAdegerät das bis 58V 33A liefern
> kann.
> Seit einem Jahr liefert es nur noch 22A und neuerdings nur noch 12A!!
> An den Poti hatte ich schon gewackelt, und leicht hin und her gedreht,
> daran scheint es nicht zu liegen....
>
> Hat jemand eine Idee was so einen schleichenden Vorgang erklären
> könnte?=
> Das Gerät war seit dem es nur noch 22A liefert kaum noch in Gebrauch...

Und Du bist sicher das es nicht an den gealterten Akkus liegt, die das 
gerät laden soll?

Die Benning Lader berücksichtigen den Innenwiderstand der Akkus, und 
regeln dann füher ab.

Autor: maeusemelker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss mal den Spannungsabfall zwischen Gleichrichter und Ausgang bzw. 
zwischen den einzelnen Stufen. Das ist mit Sicherheit ein 
Kontaktproblem.

Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch mal ein  Foto von dem Gerät, vielelicht läßt das mehr Spielraum für 
Vermutungen..
Ich habe schon überall herumgeklopft und gewackelt ohne Erfolg.
Die dicken Elkos primärseitig sind leicht ausgebeult, jedoch weiß ich 
nicht ob das normal ist, habe nie mit Elkos dieser Größenordnung zu tun 
:-)
Es scheint durchaus lediglich eine beulung von stanzen zu sein..

Autor: Funkenschlosser Kurzschluss (goalgetter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kim Schmidt schrieb:
> Die dicken Elkos primärseitig sind leicht ausgebeult,

Tauschen un dann testen^^

Benutze doch mal neuere akkus...


MfG

Kurzschluss

Mit der lizenz zum knallen

duck un weg

Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Akkus sind Lithium Phosphat Akkus mit gerade mal 6.000km von 100.000 
die die halten sollen!
Die Akkus sind es defintv nicht!
Der Boardeigene Lader macht ja auch keine Zicken,..

Tauschen un dann testen^^

Kann es denn überhaupt an den Primärelkos liegen??
Darum geht es doch...
ODer schaltet der LAader einfach ab bei belastung, wen diese trocken 
wären?

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find die oben genannte Idee mit den Shunts auch nicht schlecht, was 
wirklich einen eindeutigen hinweis auf die jeweilige verringerung um 1/3 
der Gesammtlestung erklären würde, guck doch mal danach, ist doch nicht 
viel arbeit.

Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dort in nur ein Shunt verbaut, wenn ich an edm Wackele passiert 
nichts...
Überbrücken mit einer KRokodielklemme auch nicht, aber vermutlich sit 
das bei Strömen dieser höhe normal, da bringen wohl die kleinen 
Laborkabel keine Veränderung :-)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es im Leistungsteil parallel geschaltete Transistoren, wo einzelne 
Emitterwiderstände (oder Source-) hochohmig geworden sind? Ist im Bild 
nicht so zu erkennen.

Autor: Funkenschlosser Kurzschluss (goalgetter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Leistungsteil in Ordnung?

Kontrolliere mal die Werte der schaltung der steuerung, klingt sehr 
danach als wäre der laderegler hinüber

Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, mir fällt dabei gerade ein, das ich das Teil heute an einer 
Kabeltrommel angeschlossen hatte....
Könnte die auch dafür verantwortlich sein?
Immerhin zieht das NEtzteil ca 2KW

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kim Schmidt schrieb:
> Immerhin zieht das NEtzteil ca 2KW
58V mal 12A bei >85% Wirkungsgrad sind keine 2kW primärseitig.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ferndiagnose ist schlecht. Aber etwas komisch sehen die schwarzen Elkos 
schon aus. Bei 85Grad-Ausführung würde ich mal genauer nachsehen.

Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Netzteil sollte auch keine 58V 12A sondern 58V 33A liefern, deswegen 
ist es ja ein Fehler sonst würde ich hier keine Fragen stellen :-)

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kim Schmidt schrieb:
> die Akkus sind Lithium Phosphat Akkus mit gerade mal 6.000km von 100.000
> die die halten sollen!
> Die Akkus sind es defintv nicht!
> Der Boardeigene Lader macht ja auch keine Zicken,..

Du hast also eine Elektro-Auto?
Warum gehst Du dann nicht zum Kundendienst?

Anm.: Ich bin gerade dabei, ein paar Super-High-Power Lipoly-Zellen
      mit 250Ah auszuprobieren und später dann noch die 1500Ah Teile.
      Werden für einen Elektro-Truck mit 16 Halbachsen verwendet...
      6kW pro Rad

Grüße
Michelle

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:

> Anm.: Ich bin gerade dabei, ein paar Super-High-Power Lipoly-Zellen
>       mit 250Ah auszuprobieren und später dann noch die 1500Ah Teile.
>       Werden für einen Elektro-Truck mit 16 Halbachsen verwendet...
>       6kW pro Rad

Du schraubst auch an allem rum, was mit Strom zu tun hat, oder? :) Der 
Truck klingt ziemlich interessant, haelst du und auf dem Laufenden?

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Truck ist Bestandteil des "Mobile Eco City" Projekts für das ich die 
gesammte Electronic entwickele...  Auch gibt es noch Probleme mit der 
Herstellerfirma der Radnabenmotoren und der Wasserdichtigkeit.

Mein direktes Problem:

    Zur Zeit gibt es auf der ganzen Welt keine Texas Instruments
    ISO1050 (Isoliete CAN Transceiver) und somit ist zur Zeit
    1/3 des Projekts ausgebremst.

Grüße
Michelle

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TE

Hast du schonmal andere Akkus verwendet? Auch wenn deine erst 6.000 km 
runter haben, mit falscher "Ladetechnik" kann man Akkus ganz leicht 
killen. Deshalb mal Akkus verwenden, von denen man sicher ist, dass sie 
funktionieren.
Wenns am Laderegler liegt: Also so, dass halt immer ein drittel 
weggebrochen ist, klingts verdammt stark nach einem Endstufenproblem. 
Also entweder Shunts der Endstufen oder Transistoren und co. haben hier 
den Geist aufgegeben.
Ich schätze mal, dass du keinen Zugriff auf den Schaltplan hast. 
However, ich würde mich hier von den Endstufen zur Ansteuerung 
durchkämpfen um das Problem zu lokalisieren.
Die Elkos sehen auf dem Bild für mich so erstmal normal aus. Denke, die 
sind eher weniger das Problem.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Der Truck ist Bestandteil des "Mobile Eco City" Projekts für das ich die
> gesammte Electronic entwickele...  Auch gibt es noch Probleme mit der
> Herstellerfirma der Radnabenmotoren und der Wasserdichtigkeit.
Klingt interessant :)
> Mein direktes Problem:
>
>     Zur Zeit gibt es auf der ganzen Welt keine Texas Instruments
>     ISO1050 (Isoliete CAN Transceiver) und somit ist zur Zeit
>     1/3 des Projekts ausgebremst.

Ich habe noch 5 rumliegen, aber ich nehme an dass dir solche 
Stueckzahlen nicht helfen?

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Ausführung hast Du und was würden die kosten?

Bei mir sind alle Hauptprojekte wie

1)  HighPower LiPoly Smartbatterie
2)  Mini Power-Plant Controller
3)  Solar Converter
4)  Windmotor Controller
5)  LED Ligthing (dauerhaft +80°C Temperatur beständig)

blokiert...  Ich kann noch nicht mal einen einzigen Prototypen fertigen 
und wir haben es gleich Sommer...

Kontaktiere mich unter michelle.konzackÄTSCHtamay-dogan.net.

Danke und Grüße
Michelle

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:

> Bei mir sind alle Hauptprojekte wie
>
> 1)  HighPower LiPoly Smartbatterie
> 2)  Mini Power-Plant Controller
> 3)  Solar Converter
> 4)  Windmotor Controller
> 5)  LED Ligthing (dauerhaft +80°C Temperatur beständig)

> blokiert...  Ich kann noch nicht mal einen einzigen Prototypen fertigen
> und wir haben es gleich Sommer...

Das ist doof :( Wusste garnicht dass die so rar sind ;)

> Kontaktiere mich unter michelle.konzackÄTSCHtamay-dogan.net.

Okay, du hast Mail...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.