www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ICD3 und Universal Programmermodul


Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also ich will mein Glück mit PIC's versuchen. Ich hab das
Microchip-Forum durchforstet und für den Pic18F2550 das Datenblatt
rauf und runtergelesen. Ich komm nichtmehr weiter.
So mein Problem:
Ich verbinde das Programmermodul mit dem ICD3 Verdrahtung laut
Datenblatt angesteckt 1x VPP, 1x VDD, 2x VSS, 1x PGD und 1x PGC
Er bringt mir wenn ich mich verbinden will immer die Fehlermeldung
ICD3Err0045: You must connect to a target device to use MPLAB ICD 3.
Wenn ich das Testinterface anschließe sagt er mir alles ok.
Ich hab auch einen PIC18F4550 angeschlossen aber mit gleichen Fehler.
Kann mir da jemand Helfen?

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du was falsches gelesen.
Für die ICSP Schnittstelle brauchst du UNBEDINGT: GND, PGC, PGD und MCLR 
(Reset). Dann wir normalerweise noch Vdd  verbunden, damit du entweder 
den PIC vom ICD3 versorgen kannst bzw, ICD3 auf die Spannungslevel 
anpassen kann

Was für einen Stecker hast du benutzt? Normale Pinleiste oder einen 
RJ45?
Das steht übrigens auf Seite 305 im Datenblatt: 
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/39632d.pdf

TABLE 25-5: EQUIVALENT PINS FOR
LEGACY AND DEDICATED
ICD/ICSP™ PORTS

Edit: sorry VPP == MCLR

Checke aber trotzdem nochmal die Verkabelung

Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi danke ermal für die Antwort
Ja das hab ich im I-Net auch gefunden aber mein Problem ist
ich hab 7 Kabel
1x VPP
2x VDD
2x GND
1x PGD
1x PGC

Laut Datenblatt liegt der MCLR auf VPP also ist er doch angeschlossen?

Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutz vom ICD3 ein RJ-11

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sorry hatte mich vertan.

Wie kommst du eigentlich auf 7?

Auf der Hilfeseite vom ICD3 gibts die Belegung der RJ11 Buchse

Hast du die Signale direkt ohne irgendwelche C's, R's oder Dioden 
verbunden?
Ist der Controller ansonsten korrekt verkabelt? VDD,Vss Abblock-C, 
Pullup am MCLR?

Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das finde ich auch faszinierend.
Das Bild der Buchsenbelegung hab ich auch ist beim ICD3 dabei
Das Universal Programmer Modul von Microchip hat eben die 7 Kabel
vielleicht haben sie einen Port zusammengeschlossen.

Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm naja viel kann man da nicht falsch machen
Auf dem Programmermodul ist ein Zif sockel 2 Steckleisten 1 Widerstand 
und
1 LED.
Ich will das Programmermodul ja nur zum Programmieren nehmen und dann
den Pick in die Schaltung bauen

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze die RJ11 Buchse eigentlich nie, ist auch ziemlich 
unpraktisch.
Ich verwende den AC164110 RJ11 auf single-Row Adapter.
Also wenn du so wie im Bild verbindest, müsste es klappen.

Da ich nie den internen Oszillator verwendet habe, habe ich 
grundsätzlich ein Quarz am Controller, ich weiß nicht ob der PIC18F2550 
per default den internen aktiv hat.

Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Hier ist mal ein Bild von dem Modul

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm du kannst ja mal durchmessen ob die Signale auch wirklich korrekt am 
PIC anliegen. Vielleicht ist einfach eines deiner Kabel im Eimer o.ä.
Mehr fällt mir leider nicht ein, sorry

... Versorungsspannung des ICD3 hast du schon eingeschaltet oder? Denn 
sonst bleibt der PIC ja tot, da das UPM keine eigene Versorgung hat.

Das hab ich noch gefunden, kennst du bestimmt schon: 
http://www.microchip.com/forums/tm.aspx?m=473127

Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Danke ermal hab den Hacken leider nicht gesetzt
Laut Datenblatt verträgt er 2 - 5.5V
Wenn ich jetzt den Test Starte bringt er
ICD3Fehler 0033 und Das gesamt Programm stürzt ab.
ich hab 5V Spannung angegeben.

Autor: Thomas Rösler (tommyr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab das Problem gelöst
der Controller mag keine Versorgungsspannung von 5V warum auch immer
wenn ich den ICD3 auf 3.5V einstell klappt es.

Wenn einer weiß warum das so ist kann er mir das gerne mitteilen :)
Im Datenblatt steht ne Spannung von 2V bis 5.5V aber anscheinend ist
ihm das zu viel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.