www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED-Matrix - geht das überhaupt?


Autor: sebezahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi alle,

ich will mit einem kleinen AVR 35 LEDs steuern. Weil der ja
erfahrungsgemäß nicht so viele Ports hat, wollte ich die in Matrix
stellen, wie hier beschrieben:
http://www.sprut.de/electronic/pic/grund/tasten/tasten.htm

Das Prinzip ist mir klar, nur knallt mir da nicht der MC durch?
Immerhin verlangt eine solche LED ja gerne ihre 20mA... Oder geht das
"nur" mit Low-Current LEDs? Wenn ja, würde ich die bestellen, der
sonstige Schaltaufwand wäre für das Anwendungsgebiet zu groß.

Vielen Dank für die Leihgabe Eures Verstandes ;-)
sebezahn

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

in diesen Beispiel scheinen es wohl Low Current LED's zusein. Einfach
ein NPN und PNP Transistor als Treiber nehmen.

Mfg

Dirk

Autor: sebezahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für deine Einschätzung, das dachte ich mir auch... Ja klar, mit
einem Treiber geht das, aber bringe da mal auf einer einseitigen
Platine ordentlich alle Bauteile unter. Da fehlt mir noch ein wenig
Übung für. Die neun Cent pro LowCurrent-LED sind da gut angelegt -
glaube ich...

Vielen Dank
Sebezahn

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenns doch Transistoren sein sollen: SOT23 ist schön klein und auch
nicht wirklich schwer zu löten.

Es gibt auch Transistorarrays mit 8 NPN/PNP-Transitoren im SO/DIP18.

Matthias

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ja klar, mit
>> einem Treiber geht das, aber bringe da mal auf einer einseitigen
>> Platine ordentlich alle Bauteile unter

dann entwirf aber das Layout bevor du die LEDs bestellst. Dein Problem
wird nicht der Treiber sondern die LED-Matrix. Die wirst du auf einem
einseitigen Print nicht realisieren können.

grüsse leo9

Autor: sebezahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, habe ich gerade fertig gemacht... Und stimmt, das geht nicht, ein
paar Bahnen werde ich per Draht ziehen, aber darüber komme ich hinweg,
denke ich.

Diese SOT23 schaue ich mir auf jeden Fall mal an, danke.
Transistor-Kaskaden sind für das klitzekleine Projekt einfach zu
mächtig und an dieser Stelle auch einfach unnötig. Aber dennoch danke.

An dieser Stelle muss ich sowieso mal wieder ein Lob aussprechen:
Wenigstens wird man in diesem Forum nicht angepampt, wenn man eine
Frage hat, die für andere völlig selbstverständlich ist. Habe gerade in
einem anderem Forum selbst Hilfestellung geben wollen und wurde auf ein
anderes Parallel-Universum verwiesen... Hier macht auch das pure Lesen
einfach noch Spaß (Musste ich mal loswerden...)

Gruß
Sebezahn

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sebezahn:
danke für die Blumen, "wir" werden nur sauer wenn die Fragen zu sehr
nach "wer macht meine Hausaufgaben" klingen.

Du solltest aber auch die Transistor-Arrays anschauen, sie haben die
Vorwiderstände bereits eingebaut und die gemeinsame Masse der Transis
kommt auf einem Pin heraus, bei Einzeltransis müßtest Du die Masse
"quer" zu den Verbindungen uP - Transi - LED legen und hast wieder
ein Problem bei einseitig.

grüsse leo9

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme auch nur noch low-Current LEDs.

Das macht nicht nur die Schaltung einfacher, sondern spart auch beim
Netzteil und Abwärme.


Peter

Autor: Florian Scharf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anschliess

Allerdings bau ich auch viel mit LEDs höherer Leistung rum, und dafür
gibts noch keine LowCurrent Varianten mit 2mA ;)

Insofern kann ich dir empfehlen, dir den ULN 2003 anzugucken, damit
kannst du bequem auch größere Verbraucher schalten. Ist ein 8-fach
Treiber, der gegen Masse durchschaltet, also ist es auch egal, welche
Spannung deine Verbraucher haben. ;)

Prinzipiell in etwa so:

[ µC ]---[ ULN2003 ]---|<--[ R ]--(+)
                       LED

Das ist fast null Aufwand, weder Platz noch Arbeit, einen ULN2003
zwischen µC und Verbraucher zu klemmen.

der Flo

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ könnte man auch einen guten alten 7406 oder 7407 einsetzen,
einer von beiden invertiert allerdings. Aber als netter
Sechsfach-Open-Collector-Treiber ist das Teil allemal sein Geld bzw.
den Platz in der heimischen Grabbelkiste wert.

Autor: sebezahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uff, also vielleicht doch? vor allem ist es vielleicht sogar möglich,
durch den Einsatz der Teile komplett mit einer einseitigen Platine
hinzukommen. THX a lot, i'll try

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.