www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Scanner und Drucker im Netzwerk


Autor: MSD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit zusammen,

ich würde gern wissen wie man am besten Scanner und Drucker in das 
Heimnetzwerk integrieren kann.
Ich habe ein Drucker Canon Pixma IP4500 mit USB - Anschluss und einen 
Scanner Epson Perfection 2480 Photo, ebenfalls mit USB - Anschluss.

Der Drucker ist bislang über einen Print - Server (so was wie das
hier [http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=66066;PRO... das 
Netzwerk angeschlossen. Das funktioniert aber mehr so lala. Der Scanner 
hängt bis jetzt immer noch fest an einem PC.

Meine erste Idee wäre jetzt gewesen, einen kleinen, stromsparenden PC 
aufzustellen und Drucker sowie Scanner daran anzuschließen. Den Drucker 
würde ich einfach im Netzwerk freigeben, so dass der PC die Rolle eines 
Print - Server übernimmt. Müsste man etwas einscannen könnte man 
entweder per Remote - Desktopzugriff oder eine VNC - Programm auf den 
kleinen Rechener zugreifen und den Scanner bedienen.

Die zweite Möglichkeit die mir noch eingefallen ist wäre ein
Ethernet to USB-HUB, z.B. dieser hier
[http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...].

Kann das mit dem Ethernet USB - Hub wirklich funktionieren und wie 
funktioniert das genau ? Oder welche Lösung würdet ihr vorziehen ?

Mfg MSD

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MSD schrieb:
> Kann das mit dem Ethernet USB - Hub wirklich funktionieren und wie
> funktioniert das genau ? Oder welche Lösung würdet ihr vorziehen ?

ein Scanner/ Kombigerät mit Netwerk schnittstelle.


Das mit dem USB to Lan müsste gehen, es kann aber nur ein gerät 
gleichzeitig den Scanner verwenden. Man muss es also jedes mal 
umkonfigurieren.

Scanner kann man nicht so einfach im Netzwerk freigeben. Es soll aber 
eine Software geben die das ermöglichts.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Gerät wie das von ELV vertriebene kann tatsächlich 
funktionieren. Voraussetzung ist, daß es für die verwendeten 
Betriebssysteme auch Treiber für dieses Gerät gibt - das ist so eine Art 
virtuelle USB-Karte.

Was nicht funktioniert, sind isochrone Transfers, wie sie z.B. bei 
Videoanwendungen auftreten.

Für einen Scanner und Drucker sollte das aber ausreichen.

Alternative Geräte:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=90298

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=92103
(mit WLAN, funktioniert auch unter Mac OS X, verwendet Technik von 
Silex)

Autor: MSD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das der Scanner nicht so einfach im Netzwerk freigegeben werden kann hab 
ich mir fast gedacht, deswegen auch der Zugriff auf einen extra Rechner 
per VNC oder Remote - Desktopzugriff.

Aber das mit dem USB to Lan sieht in der ELV - Bedinungsanleitung 
eigentlich recht einfach aus. Es reicht auch völlig wenn immer nur ein 
Benutzer auf das jeweilige Gerät zugrifen kann.

Autor: Marvin S. (demo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MSD schrieb:
> Das der Scanner nicht so einfach im Netzwerk freigegeben werden kann hab
> ich mir fast gedacht, deswegen auch der Zugriff auf einen extra Rechner
> per VNC oder Remote - Desktopzugriff.
Kleiner linux-rechner (das darf auch gerne was im bereich von unter 100 
EUR sein ;) ) und darauf saned laufen lassen. Klappt prima uebers 
Netzwerk.

> Aber das mit dem USB to Lan sieht in der ELV - Bedinungsanleitung
> eigentlich recht einfach aus. Es reicht auch völlig wenn immer nur ein
> Benutzer auf das jeweilige Gerät zugrifen kann.
Das koenntest du dann auch gleich mit CUPS ueber den Rechner machen.

Gruesse

Marvin

Autor: Uwe Felgentreu (ufe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach AXIS Dokumentenserver 70U (für USB bzw. 7000 für SCSI)
Die Teile kosten neu 1500,- und in der Bucht gelegentlich 50-70.-)

Uwe

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab für so einen Zweck mal einen USB Print Server mit 
Unterstützung
von USB-Drucker und Mass-Storage organisiert. Weiss jetzt aber leider 
nicht mahr auswendig, von welchem Hersteller (glaub Digitus oder D-Libk, 
...).
Das Teil kam vom Alternate für ca. 80 .-

Benutzt man das Teil als Printer-Server, dann kann man das auf 
"Auto-Connect"
stellen. Dann wird die Verbindung zum Drucker nur ausgebaut, wenn ein 
Druckauftrag ansteht. So können mehrere PCs auf den Drucker zugreifen.

Beim Scanner muss man jedoch immer manuell "Verbinden" und die 
Verbindung bleibt so lange, bis man die Verbindung trennt. Gleiches gilt 
für Mass-Storage.

Probleme gab's bisher nur, wenn irgend ein Firewall-Update dem Teil den 
Port zugenagelt hat. Ansonsten bin ich damit zufrieden.

Autor: MSD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für eure Antworten. Welche Lösung es am Ende werden wird 
weiß ich noch nicht genau.

Eine der günstigsten Varianten wäre wohl das was Rufus gepostet hat: 
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=90298. Die anderen Sachen werde ich mir 
auch mal genauer anschauen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Linux und Sane http://www.sane-project.org/ klappt das super bei 
mir.
Das ganze hängt bei mir an einem kleinen Fanless Server. Wenn Du ein 
Linux NAS hast, kannst Du Sane auch dort installieren. Das Scanner 
Frontend gibt auch für Windoof.

Autor: spacedog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Scanner kannst du natürlich per VNC steuern. Aber kannst du auch 
dein Dokument per VNC in den Scanner legen? Das ist wahrscheinlich auch 
der Grund, warum Scanner nicht im Netzwerk freigegeben werden können. 
Viel mehr Sinn würde es machen, wenn man vom Scanner aus das Ergebnis 
direkt an einen Computer oder an ein NAS senden könnte. Solche Systeme 
existieren.

Autor: MSD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@spacedog:

Das mit dem Dokument per VNC einlegen geht leider nicht :-). Aber der 
Scanner steht nicht weit weg, höchstens 3m. Bei mir stehn mehrer PCs im 
selben Raum und es wäre praktisch wenn man von allen aus Drucken und 
Scannen könnte.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kannst du den Scanner so konfigurieren das er auf Knopfdruck 
in ein Netzlaufwerk scannen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.