www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hilfe: Strom ist Nass geworden!


Autor: *Technik-Freak88* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich habe ein PROBLEM!!

Ich hoffe ich bin hier richtig gelandet und ihr könnt mir helfen..

Mir ist eben mein mp3-Player ausfersehen ins Waschbecken gefallen.
Wenn ich ihn jetzt anmache kommt nur noch Rauschen...
Denke mal das Rauschen liegt daran, dass der Strom bei der aktion nass 
geworden ist.
Kann ich den Strom irgendwie wieder trocknen kriegen?
Fönen? Handtücher?

Brauche eure Hilfe!

: Verschoben durch Moderator
Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei 250 Grad im Backofen wird der Garantiert trocken.

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Problem
2. -.
3. MP3
4. aus Versehen
5. an mache,
6. Aktion
7. trocken

Und zuletzt: troll dich!

Autor: *Technik-Freak88* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es besser wenn ich den dabei auf Umluft stelle?
Oder ist das egal? Und ist das net ein bisschen zu viel Wärme?

Den zweiten Post hab ich leider nicht ganz nachvollzihn können...

Danke schonmal!

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg das Teil ohne Akku/Batterie in ne Schüssel mit Reis auf ne Heizung. 
Am besten ein bis zwei Tage und dann nochmal probieren.

Für die Zukunft: Wenn ein Gerät nass wird NICHT einschalten! Sofort die 
Batterien/Akkus raus und trocknen lassen.

Wenn du das Gerät einschaltest oder den Akku drin lässt gibt es 1. 
Kurzschlüsse und 2. Galvanische Vorgänge die das Gerät irreparabel 
beschädigen. Wenn dus aber gleich ausschaltest und Akku raus kannst du 
Glück haben und es geht wieder nach dem trocknen.

lg

Autor: Sascha W. (arno_nyhm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, 250degC müssen es mindestens sein für etwa 30min.! Umluft ist auf 
jeden Fall zu empfehlen!
Und steck ihn am besten gleich jetzt sofort rein, umso länger das Wasser 
einwirkt, deto unwahrscheinlicher ist es, dass er danach wieder 
funktioniert!

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ps: die zwei anderen Beiträge ignorierst du ganz einfach das sind Leute 
denen es langweilig ist, die niemanden haben und deshalb andere Leute 
nerven weil ihnen langweilig ist...

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.
.
.
was da rauscht iss das Wasser,
wenns nimmi rauscht iss Wasser all
.
.
.

*duck&weg*

vlg
Charly

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Rauschen wird durch Kupferwürmer verursacht. Die müssen im Wasser 
gewesen sein und das Gerät nun verseucht haben. Dieropenmedizinische 
Klinik in Hamburg kann da helfen.

Autor: MoJo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Technik-Freak88
Auseinandernehmen und mit einem normalen Fön trocknen sollte reichen.
Den Fön nicht zu lange hoch halten, Temperaturen über 85 Grad vermeiden.

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikrowelle. Nur in einer Mikrowelle wird Strom richtig knackig trocken.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich geh mal Popcorn holen :-)

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich das Popcorn bitte mit Strom.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich geh mal Popcorn holen :-)
Nimm mir was mit.

Die einzig richtige Lösung lautet:
Das Wasser in ein Glas giessen, Whiskey dazu, 2 Eiswürfel

Autor: Karbon Gummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jemand 88 im Namen führt werde ich nervös.

PS: Mein bedauern an alle, die 1988 geboren wurden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt hier noch irgendwas anderes als Geblödel?

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was erwartest du, bei so einem Eröffnungspost? ;)

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Dieter schrieb:
> Was erwartest du, bei so einem Eröffnungspost? ;)

Vielleicht ist das ja wirklich ein absoluter Newbie ohne 
Technik-Erfahrung?! ;-)

Autor: Dietmar M. (dim10)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl heinz Buchegger (kbuchegg) (Moderator)
Also ich lese hier schon seit langer Zeit mit und halte i.a. viel von 
Deinen Beiträgen aber
>Das Wasser in ein Glas giessen, Whiskey dazu, 2 Eiswürfel

Whiskey zu verpanschen... Genauso gut kann man Kindern das Schulbrot 
wegessen, Polizisten den falschen Weg zeigen oder nem Baby den Schnuller 
klauen :-)

mfg Dietmar M.

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, um einen Bourbon ists nicht schade, wenns allerdings Malt ist, 
dann ist das schlimme nicht das Wasser sondern das Eis...

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handyhersteller sagen zu solch einem Malheur Wasserschaden
oder Totalschaden. Kauf dir einen Neuen wenn du keine Garantie
mehr hast und gut.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das hat es früher ( TM ) nicht gegeben.
Da hatten die Telefone noch ein Anschlusskabel, und das war
recht kurz.

Die Möglichkeit, das Ding im Waschbecken oder im Klo
zu versenken, war eher begrenzt.

Was sagt einem das?

Früher war alles besser!

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, hier geht es um so ein Musikdings, aber versucht mal
ein Grammophon im Waschbecken zu versenken.  :)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Ja, das hat es früher ( TM ) nicht gegeben.

Früher? Ach, hör mir doch auf mit früher.
Wir hatten ja nichts!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gabs früher auch keine Mikrowellen, in denen man die Dinger nach 
der Bergung hätte trocknen können.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:

> Früher? Ach, hör mir doch auf mit früher.
> Wir hatten ja nichts!

Ja, natürlich hatten wir kein Handy und keinen Mp3- Player.
Aber, da die Teile noch nicht erfunden waren, gingen
die uns auch nicht ab.

Und im Klo versenken ging natürlich auch nicht. :)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher(TM) war alles besser! Vor allem die Zukunft! :-)

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja durchaus Entwicklungen, die einem das Leben
leichter machen.

Die Fähre nach Mallorca läßt sich mit einem Navigationsgerät
in Barcelona doch um einiges leichter finden als "früher"
( Stadtplan+ Fragen )

Aber den neuesten Entwicklungen stehe ich immer recht
skeptisch gegenüber.

Nicht Allem, was so auf den Markt geworfen wird, kann ich
einen Nutzen abgewinnen.

Und ich geb's zu, ich nutze mein Handy zum Telefonieren.
( Und zu sonst nichts! )

Das Ding kann mehr als ich, das find ich sehr eigenartig.
Aber ich habe überhaupt keinen Drang, mich in diese
Funktionen einzuarbeiten.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und eine Microwelle gibt es bei uns nicht.

Meine Frau kocht noch richtig. :)

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Früher? Ach, hör mir doch auf mit früher.
> Wir hatten ja nichts!
so ganz nach dem spruch: als kind wäre ich früher gerne so reich gewesen 
wie die heutige jugend arm

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)

ich kann zwar SMS schreiben aber ich habe es mir wieder abgewöhnt
Einzig die Fotofunktion ist mir außer dem Telefon an sich nützlich.


...

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ;-)
>
> ich kann zwar SMS schreiben aber ich habe es mir wieder abgewöhnt
> Einzig die Fotofunktion ist mir außer dem Telefon an sich nützlich.
>
>
> ...

Ab einer gewissen Position hat man seine Vorzimmerdame. :)
da braucht man weder Anrufbeantworter noch Telefonbuch,
auch der Terminkalender wird geregelt.

Dann braucht man nicht mal mehr ein Handy.

( Soweit will ich noch kommen! )

Autor: Ruediger Scheidig (ruediger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um wieder etwas Ernsthaftigkeit in die Antworten zu bringen: man muß ja 
erst mal unterscheiden, welcher Strom denn nun getrocknet werden muß. Da 
es sich bei dem Gerät um einen MP3-Player handelt, kann der zu 
trocknende Strom eigentlich nur ein?

Hm? Na? Jawoll, ein Datenstrom, ein MP3-Strom sein! Und den kann am 
allerallerbesten wer trocknen?

Genau - die GEZ! Also mein Tip: das Gerät an die GEZ schicken, mit einem 
saftigen Schreiben ("was soll der Mist, macht mir meinen MP3-Strom 
wieder trocken, ich verklag Euch usw usf"). Dann kümmern die sich aber 
ruckzuck!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du verwechselst hier die GEZ mit der GEMA...

Autor: Ruediger Scheidig (ruediger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau die meinte ich^^

Autor: Michael Sauron (Firma: www.das-labor.org) (laborsauron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sind denn in diesem Thread jede menge unangemldeter Gäste ?
Ich dachte offtopic geht das nicht mehr.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Sauron schrieb:
> Wieso sind denn in diesem Thread jede menge unangemldeter Gäste ?

Weil der in "Mikrocontroller & Elektronik" eröffnet worden war.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Elektronen einzeln auf Löschpapier legen, so werden sie am 
besten trocken. Alternativ geht auch ein Stück Küchenrolle. Beim 
Wiedereinsetzen darauf achten, dass das Pauli-Prinzip nicht verletzt 
wird. :-)

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das St.Pauli-Prinzip jedoch toleriert Verletzungen auf Wunsch.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Technik-Freak88 schrieb:
> Denke mal das Rauschen liegt daran, dass der Strom bei der aktion nass
> geworden ist.
> Kann ich den Strom irgendwie wieder trocknen kriegen?

-> LOL
Nasser Strom??

> Mikrowelle. Nur in einer Mikrowelle wird Strom richtig knackig trocken.

> Ich würde die Elektronen einzeln auf Löschpapier legen, so werden sie
> am besten trocken.

Ich lieg vor Lachen gleich am Boden :D

@ Technik-Freak88
du musst uns schon mehr verraten, mit so wenig Informationen können wir 
dir nicht helfen den Strom zu trocknen. Es macht einen großen 
Unterschied ob man Gleich- oder Wechselstrom trocknen will.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Ich lieg vor Lachen gleich am Boden :D

Endlich mal das beliebte 'ROFL' auf deutsch und ausgeschrieben.

;-)

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Unterschied ob man Gleich- oder Wechselstrom trocknen will.

Vielleicht ist es auch Drehstrom ... 
Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dieses Topic is genau so gut wie das hier 
Beitrag "Amper hoch skillen?"

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drehstromelektronen bitte nur in der Wachmaschine schleudern und dann im 
Trockner trocknen!

Bei Drehstrom sollte ma noch darauf achten ob er links oder 
rechtsdrehende Elektronen enthält.  Dementsprechend ist die Drehrichtung 
der Wachmachine zu wählen ;-)
Tom

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit etwas Waschmittel glänzen die Elektronen danach auch noch schön. Mit 
Weichspüler sind sie dann sogar ganz warm und weich ....
Am besten schonend und energiesparend auf 30°C einstellen...

So was lustiges ^^

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann kann sie natürlich auch gefriertrocknen, dann werden Sie sogar 
supraleitend und der MP3-Player muss nie mehr aufgeladen werden ;-)

Autor: Mathias H. (mathew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> Drehstromelektronen bitte nur in der Wachmaschine schleudern

aber nicht zu schnell schleudern lassen sonst haben die elektronen ein 
Schleudertrauma und verirren sich im Mp3-Player =)

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, natürlich muss die Wachmaschine it genau 50U/min. drehen, sonst 
spielt der Player zu schnell oder zu langsam ;-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias H. schrieb:
> Thomas Burkhart schrieb:
>> Drehstromelektronen bitte nur in der Wachmaschine schleudern
>
> aber nicht zu schnell schleudern lassen sonst haben die elektronen ein
> Schleudertrauma und verirren sich im Mp3-Player =)

Oder noch schlimmer: Es wird ihnen schlecht und sie kotzen dir die Kabel 
von innen voll. Dann ist es gut wenn man eine Kapillarbürste bei der 
Hand hat.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pruust!!!

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um nochmal auf das "Früher" zurückzukommen... edamals konntest du auch 
Sachen in der 
"Nachrungsmittelverarbeitungsendproduktlagerungsundentsorgungseinheit" 
versenken. Nur DA wollte es dann echt niemand mehr zum Trocknen 
rausfischen, da es sich um Plumsklos handelte. Oder sprechen wir von 
verschiedenen Versionen von "Früher"?

Ach ja, ich hab tatsächlich mal ne Uhr mitgewaschen... die läuft noch. 
Ist bestimmt die Highlander-Version. Mal schauen, ob ich den Kopf nicht 
doch noch irgendewie abkriege...

Autor: Christoph B. (birki2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Handyhersteller sagen zu solch einem Malheur Wasserschaden
> oder Totalschaden. Kauf dir einen Neuen wenn du keine Garantie
> mehr hast und gut.

Wenn es kein Unterwasser-Player war, wird das wohl kaum von der Garantie 
gedeckt.

Ansonsten wurde ja schon alles zum Stromtrocknen gesagt, aber jemand mit 
dem Nick "Technikfreak" sollte das eig. wissen. Kommt es nur mir so vor, 
oder waren Trollposts mal intelligenter?

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir könnten Elektor einen "Stromtrocknungsofen" - Artikel anbieten! 
Vielleicht ist ja jemand so blöd und bezahlt einen dreistelligen Betrag 
dafür =)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.