www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kurze Spannungsabfälle bei DTR brücken


Autor: Nico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mosche.
Kurze Frage bezüglich serieller Kommunikation. Ich hab hier 
Messinstrumente/ Treiber, die DTR benutzen. Sprich, sobald DTR High geht 
denkt der Treiber 'Instrument da' und fängt an zu senden.
Das Ganze geht bei normalen seriellen ports gut - allerdings hab ich mit 
RS232-Netzwerk Device Servern Probleme. Dort fällt auf, das der DTR 
recht 'zittrig' ist. Hat zur Folge, dass der Treiber kurz anfängt zu 
arbeiten - dann aber resettet weil der Pegel auf DTR kurz weg war.
Wie kann ich DTR am besten 'debouncen' (Softwareseite ist nicht 
möglich)???
Könnte man einfach nen Kondensator reinbastlen??? Ich weiß leider nicht, 
in welchem 'Zeitrahmen' sich das Zittern der DTR bewegt - ich seh nur 
das Resultat. Aber könnten z.B. 100nF da helfen. Da RS232 Stromlos ist - 
muß ich da auf 'Ladeströme' oder sowas achten???
Was passiert, wenn man einfach ne 3V Spannung permanten auf DTR hinzu 
schaltet (via Batterie). Das ist die Untergrenze von RS232 - ich hab 
zwar noch nicht die genutzte Pegelspannung gemessen, aber ich denke 
nicht, das sich 3V+X über 15 hinaus geht.
Ginge das???
Danke schonmal

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico schrieb:
> Mosche.

Gesundheit!

> Kurze Frage bezüglich serieller Kommunikation. Ich hab hier
> Messinstrumente/ Treiber, die DTR benutzen. Sprich, sobald DTR High geht
> denkt der Treiber 'Instrument da' und fängt an zu senden.
> Das Ganze geht bei normalen seriellen ports gut - allerdings hab ich mit
> RS232-Netzwerk Device Servern Probleme. Dort fällt auf, das der DTR
> recht 'zittrig' ist.

Kann es sein, dass der Terminalserver DTR für Flow Control benutzt? 
Vielleicht kann man das irgendwo konfigurieren.

> Was passiert, wenn man einfach ne 3V Spannung permanten auf DTR hinzu
> schaltet (via Batterie). Das ist die Untergrenze von RS232 - ich hab
> zwar noch nicht die genutzte Pegelspannung gemessen, aber ich denke
> nicht, das sich 3V+X über 15 hinaus geht.

Warum willst du DTR dann überhaupt mit deinem Terminalserver verbinden? 
Trenn die Leitung einfach auf, und leg bei deinem Gerät fest +12V (oder 
irgendwas anderes im RS232-Pegel-Bereich) auf die Leitung.

Du kannst auch mal schauen, was dein Gerät mit DSR, CTS oder DCD macht. 
Es kann gut sein, dass dein Gerät eins davon einfach fest auf High legt 
(DSR ist ein guter Kandidat dafür). Wenn das der Fall ist, kannst du 
einfach z.B. DSR mit DTR brücken (beim Gerät, DTR beim Terminalserver 
dann in jedem Fall auftrennen!), und sparst dir so die zusätzliche 
Spannungsquelle.

Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.