www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bitte um Huilf beim zusammenbau eines ESR1 Messgeräts


Autor: Michael S. (micha1203)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute,

kann mir bitte einmal jemand per mail oder pn eine fertig gelötete esr1 
platine zukommen lassen?!?!
ich habe das gerät als bausatz geschenkt bekommen,habe aber nicht soviel 
plan von dem ganzen.sprich ich kann zwar sehr gut löten,komme aber mit 
dem bauplan nicht ganz zurecht.ich bräuchte dieses bild einmal zum 
abgleich ob ich wirklich alles richtig gemacht habe bevor ich das gerät 
in betrieb nehme.
die bilder von dem hersteller sind für mich nicht genau genug.
hoffe das mir von euch jemand helfen kann da ich das gerät dringend 
benötige.
vielen dank schon einmal im vorraus!!

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die bilder von dem hersteller sind für mich nicht genau genug.

In der Bauanleitung von ELV sind doch wunderschöne Bilder von der
bestückten Platine abgedruckt. Was soll denn daran ungenau sein?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder meinst Du mit ungenau, daß die Beschriftung der SMD-Widerstände 
nicht lesbar ist?
Dafür gibts ja die die durchnummerierte R-Bezeichnung.

Autor: Michael S. (micha1203)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
die bilder von seite 5 habe ich ja,das gerät ist ja nagelneu und der 
Plan lag in der verpackung.
was ich benötige,wäre einmal eine fertig gelötete platine von jemanden 
von euch.es sind nicht alle widerstände ect genau so wie auf dem plan 
und darum wäre es gut wenn ich meine platine mal mit einer anderen 
abgleichen könnte.
ich weis das das nicht besonders professionel ist,aber für mir würde es 
sehr helfen!!
bedenke bitte das ich ein totaler leihe bin und darum möchte ich das 
gerät nicht kaputt machen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es sind nicht alle widerstände ect genau so wie auf dem plan

Meinst Du die Beschriftung der SMD-Widerstände? Kennst Du Dich damit
nicht aus?

Was ich meine: Du brauchst 10kOhm, auf dem SMD-W. steht aber 103, das
bedeutet 10 und 3mal die 0 also 10 000 Ohm = 1kOhm.

>bedenke bitte das ich ein totaler leihe bin und darum möchte ich das
>gerät nicht kaputt machen.

Was macht ein totaler LAIE mit einem ESR-Meßgerät?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>10 000 Ohm = 1kOhm.

            = 10kOhm.

Autor: Michael S. (micha1203)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich benötige das gerät zum messen von elkos auf zsus und ysus platinen 
(plasma).
ich habe die bestückung ja soweit fertig,einziges problem was ich gerade 
habe ist,das ich einen widerstand zu viel hier liegen habe und ich 
absolut nicht weis wo der hin soll und vorallem was das für ein 
wiederstand ist!!

Autor: Gast 10 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter SMD-Widerstand?

Es soll Multimeter geben, mit denen sich Widerstände messen lassen.
Gerüchteweise soll bei nicht einlöteten Widerständen der gemessene
Wert sogar noch stimmen.
Und bei  Bausätzen kann sogar mal ein Widerstand zuviel dabei sein.

Autor: Michael S. (micha1203)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat sich erledigt!!!

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast 10 schrieb:
> Und bei  Bausätzen kann sogar mal ein Widerstand zuviel dabei sein.

...der im nächsten Bausatz fehlt, was viel schlimmer ist.

Autor: Michael S. (micha1203)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok,habe alles soweit richtig zusammen gebaut.problem: das gerät gibt
keinen mucks von sich.abslout keine reaktion....
einer einen tipp woran es liegen könnte??
hab auch noch einmal alles nach gelötet um ne kalte lötstelle zu
vermeiden...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bittest um was!?! Huilf?

Autor: Gast 10 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Huilf" deute ich als geschriebenen Dialekt, vermutlich aus dem
sonnigen DE-Süden. Heißt hochdeutsch "HILFE".

Dialekte schriftlich auszudrücken ist schwer, da hilft nur lautes
Vorlesen, und Kenntnis des Dialektes.

Mich stört es nicht, wenn man hört wo jemand herkommt.

Autor: Michael S. (micha1203)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schön das du dich an einem schreibfehler so erfreuen kannst!!ich bin 
mehr als deutsch,ahndelt sich wie schon erwähnt um einen kleinen 
rechtschreibfehler.
wenn du deinen beitrag allerdings für hilfreich hälst,frag ich mich wer 
aus dem süden kommt?!?!
habe um hilfe gebeten und wollte niemanden der mich auf nen fehler im 
text aufmerksam macht.wäre schön wenn sich mal leute melden die wirklich 
bereit sind mir zu helfen!!!!!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Sallach schrieb:
> ok,habe alles soweit richtig zusammen gebaut.problem: das gerät gibt
> keinen mucks von sich.abslout keine reaktion....
> einer einen tipp woran es liegen könnte??

Ja. Ruf die ELV Hotline an.
Dafür gibt es diese.

> hab auch noch einmal alles nach gelötet um ne kalte lötstelle zu
> vermeiden...

Ja, nee, iss klar.

> habe um hilfe gebeten und wollte niemanden der mich auf nen fehler im
> text aufmerksam macht.wäre schön wenn sich mal leute melden die wirklich
> bereit sind mir zu helfen!!!!!

Schön das DU meinst das wir Dir unsere Zeit kostenfrei opfern.

Autor: Michael S. (micha1203)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar,aber für doofe sprüche ist die zeit da ja??
tolles forum wirklich!!!

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wird dir garantiert nicht geholfen!!!!!

Natürlich hat dir bisher keiner geholfen weil man dich einfach nicht
ernst nehmen kann, schwierigkeiten deinen Beitrag zu lesen hat man
auch dann wird direkt weiter geklickt.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Pascal:
Genau so ist es.

Vielleicht hat der TE den kognitiven Zugang und versteht dies (ist aber 
kaum anzunehmen).

Na ja, für die ELV Hotline reicht es bei ihm wohl nicht.

Autor: genius minimus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Display verpolsicher gestaltet oder lässt es sich in 
verschiedenen Orientierungen einbauen?

Kann es also sein, dass du das Display verkehrtherum eingelötet hast?

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einer einen tipp woran es liegen könnte??

Batterie oder Netzteil anschließen.

Welche anderen Tipps erwartest du bei deinem geringen Output an Infos?

Ich kenne das SO:

Jemand schreibt ziemlich genau, WAS er gemacht hat, WAS nicht geht, WAS 
erwartet worden wäre.

Im Grunde ist das irgendwie auch eine "Hilfe zur Selbsthilfe": Wenn du 
weißt was du nicht weißt, hast du Ansatzpunkte nachzuforschen, wie du 
dieses Un-Wissen erweitern kannst.

Beispiel: Versorge deine Schaltung mit Spannung. Miß die Stromaufnahme 
und überlege (oder lese aus Datenblatt etc) ob die Stromaufnahme 
plausbel erscheint.

Wenn du nun NICHT weißt wie hoch deine Stromaufnahme sein könnte/müßte, 
dann kannst du eine "gescheite" Frage stellen:

Beispiel:
"Ich habe die Schaltung an einem Netzteil angescchlossen, welches für 
die benötigten 12V= max. 1000 mA liefern kann. Laut Vielfachmeßgerät 
braucht die Schaltung aber nur 4 mA, und die auf der Platine gelötete 
Leuchtdiode leuchtet nur ziemlich trübe. Diese Stromaufnahme scheint mir 
zu gering, das Datenblatt spricht von ca. 100 mA typische Stromaufnahme.

FRAGE: Wie kann ich nun weiter vorgehen, um das Problem einzukreisen ???

Autor: Germanistiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stllx doHma Ein ador zWe Ffoots fom dweinA Skaltng ei,dmat WEi zseho 
klämme vo daym BroBlÄ iß!!!

Autor: RF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundbedingung dass etwas angezeigt werden kann, ist der korrekte Einbau 
der LCD-Anzeige und des ICL7106. Außerdem muss die Betriebsspannung 
zwischen Pin 1 und Pin 26 an IC6 vorhanden sein.

Autor: genius minimus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des is richdig. Do musch schaua, dass dia richtigrum drinhockn. 
Ausserdem sollts ja für di koi Broblem sei dass d Schbannung an die 
Versorgungsanschlüss mol nochmissch, wenn d scho Fernseha repariern 
kannsch.

Ja, das ist ein etwas seltsamer Dialekt, aber den gibts auch irgendwo in 
Schwaben :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.