www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic gescheite One4All FB gesucht


Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche eine gescheite FB für mein Wohnzimmer, bei den Billigen muß 
man ja immer extra das Gerät umschalten, ich will eine frei 
programmierbare, zum anlernen. So das ich z.B. Lautstärke vom 
Kennwood-AMp , Quellen vom Kennwod, Programme vom Phillips-Receiver 
direkt umschalten kann. display brauch ich keines. Hat wer was zu 
empfehlen?

Gruß
Zotty

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:
> Ich suche eine gescheite FB für mein Wohnzimmer, bei den Billigen muß
> man ja immer extra das Gerät umschalten, ich will eine frei
> programmierbare, zum anlernen. So das ich z.B. Lautstärke vom
> Kennwood-AMp , Quellen vom Kennwod, Programme vom Phillips-Receiver
> direkt umschalten kann. display brauch ich keines. Hat wer was zu
> empfehlen?
>
> Gruß
> Zotty

Ich nutze zwei Logitech Harmony 525 im Einsatz - ich bin sehr 
zufrieden...

Du kannst Makros programmieren
z.B. Fehrnseher ein - Sat ein - AUX1 anwählen - Lautstärke auf Stufe 
7...

Ein Nachteil hat die Sache, du brauchst einen Internetzugang um die 
Programierung durchführen zu können...

nitraM

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, wenn du "gescheit" sagst, dann meinst du etwas völlig anderes als 
ein anderer damit ausdrücken würde.
Also würde ich sagen: selber bauen.

Du brauchst ja nur ne Platine mit so vielen Knöpfen, wie du Funktionen 
haben willst plus einen Lernen-Knopf.
Dann noch nen Mik und nen IR-Empfänger (und Sender).
Dann schreibst du ein Proggi, dass der Mik per "Lernen-Knopf" Signale 
speichert, die er über den IR kriegt und der zuvor gedrückten Taste 
zuordnet. Dann musst du nur noch den Lern-Knopf drücken, die alte 
(originale vom Gerät) FB davor halten und den zu belegnden Knopp 
drücken. Dann meinetwegen nochmal auf "Lernen" und das Ding ist 
gespeichert.
Der nächste Druck auf den Knopf sendet dann das aufgezeichnete Signal. 
Müsste recht einfach zu machen sein.
Die Werte kannst du ja im EEPROM des Mik ablegen.

Oder habe ich deine Idee von "anlernen" falsch verstanden?

Hmm... ich weiß, was ich mir demnächst mal baue.

Grüße.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nitram:

ich glaub, die Harmony ist exakt das, was ich nicht wollte.

@tapy:

hab auch schon überlegt eine alte FB zu schlachten wegen der Mechanik 
und selber stricken.

Aber vielleicht kommt ja hier noch was....

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Harmony braucht man ja ein abgeschlossenes Informatikstudium:

"Makros programmieren"


Uargghhhh !

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verzeih mir, aber "Mechanik"???

Ich dachte jetzt an ne Platine mit Kupfer an der Stelle, wo Tasten sein 
sollen. Dann ne Schicht Isoliermaterial, meinetwegen Silikonfolie, wo 
diese Löcher ausgeschnitten sind und dann noch ne Leitende Schicht 
(Alufolie, wenns sein muss), die wahlweise auf VCC oder GND liegt. 
Darüber noch ne mit tollen Symbolen bedruckte isolierschicht. Drückst du 
jetzt auf das Symbol, dann verbindest du durch den Druck die unter der 
bedruckten Schicht liegende Leiterschicht mit der Kupferbeschichtung der 
Platine.
Dann kann dein Mik nen Tastendruck erkennen.

Also, die Folie wird durch "Durchbiegen" mit der Platine verbunden. Dann 
wird der entsprechende Pin auf VCC oder GND gezogen. Das verhindert 
ansonsten die isolierschicht.

Hab ich so ähnlich schon bei einigen Bedienfeldern gemacht.
Gut gebaut fast unzerstörbar


Sonst noch:
Mikrocontroller mit Grundbeschaltung
TSOP 1738
IR LED

Die Software sollte nicht sooo schwer sein.

Was altes umbauen ist meiner Meinung anch aufwändiger.

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, wenn es mehr Strom fressen darf, aber gut aussehen soll, dann 
macht sich eine Glasplatte mit Beleuchtung von den Seiten und Sensoren 
von unten gut. So nach dem FITR-Prinzip. Das wäre aber eher was für nen 
Glastisch oder so.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab eine Philips SBC RU 880. Ist schon etwas älter, kann aber alles. 
Man braucht kein Studium dafür. Sie ist sehr flexibel, man kann 
Funktionen der verschiedenen Ebenen (SAT, TV, AUX...) ineinander 
kopieren, um zum Beipsiel eben die Lautstärke des Verstärkers auch auf 
der SAT-Ebene zu steuern. Außerdem ist sie noch lernfähig für seltsame 
Codes. Brauchte ich aber noch nie, die kann sogar meinen komischen 
Yamaha DSP 595 ansteuern.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@supachris:
Die Philips gibt nicht mehr, aber vielleicht taugt ein Nachfolger was. 
werd ich mal checken

@tapy:

Nix für ungut, aber ganz so gebastelt solls nicht aussehen. Aus einer 
alten FB die Platine raus und ne eigene rein ist imho weniger aufwendig 
und sieht viel professioneller aus. bis allerdings der µC entsprechend 
grundprogrammiert & die FB angelernt ist dauerts auch ne weile. Außerdem 
scheint mir die Sache mit den Macros in der FB zu gefallen.

Ein Knopf drücken --> mehrere Geräte Gehen an, TV und AMP haben gleich 
die richtige Source durchgeschaltet. so etwas auf einem 
selbstgebastelten µC zu realisieren, ohne extra Display, da hängt die FB 
mehr am Pc zum umprogrammieren als das sie auch benutzt wird.

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:

> @nitram:
> ich glaub, die Harmony ist exakt das, was ich nicht wollte.

#################################################################

Zottel Tier schrieb:
> Für die Harmony braucht man ja ein abgeschlossenes Informatikstudium:
>
> "Makros programmieren"
>
> Uargghhhh !

#################################################################

Zottel Tier schrieb:

> .... Außerdem
> scheint mir die Sache mit den Macros in der FB zu gefallen.
>
> Ein Knopf drücken --> mehrere Geräte Gehen an, TV und AMP haben gleich
> die richtige Source durchgeschaltet.

#################################################################

Wie - was denn nun?

nitraM

Autor: Rintintin Rintintin (rintintin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin L. schrieb:

> Wie - was denn nun?


Na ganz einfach !


Er will ne eierlegende Wollmilchsau die sich selber programiert und 
maximal 5 Euronen kostet.


.....und das schon gestern.





@Zotty

Sorry aber ich konnte einfach nicht anders.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rintintin:

>Sorry aber ich konnte einfach nicht anders.


der Kommentar ist vollkommen ok ! Ich habe es mir halt ganz einfach 
anders überlegt. Bei genauerer Betrachtung der von der Harmony 
angebotenen Features bin ich auf den Geschmack gekommen.
Schlimm?
Darf man seine Ansprüche nicht ändern?
Ich habe in irgendeinem HIFI-Forum nen halbwegs brauchbaren Thread dazu 
gefunden, leider sind diese Freaks ja oftmals so, ähm, naja, sagen wir 
mal: "das allerbest reicht uns immer noch nicht", das ich bewußt lieber 
hier, in meine Lieblingforum gefragt habe.
Wenn ich jetzt eine Fernbedienung finde, die nach wie vor das Feature 
der freien Programmierung enthält und zusätzlich noch mehrer Codes bei 
einem Tastendruck losschicken kann, habe ich es geschafft. Das es 
letzteres gibt wußte ich einfach nicht. Allerdings bin nicht bereit, wie 
im falle bestimmter Versionen der harmony mir 100MB auf meine PC zu 
installieren. einfach die fernbedienungen gegenüber auf den tisch 
drücken, paar Knöpfe drücken, das wars.
Mehr will ich nich, aber auch nicht weniger.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find die Harmony nicht schlecht, aber das mit dem Internet bereitet 
mir erhebliche Bauchschmerzen.
Wenn der Hersteller mal Pleite geht, sind dann also alle Geräte nur noch 
Elektronikschrott.
Oder er stellt den "Service" auf kostenpflichtig um.
Das Konfigurationstool muß auf alle Fälle offline funktionieren!

Wie ist das überhaupt beim Batteriewechsel, haben die einen Flash 
onboard oder muß man dann wieder online gehen?

Wie lange hält überhaupt die Batterie?
Normale FBs halten ja üblicherweise >5 Jahre.


Peter

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:

> Wie ist das überhaupt beim Batteriewechsel, haben die einen Flash
> onboard oder muß man dann wieder online gehen?

Du brauchst nach einem Wechsel micht online - alle Daten bleiben 
erhalten...

> Wie lange hält überhaupt die Batterie?
Eine?
Darin sind 4 AAA, die halten je nach Einstellung der Beleuchtung so etwa 
364 Tage :-)

> Normale FBs halten ja üblicherweise >5 Jahre.
Ich nutze sie jetzt ca. vier Jahre und bin immer noch zufrieden...

nitraM

Autor: Rintintin Rintintin (rintintin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:
> Bei genauerer Betrachtung der von der Harmony
> angebotenen Features bin ich auf den Geschmack gekommen.
> Schlimm?
> Darf man seine Ansprüche nicht ändern?

Doch kann man jederzeit, man sollte das dann nur auch den anderen 
mitteilen sonst passiert das was wir hier gerade hatten.
Leichte verwirrung :)

>Ich habe in irgendeinem HIFI-Forum nen halbwegs brauchbaren Thread dazu
>gefunden, leider sind diese Freaks ja oftmals so, ähm, naja, sagen wir
>mal: "das allerbest reicht uns immer noch nicht",

Das ist eben die Klanglack-Fraktion, da darf man sich nix bei denken.

Ich habe einen kollegen der >100€ für ne "Klangsicherung" ausgegeben 
hat.

Der elektriker in mir schlackert mit den Ohren und der Mensch in mir 
sagt sich "Jo mei, wenns schee macht...." :D




Peter Dannegger schrieb:
>Ich find die Harmony nicht schlecht, aber das mit dem Internet bereitet
>mir erhebliche Bauchschmerzen.
>Wenn der Hersteller mal Pleite geht, sind dann also alle Geräte nur noch
>Elektronikschrott.


Naja das Logitech in naher zukunft pleite geht ist dann doch eher 
unwarscheinlich und wenn man danach geht dann darf man sich garnichts 
mehr für den PC kaufen.
Weder Board, Grafikkarte, Maus ,Tastatur, Monitor usw.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rintintin:
Mein Kommentar:
>Außerdem scheint mir die Sache mit den Macros in der FB zu gefallen.

Das meinte, meine Meinung hat sich gerade geändert, war wohl nicht zu 
erkennen, mein Fehler.

Die Klanglackfraktion spielt monatelang am timing ihrer Harmony rum, bis 
die makros funzen - hmmmmm, -->*grübel* --> will ich das dan wirklich 
noch?

s. h**p://w*w.hifi-forum.de/viewthread-122-139.html

Letztendlich ist es hier im Forum manchmal auch schwierig, aber oft 
besser als in einem anderen Spezialforum. Was der Herr Dannegger schrieb 
ist auch zu überlegen, auch wenn Logitech nicht so schnell pleite geht.

Im Moment tendiere ich zur Prestigo SRU 8015, die ist nicht 0815, kann 
Makros (Aktivities)und wird einfach über die originale FB angelernt. Das 
scheint genau das zu sein was ich wollte. Deshalb THX an supachris!

Irgendwie lande ich oft bei dieser Firma, komisch....

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum postest du die Links denn nicht ganz normal?

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:
> Im Moment tendiere ich zur Prestigo SRU 8015, die ist nicht 0815, kann
> Makros (Aktivities)und wird einfach über die originale FB angelernt. Das
> scheint genau das zu sein was ich wollte. Deshalb THX an supachris!

Mit der bin ich nicht glücklich geworden, der runde NAVI-Bereich führt 
häufig zu Fehlbedienungen - und das nicht nur bei den weiblichen 
Bedienern :-)

nitraM

PS: Timing @ Harmony 525: Du kannst wirklich viel dran rum fummeln, aber 
bei mir passt alles auf Anhieb... Es hängt auch stark davon ab wie du 
Sachen programmierst...

Autor: Rintintin Rintintin (rintintin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:
> Die Klanglackfraktion spielt monatelang am timing ihrer Harmony rum, bis
> die makros funzen - hmmmmm, -->*grübel* --> will ich das dan wirklich
> noch?


Manche Leute optimieren sich nen Wolf für effektiv nix.
Das ist meist der gleiche Typus der versucht mit irgendwelchen 
aufklebern noch 0.05 Kmh mehr aus der Schüssel zu holen.

Denk dir da nix bei.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in den letzen Jahren viele verschiedene Probiert. Im Moment 
verwende ich die kleinste Logitech für mein Heimkino.
Die Programmierung ubers Internet ist sehr elegant, sofern die Geräte 
bekannt sind. In 5 min war die Sache erledigt.

Sehr schön: Das "help"-Feature...

Ein weiterer Aspekt in der Diskussion fehlt mir noch: Die mechanische 
Stabilität. Daran kranken alle. Warum gibt es keine mit Titangehäuse ?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.