www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRStudio 4 und STK500 keine Verbindung


Autor: Steffen Brüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich hab grad post bekommen und mein STK500 sowie einige Atmel Chips
bekommen.
Ich bin ein absoluter Neuling mit diesen kleinen Käfern. ;)
Leider hab ich nach dem Auspacken schon das erste problem.
Das AVRStudio 4 findet einfach das Board nicht. habs über Auto und Com1
(wo das Board auch dranhängt) versucht ohne Erfolg.
Ich hab hier im forum nen Beitrag über das Update eines solchen Boards
gelesen. Aber ich hab keine Entsprechenden Links zu dem Thema weder
hier noch bei mr.google gefunden.

Ich bin für jede Hilfe Dankbar.

Gruß

BomberD

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin.

hast du auch den richtigen serielen anschluß am stk500 genommen ???

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
funktioniert der com port??
richtiger controler eingestellt?
was meldet avr isp denn genau??

ENtering Programming mode failed oder findet er den programmier dongel
nicht??

Autor: Steffen Brüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh ich mal von aus. RS232 CTRL so wies in der anleitung steht.
Hab grad die funktion fürs firmwareflashen gefunden allerdings gibts
dort den fehler:

'No supported board found
AVRProg version 1.37'

was aber wohl am oben geschilderten problem liegen wird.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@steffen:
das stk500 läuft auch nicht mit avrprog, nur mit dem stk500 plugin in
avrstudio.
das upgraden kann man wenn nötig auch darüber machen.

@jens
man muss beim stk500 keinen controller einstellen. ich würde jetzt mal
vermuten, dass du nicht vom stk500 redest :)

Autor: Steffen Brüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das plugin ist aktiv. ich hab ja in der menüleiste die netten
schaltflächen.
wenn ich das anklicke dann gibts ein:detecting on 'com1' (oder
auto)... failed.

recht easy zu handeln das teil ;(

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm... bei mir hats out of the box funktioniert..

sicher, dass com1 ok ist? hast du eine geeignete spannungsversorgung?
leuchtet die led auf dem board ein ein bisschen farbspeil am anfang
dauerhaft grün?

Autor: Steffen Brüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die blinkt n bissel rum rot gel/brot grün
für power sorgtn labornetzteil 10 volt und 1 ampere

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ist deine COM1 vielleicht durch ein anderes Programm belegt? Ansonsten
funktioniert das STK500 eigentlich auf Anhieb.

Gruß
Thorsten

Autor: Steffen Brüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja... wie bekomm ich das raus?
sollte eigendlich nicht. am comport war noch nie was dran.
der pc ist neu. aber nen fehler am port kann ich leider nicth
ausschließen. hab nix was ich hier dranstöpseln könnte.

muss eigendlich ne fester adressbereich vorgegeben sein? im bios kann
man doch die umstellen..

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standardeinstellung COM1 3F8 mit IRQ4 ist ok.

"tja... wie bekomm ich das raus?"
Rechner neu booten und nach dem Hochfahren nur AVR-Studio starten. Dann
sollte die Schnittstelle noch frei sein. Wenn nicht irgendein Programm
beim Booten den Port bereits belegt. Sollte bei einem neuen PC aber
wirklich nicht der Fall sein.

Autor: guenter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen

Hast Du ein richtiges COM-Kabel im Einsatz ?

Es muss ein 1:1-Verlängerungs-Kabel sein (alle 9 pins müssen
durchgeschaltet sein - mit OHm-Meter-Messgerät durchmessen)

Vielfach gibt's auch sog. Null-Model-Kabel (pin 2 und 3 sind dabei
gekreuzt!); mit einem solchen Null-Modem-Kabel funktioniert das
STK500 nicht !!!

Zur Prüfung der ser. Schnittstelle habe ich schon manchmal das
Terminal-Programm von Bray (im Netz kostenlos downloaden)verwendet;

Hiermit kann man längere Dateien über die ser. Schnittstelle senden;

am anderen Ende des Kabels kann man dann z.B. mit einem Logik-Stift
feststellen, ob die ser. Schnittstelle funktioniert; zwar etwas
aufwendig aber zumindest bekommt man Klarheit, ob die ser.
Schnittstelle funktioniert;

wenn Du weitere Info_s hierzu benötigtst, melde Dich nochmal

Günter

Autor: guenter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen

als Ergänzung zu meinem obigen Beitrag:

dieses Terminal-Programm ist noch einfacher zu verwenden

>>> AVRTerm 1.2
>>> Programmer: Roland Walter 2002
>>> Homepage: www.rowalt.de
>>> AVR Term is freeware

Ich hab's gerade nochmals ausprobiert:

Logik-Stift an Pin 3
längeren String übertragen (siehe Dialog-Maske AVR-Terminal)
LED am Logik-Stift muß kurz aufleuchten...

Selbstbau-Logik-Stift als Anlage anbei.
Schaltung stammt nicht von mir, habe ich irgendwan mal im Netzt
gefunden und auf Lochraster-Platine aufgebaut
(Nachbau aber bitte ohne Gewähr / ohne Haftung)

5-Volt-Spannung anschließen
Pin 3 der Com-Schnittstelle an Eingang -> rote LED muss leuchten
(Während der Datenübertragung)
pin 5 der Com-Schnittstelle an Eingang -> grüne LED muss leuchten
(ständig)
Gruß

Günter

Autor: Steffen Brüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Hilfe.
ich habs jetzt etwas unkonventioneller hinbekommen, da einfache
neustarts nicht ausgereicht haben.
die schnittstelle war noch nie in betrieb. ichhab mal einfach ne
serielle maus staub *hust* an den pc angeschlossen die ging dann. und
seit ich die dran hatte geht auch das board. :)

gruß

steffen

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[zensierte abfällige bemerkung über ein bestimmtes os] :)

Autor: Steffen Brüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so noch ne frage ;)

wenn ich statt dem s8515 der auf dem board schon drauf ist nen
atmega16l einbau muss ich dann was am board umstellen?
sorry der anfang ist sehr schwer...

gruß steffen

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergleich einfach mal die pinbelegung des tqfp gehäuses. das sollte
deine frage beantworten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.