www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Laborboard - AVRDude sieht kein parallelen Anschluss, bzw. Atmega32


Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir das Board von Das Labor 
(http://www.das-labor.org/wiki/Laborboard) aufgebaut. Entsprechende 
Fotos habe ich angehangen. Mein Problem ist, das AVRDude den parallelen 
Anschluss nicht ansprechen kann. Hierzu habe ich Screenshots angehangen.

Es handelt sich, bei meinem Board um das Board mit Max232. Bevor ich 
jedoch die Max232 Schaltung einbaue, möchte ich die Schaltung mit 5 Pin 
ISB laufen sehen. Die zusätzlichen Steckleisten habe ich aufgesetzt, um 
das Board universaler nutzen zu können. So z.B. möchte ich die Ledreihe 
abschaltbar haben, um Beispielsweise ein LCD an den Ports anschliessen 
zu können...

Meine Frage ist: Ist meine Schaltung falsch aufgebaut, oder hat mein 
Computer eine "kastrierte" Schnittstelle?

Vielen Dank im voraus bei der Hilfe zur Fehlersuche

Ronny

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sieht so aus als könnte die LPT nicht geöffnet werden. Schau mal im 
BIOS ob die LPT auch bidirektional eingestellt ist.

Autor: lfdjvbjk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was fuer Window$?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es sieht so aus als könnte die LPT nicht geöffnet werden.

Es sieht so aus als würde giveio.sys nicht gefunden;)

>Was fuer Window$?

Gute Frage! Ich glaub nicht das giveio unter Vista oder W7 funktioniert.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ronny!

Was für ein Windows verwendest Du und hast Du den GiveIO Treiber 
installiert?

LG Jens

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr,

ich nutze Windows XP Professional SP3. Der parallele Anschluss ist auf 
bidirektionale Kommunikation, im Bios, eingestellt. Was "giveio" angeht, 
muss ich das mal prüfen...



[edit]

Ich habe "giveio" installieren können. Ich teste nun die Kommunikation 
zum Board.

---

Ich dachte, giveio währe eine Windows eigene Funktion... Das man extra 
einen Treiber benötigt...

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr,

ich habe ebend die Kommunikation getestet. AVRDude meldet "AVR Device 
not responding" und "initialisation failed, rc=-1".

Könnt Ihr bitte prüfen, ob meine Schaltung korrekt aufgebaut ist?

Vielen Dank im Voraus.

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie will man das anhand von Bildern prüfen, auf denen man kaum die 
Leiterbahnen sieht?

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Handy macht leider alles andere als gute Fotos. Besonders im nahem 
Bereich...

Ich habe mal 2 neue Bilder gemacht...

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts die auch in scharf ★hust★? Und mit ohne returning Plitzlicht.. 
kannst behelfsweise auch einen Schaltplan posten..

HTH und nix für ungut

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
> gibts die auch in scharf ★hust★? Und mit ohne returning Plitzlicht..
Wenn Du mir eine gute Digicam schenkst, ja ;) Ich nutze kein Blitzlicht. 
Das Licht stammt aus einer daneben gestelten Lampe.
> kannst behelfsweise auch einen Schaltplan posten..
Verdrahtungsplan für Lochraster: 
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro...
Schaltplan: 
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro...
Programmierkabel: 
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro... 
<- Ich nutze das obere der 2 abgebildeten Kabel
>
> HTH und nix für ungut

Kein Problem :)

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf den beiden Plänen so dünkt mir fehlt ein Pullup am /RESET oder 
überseh ich den nur?

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
> Auf den beiden Plänen so dünkt mir fehlt ein Pullup am /RESET oder
> überseh ich den nur?

Am Reset ist ein Kerko100, siehe Fotos im ersten Post...

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Am Reset ist ein Kerko100, siehe Fotos im ersten Post...

Foto.. sehen.. das hatten wir schon.. ;-) An /RESET gehört ein Pullup 
von etwa 10k nach Vcc, der Kerko (nach GND) ist höchstens die Kür, kann 
den Pullup aber nicht ersetzen.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
>> Am Reset ist ein Kerko100, siehe Fotos im ersten Post...
>
> Foto.. sehen.. das hatten wir schon.. ;-) An /RESET gehört ein Pullup
> von etwa 10k nach Vcc, der Kerko (nach GND) ist höchstens die Kür, kann
> den Pullup aber nicht ersetzen.

Im Schaltplan kann ich kein Pullup Widerstand finden... Wo, im 
Verhältnis zu meiner Resetschaltung, müsste der Widerstand platziert 
werden?

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Schaltplan kann ich kein Pullup Widerstand finden...

Ich auch nicht :-) ..was mich etwas verwirrt ist die Tatsache, dass der 
Plan schon mehrere Jahre alt ist und es bei anderen scheinbar 
funktioniert (oder nie aufgefallen ist..)

> Wo, im Verhältnis zu meiner Resetschaltung, müsste der Widerstand
> platziert werden?

Normalerweise(tm) einfach(tm) 10k zwischen /RESET und Vcc. Ist der 
Mega32 da eine "Ausnahme"?

Ansonsten miss nochmal genau nach, ob wirklich alle Verbindungen da 
sind, wo sie sein sollen. Dann kannst auch mal mit einem Oszi so 
vorhanden die Programmierleitungen überprüfen (MISO, MOSI, SCK), ob da 
überhaupt was an- und zurückkommt.

Verunsichert..

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..so, jetzt hab ich auch die Checkliste wiedergefunden [1].. ergo 
einfach mal ausprobieren mit dem Pullup.. und hoffen ;-)

</ingrid>

[1] 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Checkl...

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
>> Im Schaltplan kann ich kein Pullup Widerstand finden...
>
> Ich auch nicht :-) ..was mich etwas verwirrt ist die Tatsache, dass der
> Plan schon mehrere Jahre alt ist und es bei anderen scheinbar
> funktioniert (oder nie aufgefallen ist..)
Ich habe diesbezüglich mal hier im Forum gesucht. Das Ergebnis brachte 
mir hier kein Schritt weiter. Mal sehen, ob Tante Google mehr dazu 
sagt...
>
>> Wo, im Verhältnis zu meiner Resetschaltung, müsste der Widerstand
>> platziert werden?
>
> Normalerweise(tm) einfach(tm) 10k zwischen /RESET und Vcc. Ist der
> Mega32 da eine "Ausnahme"?
Reicht es, wenn ich den 10k R hinter dem Resettaster, nach GND, setze?
>
> Ansonsten miss nochmal genau nach, ob wirklich alle Verbindungen da
> sind, wo sie sein sollen.
Das teste ich morgen einmal...

> Dann kannst auch mal mit einem Oszi so
> vorhanden die Programmierleitungen überprüfen (MISO, MOSI, SCK), ob da
> überhaupt was an- und zurückkommt.
Mit einem Oszi kann ich leider nicht dienen...
>
> Verunsichert..
Dir gehts da gerade wie mir...
> ..so, jetzt hab ich auch die Checkliste wiedergefunden [1].. ergo
> einfach mal ausprobieren mit dem Pullup.. und hoffen ;-)
>
> </ingrid>
>
> [1]
> 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Checkl...
Danke für den Tipp :)

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Reicht es, wenn ich den 10k R hinter dem Resettaster, nach GND, setze?

Hauptsache 'direkt' (also leitend, nichts dazwischen) an /RESET und auf 
der anderen Seite an Vcc.

Was mir gerade noch zum Reset-Taster einfällt: Ist der 'richtig rum'? 
Wenn man den um 90° verdreht, dann zieht er den /RESET (in der Regel!) 
dauerhaft auf GND -> mit dem Mulimeter den Pegel an /RESET nachmessen 
oder den (nicht-)Durchgang am Taster überprüfen.

HTH

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

g457 schrieb:
>> Reicht es, wenn ich den 10k R hinter dem Resettaster, nach GND, setze?
>
> Hauptsache 'direkt' (also leitend, nichts dazwischen) an /RESET und auf
> der anderen Seite an Vcc.
>
> Was mir gerade noch zum Reset-Taster einfällt: Ist der 'richtig rum'?
> Wenn man den um 90° verdreht, dann zieht er den /RESET (in der Regel!)
> dauerhaft auf GND -> mit dem Mulimeter den Pegel an /RESET nachmessen
> oder den (nicht-)Durchgang am Taster überprüfen.

Laß Dich von den 10k nicht bervös machen, alle aktuellen AVR haben einen 
internen PullUp am Reset und eine interne PowerOn-Resetlogik.
Der 10k stört nicht, muß aber nucht sein.
Genauso der 100n, den baue ich allerdings immer ein als Schutz gegen 
Störungen von außen, die einen reset auslösen könnten.

Warum sollen wir uns eigentlich die Augen an den Bildern verbiegen?
Deinen ISP-Stecker ans Board, aber nicht an den Rechner. Keinen Strom an 
Dein Board, dafür den Durchgangsprüfer angeworfen.

Von oben an den IC-Pins durchprüfen, ob die nötigen Leitungen da 
ankommen, wo sie sollen. Dabei gleich gegen die Nachbarpins prüfen, ob 
da kein Kurzschluß ist (geht schnell bei Lochrasrer...).

Dann siehst Du viel besser als wir, ob Spannung, Reset, MOSI, MISO, SCK 
jeweils da landen, wo sie sollen und es keine ungefragte Verbindung 
gibt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
>> Reicht es, wenn ich den 10k R hinter dem Resettaster, nach GND, setze?
>
> Hauptsache 'direkt' (also leitend, nichts dazwischen) an /RESET und auf
> der anderen Seite an Vcc.

Ok, dann setze ich den 10k R dort ein.
>
> Was mir gerade noch zum Reset-Taster einfällt: Ist der 'richtig rum'?
> Wenn man den um 90° verdreht, dann zieht er den /RESET (in der Regel!)
> dauerhaft auf GND -> mit dem Mulimeter den Pegel an /RESET nachmessen
> oder den (nicht-)Durchgang am Taster überprüfen.
>
> HTH

Ich habe ebend den Reset Weg durchgepiepst. Der Schalter scheint richtig 
drinn zu sein. Zumindest reagiert piepst mein Multimeter nur, wenn ich 
den Taster drücke und dabei die Prüfspitzen am GND des Schalters und am 
Reset "Ende" am Atmega32 gesetzt habe... Seltsam ist, das ich ohne den 
Schalter gedrück zu haben, an der Oszilator Schaltung ebenfalls eine 
Prüfspitze habe.. Ist das so korrekt...?

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Warum sollen wir uns eigentlich die Augen an den Bildern verbiegen?
Diese dienen der Fehlersuche. Die Qualität der Bilder ist leider mehr 
als moderat...
> Deinen ISP-Stecker ans Board, aber nicht an den Rechner. Keinen Strom an
> Dein Board, dafür den Durchgangsprüfer angeworfen.
>
> Von oben an den IC-Pins durchprüfen, ob die nötigen Leitungen da
> ankommen, wo sie sollen. Dabei gleich gegen die Nachbarpins prüfen, ob
> da kein Kurzschluß ist (geht schnell bei Lochrasrer...).
>
> Dann siehst Du viel besser als wir, ob Spannung, Reset, MOSI, MISO, SCK
> jeweils da landen, wo sie sollen und es keine ungefragte Verbindung
> gibt.
Kannst Du mir sagen, ob das Schaltbild des 5 poligen ISP Kabels von der 
Lötseite oder von der anderen Seite zu betrachten sind...? Ich denke, 
man muss die Bilder von der Lötseite her betrachten. Falls nicht, muss 
ich mein Kabel neu zusammen löten...
>
> Gruß aus Berlin
> Michael

Gruß von der (fast) Ostsee
Ronny

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
> Was mir gerade noch zum Reset-Taster einfällt: Ist der 'richtig rum'?
> Wenn man den um 90° verdreht, dann zieht er den /RESET (in der Regel!)
> dauerhaft auf GND -> mit dem Mulimeter den Pegel an /RESET nachmessen
> oder den (nicht-)Durchgang am Taster überprüfen.

Mit diesem Verdacht scheinst Du recht zu haben. Ich habe am Reset 
Taster, richtung Atmega32, gegen Masse den Durchgang geprüft. Und, ich 
habe Durchgang obwohl ich den Taster nicht gedrückt habe. Da wird sich 
wohl etwas Lötzinn verirrt haben...

---

Ich habe 2 neue Bilder hochgeladen. Ich hoffe, man kann die Leiterbahnen 
deutlich genug erkennen, um mögliche Bestückungs/ Lötfehler zu finden...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.