www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kalibrierung ADC MAX1069


Autor: mat-sche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe erfolgreich einen 14bit ADC MAX1069 ausgelesen. Dabei stoße ich 
auf einige Probleme.
In meiner Anwendung messe ich Gleichspannungen im Bereich von +5V-0V 
wobei ich eine genaue Auflösung, 3 Stellen nach dem Komma, im Bereich 
von 0 Volt benötige. Lege ich nun den Eingang auf AGND "zappelt" bei mir 
im Bereich von 1-10mV der Wert stätig. Wie kann ich erreichen, dass der 
Wert ständig auch 0V anzeigt. Gibt es eine Form Hardware/Software um den 
Fehler zu beheben?
Über Anregungen wäre ich sehr dankbar!

Gruß MAT

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind etwa 5 Bit, die da "zappeln". Dein ADC bringt also nur 9 Bit 
einigermaßen stabil.

Hast du denn die Analogspannung für den ADC extra geglättet, oder speist 
du ihn einfach so aus der Versorgungsspannung?

Autor: mat-sche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Versorgungsspanung ist geglättet. Der ADC Analogeingang mit 330pF 
Kondensator abgeblockt. Ref-Spannungsversorgung ebenfals mit 100n & 10µ 
stabilisiert. Testweise habe ich auch das System einmal über eine 
Bat-Spannungsversorgung betrieben mit dem gleichen Ergebnis.
Proggen tue ich in Bascom.
Ideen???

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegts vielleicht an der Verdrahtung?

Autor: mat-sche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte sein, habe alles zur Zeit auf'm Steckbrett. Werde mal heute alles 
fest verdrahten. Wobei, die Glättung habe ich alles schon auf der 
Platine mit drauf und die Brücke hatte ich ebenfalls direkt am Chip 
gelegt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  mat-sche (Gast)

>Könnte sein, habe alles zur Zeit auf'm Steckbrett.

14 Bit ADC auf nem Steckbrett. Wie süß ;-)

> Werde mal heute alles fest verdrahten.

Das allein reicht nicht. Bei sowas braucht man ein gutes Layout + gute 
Schaltung. Nix was man mal fix zusammenbaut.

> Wobei, die Glättung habe ich alles schon auf der
>Platine mit drauf und die Brücke hatte ich ebenfalls direkt am Chip
>gelegt.

Ein Schaltplan sagt mehr als tausend Worte . . .
Siehe Netiquette

MFG
Falk

Autor: mat-sche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

danke für den Link zur Netiquette ;)!

Ok 14Bitler auf Steckbrett: Chip ist auf einer Leiterplatte, die über 
eine Stiftreihen auf dem Brett steckt. Layout entspricht dem aus dem 
Maxim PDF.
Ich denke mal die Anschlüsse, um den ADC auszulesen, sind jetzt erst 
einmal nicht zu berücksichtigen. Ansonsten sind die Kondensatoren alle 
auf der Leiterplatte iund die Versorgung auch direkt.
Nun wie schon gesagt, werde ich mein Layout noch einmal anpassen.

Autor: mat-sche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun bin ich wieder direkt am Board und habe den Eingang am Eingang mit 
Masse verbunden und siehe da.... kein zappeln mehr :D.
Dann werde ich mal schauen wie mein Design aussehen muss. Hat jemand 
einige Seiten zum Platinendesign und ADC?
Gruß MAT

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.