www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 18,5V auf 12V und 5V wandeln


Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein altes HP Notebook Netzteil mit 18,5V/6,5A Ausgang und 
möchte einen Wandler auf 12V und 5V zur Versorgung von mehreren USB 
Festplatten bauen. Leider bin ich nicht fähig, passende Wandlerelemente 
zu finden, daher die Frage ob irgendwem hier entsprechende Teile 
geläufig sind?

mfG
Henrik

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dürfte billiger sein, bei Pollin oder anderswo ein passendes Netzteil 
mit 5V/12V zu suchen, als hinter das HP-Teil zwei Schaltregler zu 
hängen.

Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach Preis, Aufwand und Sicherheit währe ein PC Netzteil am einfachten.
Sonst gibt es Spannungsregler, die bringen aber alle nicht so viel 
Strom, LM317, 7805 und 7812.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linearregler sind bei diesen Verhältnissen nur sinnvoll, wenn man mit 
der Abwärme gleichzeitig den Kaffee warmhalten will.

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM2576 in den Festspannungsvarianten mit den Postfixen "...-5.0" bzw. 
"...-12" für +5V und +12V respektive.
Können bis zu 3A.

Aber uffpasse!
Wie schon häufig hier im Forum erlebt ist das Platinen-Layout wichtig 
und Anfänger machen bei Schaltreglern (leider) viel falsch.
Den Layout Guidelines sollte man deshalb große Beachtung schenken!

Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke ersteinmal für die Antworten :)
Ein AT/ATX Netzteil hat den Nachteil, dass da ein Lüfter drin surrt und 
passive Netzteile ordentlich kosten.
Leistung wär auch nciht das große Problem, da 2,5" Festplatten max 3W 
verbrauchen sollen - maximal 20W auf beiden Leitungen sollten also genug 
Luft nach oben lassen. Über Konstruktionen mit 7805 hab ich auch schon 
nachgedacht, da es ja von dem auch Varianten mit 3A Ausgang gibt, ich 
vermute aber, dass ich grade bei der 5V Schiene dann echt viel Wärme 
abführen muss.
Ich hab jetzt in einem anderen Thread mit ähnlicher Thematik folgendes 
gefunden: http://deutronic.com/dc-dc-wandler/20-watt-weitbereich.htm
Klingt erstmal genau nach dem was ich suche, leider nirgendwo in einem 
Shop oder so zu finden. Gibt es für DC/DC Wandler noch andere 
Hersteller?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche 2,5" USB-Festplatte benötigt 12V? Die sind doch meistens so 
gebaut, dass sie mit 1-2 USB-Anschlüssen auskommen, d.h. sie benötigen 
nur 5V.

Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Welche 2,5" USB-Festplatte benötigt 12V? Die sind doch üblicherweise so
> gebaut, dass sie mit 1-2 USB-Anschlüssen auskommen, d.h. sie benötigen
> nur 5V.

Die USB->SATA Adapter regeln die 5V vermutlich auch nur hoch, da der 
Sata-Stromanschluss 12V auf jeden Fall vorsieht.
USB-Versorgung fällt leider in meinem Fall grade aus, da es sich um ein 
embedded-Gerät handelt, was mit self-powered Hubs überhaupt nicht klar 
kommt. Nur aus diesem Grund bin ich genötigt, mir da was einfallen zu 
lassen :)

Autor: marsufant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik Welk schrieb:
> Danke ersteinmal für die Antworten :)
>
> Ein AT/ATX Netzteil hat den Nachteil, dass da ein Lüfter drin surrt und
>
> passive Netzteile ordentlich kosten.
>
> Leistung wär auch nciht das große Problem, da 2,5" Festplatten max 3W
>
> verbrauchen sollen - maximal 20W auf beiden Leitungen sollten also genug
>
> Luft nach oben lassen.



Es gibt kleine Schaltnetzteile, die Dir genau diese Spannungen (5/12V) 
in der benötigten Leistung bereitstellen, die Größe von 2 
Zigarttenschachteln haben und keinen Lüfter benötigen.

Kosten um 8 Euro.

Du kannst dir sogar ein Gehäuse Deiner Farb- und Materialwahl darum 
bauen.

Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
marsufant schrieb:
> Es gibt kleine Schaltnetzteile, die Dir genau diese Spannungen (5/12V)
> in der benötigten Leistung bereitstellen, die Größe von 2
> Zigarttenschachteln haben und keinen Lüfter benötigen.
>
> Kosten um 8 Euro

Wenn du dazu jetzt noch einen passenden Link hättest, wären alle meine 
Probleme gelöst :)

mfG
Henrik

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link: Die Teile stehen bei mir im Regal.

Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Link: Die Teile stehen bei mir im Regal.

:) Und du hast bestimmt keinen Shop...
Kannst du mir vielleicht zu Bezeichnung zukommen lassen?
Reichelt hat in der Sparte nur das SNT MW60-DA und das ist weit weg von 
8€.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik Welk schrieb:

> Wenn du dazu jetzt noch einen passenden Link hättest, wären alle meine
> Probleme gelöst :)

http://www.pollin.de/shop/dt/OTcyOTQ2OTk-/Stromver...

Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Henrik Welk schrieb:
>
>> Wenn du dazu jetzt noch einen passenden Link hättest, wären alle meine
>> Probleme gelöst :)
>
> 
http://www.pollin.de/shop/dt/OTcyOTQ2OTk-/Stromver...

Danke,
Problem gilt als gelöst!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik Welk schrieb:
> :) Und du hast bestimmt keinen Shop...

Wozu sollte ich sowas auch haben.

www.wikpedia.de/privatverkauf

>
> Kannst du mir vielleicht zu Bezeichnung zukommen lassen?

Der normale Weg wäre gewesen dass Du mir en PN schickst und ich Dir nach 
Überweisung von 8 Euro zzgl. Versand  ein NT zuschicke.

>
> Reichelt hat in der Sparte nur das SNT MW60-DA und das ist weit weg von
>
> 8€.

Interressiert was Reichelt zu welchen Konditionen hat hier eigentlich 
niemanden, genau wie der Rest Deines Geschwafels.

Kurz: Vergiss es einfach, Du hast es verkackt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du dazu jetzt noch einen passenden Link hättest,

6 Watt hat's locker:

pollin.de 350686

Mit Gehäuse:

350720

Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Interressiert was Reichelt zu welchen Konditionen hat hier eigentlich
> niemanden, genau wie der Rest Deines Geschwafels.
>
> Kurz: Vergiss es einfach, Du hast es verkackt.

Zu wenig gefrühstückt oder was?!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik Welk schrieb:

> Zu wenig gefrühstückt oder was?!

Nee, nur im Gegensatz zu Dir bin ich intelligenter.

Autor: Henrik W. (mookoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Nee, nur im Gegensatz zu Dir bin ich intelligenter.

Und maßgeblich unfreundlicher - aber was solls, auf dummes Rumgeflame 
muss man sich ja nicht einlassen...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik Welk schrieb:

> Die USB->SATA Adapter regeln die 5V vermutlich auch nur hoch, da der
> Sata-Stromanschluss 12V auf jeden Fall vorsieht.

Der SATA Anschluss sieht zwar neben 5V noch 12V und 3,3V vor. Aber ich 
bin grad durch 3 Manuals aus dem aktuellen Seagate-Programm von 2,5ern 
durch. Keine benötigt 12V oder 3,3V. Wikipedia(D) sieht das ähnlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.