www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB-Programmierschnittstelle


Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich bin grad dabei mir ein board mit einem atmega8 zusammen zu stellen 
und suche jetzt nach einer möglichkeit zur programmierung über usb. 
wichtig wäre mir das ich nurnoch ein einfaches standart-usb-kabel 
anstecken brauch da die schaltung fest eingebaut werden soll.
wäre schön wenn mir jemand ein paar tipps zwecks usb-schnittstelle geben 
könnte (IC und vielleicht beschaltung).

mfg hannes

ps: bin absoluter anfänge, also nich über komische fragen wundern ^^

Autor: Richard U. (ronw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es damit: AVR-ISP-Stick

Der Programmieradapter besteht aus sehr wenigen Bauteilen und lässt sich 
damit wunderbar auch in eigene Platinen integrieren.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi richard,
ich wollte ja gern alles auf das selbe board machen so das nurnoch der 
usb-port extern zu sehen ist. wäre gut wenn mir einer sagen könnte wie 
ich das umsetzen könnte wenn an stelle des 6-poligen anschlusses direkt 
die usb-schnittstelle käme.
vielleicht muss man da dann noch nen switch einbauen das wäre aber auch 
nich schlimm.

lg hannes

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Hannes,.
dafür brauchst du einen "USB bootloader".

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes schrieb:
> ich wollte ja gern alles auf das selbe board machen so das nurnoch der
> usb-port extern zu sehen ist. wäre gut wenn mir einer sagen könnte wie
> ich das umsetzen könnte wenn an stelle des 6-poligen anschlusses direkt
> die usb-schnittstelle käme.

einfach den Schaltplan für den ISP-Stick kopieren und in deine Schaltung 
einfügen...

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
danke erstma für die antworten ^^
mit dem "usb bootloader" meinst du sicher ein programm mit dem ich der 
schnittstelle einen namen gebe und irgendwie noch angaben zum 
stromverbrauch und ne seriennummer oder so.

bei dem schaltplan bin ich mir nich ganz sicher ob es den chip als nicht 
smd gibt. habe die ganze schaltung eine nummer größer geplant, da 
eigentlich genug platz is.

mfg hannes

Autor: Richard U. (ronw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, du hast da zwei Möglichkeiten, wie das auch schon im Thread 
angeklungen ist. Entweder du setzt zusätzlich zum ATMega8 noch einen 
zweiten, kleinen Chip (ATtiny2313 gibt es auch in nicht SMD) auf das 
Board, der sich um USB & die Programmierung kümmert, oder du integrierst 
den angesprochenen Bootloader mit in den ATMega8. Dadurch gehen dir ein 
Teil des Speichers und die Pins für USB natürlich verloren.
Da du schreibst, dass du wenig Erfahrung hast würde ich dir empfehlen, 
die erste Lösung zu verwenden. Dann kannst du dich ungestört auf dem 
Mega8 austoben und brauchst dir auch keine Gedanken um den Code für den 
Programmieradapter zu machen.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ^^
ich hab mal nen entwurf gemacht, weiß aber nicht ob das alles so geht. 
is der der tiny13-20pu das richtige package oder gibts da ein anderes? 
und kann ich dann alle ports die am 20-poligen anschluss sind wirklich 
nutzen?
wäre für jede weiter hilfe dankbar.

mfg hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh,
hab grad gesehn das der tiny2313 ein DIL20 ist -.-
da wäre nur der tiny26* im eagle ähnlich, aber die pinbelegung passt 
nich.
wenn mir einer sagen kann was nun von den ganzen anschlüssen am tiny wo 
an den controller und ans usb gehört wäre das echt toll ^^

mfg hannes

ps: danke schonmal im vorraus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.