www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ist Windows selbst ein "Virus"?


Autor: Halgn H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab großes Problem(Windows)! Ich hab ein Notebook 800 mhz mit windows 
2000. Seit Heute findet er dauert mehrere Viruse von der Firma 
"Microsoft"(LOL) ja und das regt auf... windows bekommt auch nach ~2 
Min. bluescreen of dead!

Noch ein wunder: Der PC war noch nie im Internet wo doch da die 99% der 
Viren kommen XD

Die Windows CD mit rettung geht auch nicht.

Ich hab da nur mit OpenOffice gearbeitet und das ist sicher kein Virus!

Auch wenn ich Antivirus ausmache (also bei den 2 Min.) wird es nicht 
besser!

muss ich neu machen? :O

MfG Alex

: Verschoben durch Admin
Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja
Neuinstallation würde ich nicht sofort machen. Es gibt ja auch noch 
andere Fehlerquellen.
Was sagt der Bluescreen denn?
Und welches Antivirenpaket benutzt du? (Es könnte sich ja um Scareware 
handeln)
Hast du jemals ein offline Update gemacht? (Sonst findet das 
Antivirenprogramm ja niemals aktuelle Viren)
Es ibt ja auch noch den Virenverbreitungsweg über Medien wie CDs, DVDs, 
Disketten, USB usw. Also PC ohne Internet ist kein perfekter Schutz.
Theoretisch möglich ist natürlich auch, dass der Bluescreen 
virusunabhängig ist. Bluescreens können auch durch Hardware defekten 
(Einfach mal ne Live CD rein und schauen was passiert :D ), 
Treiberproblemen kommen.
Ansonsten probier mal HijackThis und poste die Log Datei hier (auto 
Auswertung hier: http://www.hijackthis.de/). Am besten startest du das 
Programm im abgesicherten Modus, dann haben es Rootkits schwer.

Die Idee Windows als Virus zu bezeichnen hat was :D (Bahn frei für Linux 
;) )

Edit: ist der Thread hier nicht irgendwie falsch? (muss der nicht in die 
"PC Hard- & Software" Kategorie?)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frischen Virenscanner von LifeCD benutzen könnte neue Erkenntnisse 
bringen. Es gab in letzter Zeit wieder einen Virus mit bluescreeen (wenn 
es nicht zufällig ein Grafikkartenproblem o.ä. ist). Erinnere Dich an 
Deine letzten Taten vor der Störung.

Ein Virus kann auch von Sticks und CDs eingeschleppt werden.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich ist einfach die Harddisk so langsam am sterben, da hilft auch 
Neuinstallation nichts, bzw funktioniert nur für kurze Zeit.

Neue Disk rein und Neuinstallation (XP ist stabiler und schneller als 
2000)

Oder besser: Kauf Dir für 300..500€ einen Billig-PC, der ist schon 
mindestens 20 x schneller als Dein oller 800 MHz Pentium.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix V. schrieb:
> Die Idee Windows als Virus

Windows ist definitiv kein Virus.
Viren sind klein und effizient.
(der ist aber schon alt)

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht gibt das RAM langsam seinen Geist auf oder sowas.

Autor: Armin H. (min)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows ist kein Virus, sondern eine Krankheit. Leider wurden viele 
Computer sowie deren Nutzer davon befallen.
Ich kann Ihnen Linux als die ultimative Medizin waermstens empfehlen. 
Ich wurde in kurzer Zeit vollstaendig von Windows geheilt.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Windows ist kein Virus, sondern eine Krankheit. Leider wurden viele
>Computer sowie deren Nutzer davon befallen.
>Ich kann Ihnen Linux als die ultimative Medizin waermstens empfehlen.
>Ich wurde in kurzer Zeit vollstaendig von Windows geheilt.

Da begibt sich wieder mal einer vom Regen in die Traufe...!

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armin H. schrieb:
> Windows ist kein Virus, sondern eine Krankheit. Leider wurden viele
> Computer sowie deren Nutzer davon befallen.
> Ich kann Ihnen Linux als die ultimative Medizin waermstens empfehlen.
> Ich wurde in kurzer Zeit vollstaendig von Windows geheilt.

Eigentlich sind ja die Lebewesen das Virus, wie in Raumschiff Enterprise 
anschaulich gezeigt wird.
http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Trek:_Der_Film

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armin H. (min) schrieb:

> Windows ist kein Virus, sondern eine Krankheit. Leider wurden viele
> Computer sowie deren Nutzer davon befallen.
> Ich kann Ihnen Linux als die ultimative Medizin waermstens empfehlen.
> Ich wurde in kurzer Zeit vollstaendig von Windows geheilt.

Hab ich auch mal gedacht. Dauert halt etwas, bis man von seinem 
Abenteuertrip geheilt ist und wieder zurück nach Hause kehrt. ;)

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Ljubizki (nightalex) schrieb:

> hab großes Problem(Windows)! Ich hab ein Notebook 800 mhz mit windows
> 2000. Seit Heute findet er dauert mehrere Viruse von der Firma
> "Microsoft"(LOL) ja und das regt auf... windows bekommt auch nach ~2
> Min. bluescreen of dead!

> Noch ein wunder: Der PC war noch nie im Internet wo doch da die 99% der
> Viren kommen XD

Soll ich dir mal was sagen? Dein Notebook hat überhaupt keinen Virus, 
sondern einen Hardware-Defekt und nach dem solltest du gezielt suchen.

"Viruse von der Firma "Microsoft"(LOL)"

Ts, ts, ts ..

:-)

Autor: Steffen Warzecha (derwarze)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem wenn man die Nebenwirkungen der Medizin bedenkt, nähmlich das 
oftmals die Geräte wie Grafik, Drucker etc. nicht oder nur eingeschränkt 
funktionieren (und das auch bei älteren Teilen). Das hat mich wieder 
vorrangig zu dem Teufel wechseln lassen den ich kenne.

Autor: Armin H. (min)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Nebenwirkungen der Medizin waren bei mir, dass die Linuxinstallation 
keinen einzigen Treiber benoetigt hatte, keine einzige Seriennummer 
eingeben werden musste und ich gerade fuer aeltere Hardware, wo kein 
Treiber mehr vorhanden war, nicht stundenlang im www suchen musste, um 
dann nur Wiejagra-zaepfchen fuer irregeleite Windosuser angeboten zu 
bekommen.
Und gerade fuer Linux gibt es ja werbefreie Tutorials, die mir bislang 
jegliches Problem geloest haben.
Linux ist fuer mich kein Abentheuer mehr, sondern die Grundlage zum 
stressfreien sicheren und kostenguenstigem Arbeiten in jeglicher 
Hinsicht.
Windos ist dagegen Kinderkram zum Spielen, oder ein Grab in dem man viel 
Geld versenken kann, um dann immer wieder neue Softwareupdates kaufen zu 
muessen. Warum sollte ich also aus dem Linuxhimmel zurueck in die 
Windoofhoelle ?

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ja, der "Linuxhimmel" und die "Windowshölle"

Putzig :-)

> Windos ist dagegen Kinderkram zum Spielen, oder ein Grab in dem man viel
> Geld versenken kann, um dann immer wieder neue Softwareupdates kaufen zu
> muessen.

Ja schlimm das die Servicepacks derart teuer hierzulande sind :-)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Armin:

mir gehts genauso wie dir! Ich bin jetzt auch komplett bei Linux und 
muss sagen ich hab mit Linux deutlich weniger Probleme wie mit Windows. 
Aber ich muss sagen es bringt nichts andern was aufzuzwingen. Wenn 
jemand Windows lieber mag dann soll er Windows nehmen und uns Linuxer 
mit seinen Problemen in ruhe lassen und wenn jemand Linux lieber mag 
dann soll er die Windowsuser mit Linux in Ruhe lassen... die sin selber 
schuld ;)

lg

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och mit Linux hätte ich auch bei der Elektronik-Entwicklung weniger 
Probleme. Die Hälfte der Programme, die wir einsetzen, gibts gar nicht 
erst für Linux, also keine Gefahr von Fehlfunktionen oder Bugs gegeben. 
Und da unsere Kunden Windows einsetzen, also unsere nicht entwickelte 
Hardware mit der für entwickelten Linux Software dann eh nicht liefe, 
hätten wir auch viel weniger Aufträge, also auch da wesentlich weniger 
Stress. Eigentlich genial, muss ich mal der Geschäftsleitung 
vorschlagen.

Autor: Fra Nk (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Ljubizki schrieb:
> Ich hab da nur mit OpenOffice gearbeitet und das ist sicher kein Virus!


Windows: Virus den man bezahlen muss
Linux: Virus der nix kostet

Bei mir meckert Kaspersky über OpenOffice-Dateien. Diese werden aber 
nicht gelöscht sondern auf "beschränkte bla, bla" oder so, gesetzt.

Autor: Halgn H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es war Windows :C oder die Festplatte:


Nachdem ich Life CD von Linux gebrannt hab und den Notebook startete 
kamm eine naricht:
(Habs jetzt nicht genau aber änlich)
"VIRUS: Ein Prozess versucht die Bootpation zu überschreiben. Zulassen?"
Ich nahm jetzt nein und alles lief. Jede 2-3 Min. kamm die Naricht!
Als ich die Festplatte Fomatierte war sie total Deffekt.
Daten habe ich gerettet und eine neue Festplatte(SSD) ist grad 
unterwegst. Jetzt holl ich mir 100% Linux.



PS: Ich hab jetzt die Festplatte als Deko genohmen :D

  _______
  |--_--|
  | d S |<- Platinen seite :D
  |\/\  |
  |_____|
  /  |  \
 /   |   \

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich schrieb:
> @ Armin:
>
> mir gehts genauso wie dir! Ich bin jetzt auch komplett bei Linux und
> muss sagen ich hab mit Linux deutlich weniger Probleme wie mit Windows.
> Aber ich muss sagen es bringt nichts andern was aufzuzwingen. Wenn
> jemand Windows lieber mag dann soll er Windows nehmen und uns Linuxer
> mit seinen Problemen in ruhe lassen und wenn jemand Linux lieber mag
> dann soll er die Windowsuser mit Linux in Ruhe lassen... die sin selber
> schuld ;)

Ich benutze Windows und habe wenig Grund zu klagen. :-)

Wenn es ein OS mal schaffen sollte, eine ganz simple Funktion des alten 
Amiga-OS zu haben, denke ich über einen Umstieg nach.

Die Funktion?
Ein Datenträger wird entweder über den physikalischen Zugriff 
(LW-Buchstabe, Mount oder so) angesprochen oder über seinen logischen 
Datenträgernamen!

Wenn ich Daten auf den Datenträger "Bilder01" gespeichert habe und 
später meine Datenbank aufmache und raufklicke, sagt mir das OS:
Legen sie den Datenträger "Bilder01) in ein BELIEBIGES Laufwerk.
Das mache ich ich und fertig. Egal, ob ich die Daten inzwischen auf eine 
ganz anderen Platte, einer CD, einem USB-Stick verschoben habe. Der muß 
nur so heißen und fertig.
Das ging mit allen Daten und Programmen so.
Falls es den passenden Datenträger in der Form nicht mehr gab, reichte 
eben ein assign Bilder01: neuer_ort:neuer_ordner

Hat keiner mehr seitdem so hinbekommen. Grrr...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian
Ich weiß, aber ich fand die Idee nur Lustig.
Aber deine Definition ist nicht wirklich toll.

Man kann Windows nicht als Virus bezeichnen, da es sich nicht 
reproduziert  und alleine weiterverbreitet (wär aber Lustig)! (Das 
zeichnet Vieren ja aus).

Man könnte ja mal überlegen ob man Windows als Spyware bezeichnet ;D

Christian H. schrieb:
> Windows ist definitiv kein Virus.
> Viren sind klein und effizient.
> (der ist aber schon alt)

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix V. (flexxxv) schrieb:

> Man könnte ja mal überlegen ob man Windows als Spyware bezeichnet ;D

Dann sollte man vorher aber google als Spy-Machine bezeichnen. 
Komischerweise scheint das aber niemanden zu stören, da jeder google wie 
selbstverständlich benutzt.

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man kann Windows nicht als Virus bezeichnen, da es sich nicht
> reproduziert  und alleine weiterverbreitet (wär aber Lustig)! (Das
> zeichnet Vieren ja aus)

Nein nein nein! Das sind Bakterien und größeres Gezücht.

Viren konnen sich eben nicht selbst vermehren, sondern müssen einen Wirt 
umbauen. Bei Windoof ist's sogar noch komplizierter, es braucht einen 
Wirtskörper für das Virus und einen Wirtsgeist für das Mem. Ohne das Mem 
wäre der Virus schon lange ausgestorben.

Autor: Nicolas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> assign Bilder01: neuer_ort:neuer_ordner

Ich vermisse es auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.