www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Bewerbungsfoto ohne Krawatte?


Autor: DiplWiInf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich wüßte gerne mal Eure Meinung zum Thema: Ich möchte ein 
Bewerberfoto machen lassen, und zwar "business casual", d.h. einfarbiges 
Hemd, Anzugjacke, aber keine Krawatte. (Portraitfoto)

Ich will damit erreichen - daß ich im technischen Bereich sympatischer 
'rüberkomme. Ich bin Wirtschaftsinformatiker, derzeit angestellt und 
auch nicht gekündigt oder von Kündigung bedroht, möchte aber nicht in 
einem BWL-Schwerpunkt arbeiten. Da wo man auf diese Äußerlichkeit 
(Krawatte) oberste Priorität legt, möchte ich gar nicht landen. 
Zusätzlich will ich mich von anderen Bewerbern unterscheiden (dadurch 
ein bisschen auffällig sein) - was meint Ihr?

Wir würdet Ihr auf solch ein Bewerberfoto gedanklich reagieren?

Also es geht nicht um das Vorstellungsgespräch (so einen Thread gibt es 
ja), sondern um das Foto auf einer Initiativbewerbung.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schätze mal, ein konservativer Personaler wird die fehlende Krawatte 
zum Anlass nehmen, den Stapel mit den hundert Bewerbungen gleich mal um 
eine zu verringern - nämlich um Deine ;-)

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einen sehr progressiven Personaler findest vieleicht, ansonsten 
unnötig ausgegebenes Geld.
Als was willst Du denn arbeiten? Entwickler im stillen Kämmerlein in 
einer 4 Personenklitsche mit Handwerkern als Kunde? dann vieleicht. 
Ansonsten heisst es so rüberkommen wie Du das Unternehmen auch nach 
aussen repräsentieren würdest. Im Job später kann die Krawatte dann oft 
weg.

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was, wo Du landest hängt davon ab auf welche Stelle Du dich 
bewirbst. Wenn Du dich initiativ nur als WI-INF ohne konkrete Richtung 
bewirbst, dann kannst Du es wohl gleich sein lassen.

Autor: Fliegenplage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Schlafanzug passt keine Krawatte.
Für das Bewerbungsfoto wäre es jedoch vorteilhaft. :-)

Autor: DiplWiInf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt hoffentlich keine 100 Bewerbungen, weil es gar kein 
Stellenangebot gibt.

Ich gehe auch davon aus, daß die Personaler mit der Bewerbung deshalb 
nicht viel anfangen können, und daß sie hoffentlich deswegen mein 
Anschreiben im Hause weitergeben.

Ich will (von der Position her) ungefähr als Abteilungsleiter einer 
kleinen Abteilung arbeiten.

Autor: Backflow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich will (von der Position her) ungefähr als Abteilungsleiter einer
>kleinen Abteilung arbeiten.

Wenn Dich die Entscheidung "Krawatte ja oder nein" schon überfordert, 
wie willst Du dann eine Abeilung führen?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bewerbungsfoto mit Anzug und Krawatte gehört dazu.
In wie weit ein Bewerbungsfoto wirklich etwas brauchbares über den 
Bewerber aussagt ist eine andere Sache.

Ausnahme, du bist so unheimlich gut in deinem Job, das dich jeder kennt 
und sofort einstellen würden.

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ DiplWiInf
Die Antwort so simpel und trivial:
Es wird eine vorhandene Krawatte kaum jemanden stören, aber eine 
fehlende wird in konservativen Firmen negativ auffallen.

Autor: dito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der sicheren Seite bist du MIT der Kravatte.

Und nachdem du geschreiben hast, dass du dich auf eine Führungsposition 
(Abteilungsleiter) bewirbst, auf jeden Fall MIT Kravatte.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema gabs aber schon mal:

Beitrag "Mit oder ohne Krawatte?"

Viel wesentlicher wäre, ob die Farbe zum Anzug passt.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Krawatte natuerlich... besser noch T-Shirt, Jeans und Turnschuh... 
Sollte ich mich zufaelligerweise gleichzeitig auf die Stelle bewerben 
hab ich wenigstens einen Mitbewerber weniger...
Ich bedank mich schon im Vorraus...

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...Jeans und Turnschuh...
Wo siehste denn das auf dem Foto?
Oder machste ein Kuschelfoto vor dem Kamin?
Grinz.

Autor: Gürkchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man, zum Glück muss ich mir da drüber keine Gedanken mehr machen. Habe 
seit ein paar Wochen eine Stelle. Genau das, was ich mir vorgestellt 
hatte und super bezahlt.
Und: Als Bewerbungsfoto habe ich ein Passbild genommen...

Wünsche dir viel Glück bei deinen Bewerbungen! Glück kann man in diesen 
Tagen gebrauchen...

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und klasse Leistungsnachweise und eine super Reputation.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DiplWiInf schrieb:
> Zusätzlich will ich mich von anderen Bewerbern unterscheiden (dadurch
> ein bisschen auffällig sein) - was meint Ihr?

Entweder man unterscheidet sich vom Rest dadurch, dass man 
außergewöhnlich gut auf diese Stelle passt (Vorerfahrung) oder man 
unterscheidet sich eher durch solche Spielchen - aber dann im negativen 
Sinne.

Das Ingenieurwesen ist konservativ, niemand will 100 Bewerbungen sehen, 
in denen sich 98 Leute gern vom Rest unterscheiden wollen. Das ist 
albern.

Zu Deiner Frage: Wenn Du Dich nicht gerade in einer kleinen 10-Mann-Bude 
bewirbst, machst Du mit einer Krawatte nie etwas falsch. Das gilt umso 
mehr, wenn man Positionen oberhalb des normalen Sachbearbeiters 
anstrebt.

Autor: paulk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wie sieht es aus, wenn ich mich als Bachelor für eine Master Thesis bei 
einem Unternehmen bewerben möchte? Hemd mit oder ohne Krawatte?

Gruß
paulk

Autor: omg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hemd reicht Paule. Bei den meisten Ings sieht der Arbeitsplatz aus wie 
ein Schweinestall und die Klamotten der meisten Ings sind auch stillos. 
Wenn Du es mit der Kleidung übertreibst kommst leicht wie nen 
"Geleckter", BWLer oder so rüber und die mögen die Ings gar nicht.
Dein Chef erwartet von dir als angehendem Ing auch nicht, dass Du besser 
aussiehst als seine vorhandenen Sklaven.

MfG!

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chef will vor allem sich nicht die eigene Konkurrenz ins Haus holen! 
Also muß der Dresscode am besten immer eine Stufe niedriger als der vom 
Cheffe sein.
Als Entwickler reicht dann auf der Arbeit das einfache Hemd. Die Firma 
will aber meist auch einen Bewerber sehen, den sie dann später auf eine 
Messe oder zum Kunden schicken könn<t>e.

Also mit Würgestrick!

Es zeigt auch gleich, das du bereit bist deine eigene Identität für die 
Firma hinzugeben. DARUM geht es ja eigentlich. Der Strick ist das Signal 
wie die Hundeleine.

Meine Erfahrung als ansonsten unkonventioneller Type.

Autor: hussein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
krawatte? LOL! ich besitze keine.

habe ein sehr schönes foto mit hemd und jackett, auf dem ich sehr 
sympathisch, zielstrebig und etwas locker rüberkomme. es ist natürlich 
auch vom alter abhängig was man möchte, ich bin berufseinsteiger.
viel wichtiger als solcher firlefanz ist die qualität und machart des 
fotos. das heißt: vernünftiger hintergrund, passend zur kleidung? 
vernünftige sitzposition? wie ist der winkel? wie blickt man in die 
kamera? hier lohnt es sich geld in richtig gute fotographen anzulegen, 
die können unheimlich viel rausholen, brauchen aber auch mal ne halbe 
stunde. wenn einen der fotograph schon nichtmal fragt in welcher branche 
man arbeitet, kann man das studio gleich wieder verlassen.

glaubt ihr ernsthaft der konservativste personaler denkt, dass jemand 
der ein foto ohne krawatte hat auch keine besitzt, oder nicht in der 
lage wäre in angemessenen fällen dann eine zu tragen? der gang zum 
fotorgraph ist definitiv kein angemessener anlass für mich...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche Photographen machen schlechtere Fotos als mancher zuhause. Das 
stimmt. Und dann wollen sie noch das Urheberrecht!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hussein

Krawatte auf einem professionellen Foto ist Pflicht bei der 
überwiegenden Anzahl der Personaler !
Teilweise schlimmer, du bist durchgefallen, wenn du mit der gleichen 
Krawatte auftauchst, wie auf dem Bewerbungsfoto.

Egal wie schwachsinnig so ein das Blut zum Hirn abschnürender 
Würdestrick auch sein mag, der nichts über das eigene Können aussagt.
Doch das Ding sagt etwas aus, du kannst dich anpassen, bist ein 
Teamplayer, kein Querulant, ohne dich zu verbiegen. So ein Ding tut 
nicht weh.

Die Auswahlkriterien, bevor sich einer die Fähigkeiten anschaut, können 
eben u.a. nach Bewerbungsfoto sein, damit der Cheffe etwas weniger 
anzuschauen hat.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> @hussein
>
> Krawatte auf einem professionellen Foto ist Pflicht bei der
> überwiegenden Anzahl der Personaler !
> Teilweise schlimmer, du bist durchgefallen, wenn du mit der gleichen
> Krawatte auftauchst, wie auf dem Bewerbungsfoto.

Wobei man sich hier dann schon langsam fragen sollte, ob man in solch 
einer Firma glücklich wird.
Ich finde es als Arbeitgeber akzeptabel, wenn ein Entwickler durch 
Anlegen der Schlinge auf Foto und Vorstellung zeigt, das er notfalls 
mitziehen kann, wenn die Firma das mal brauch. Wenn er andeutet er hat 
nur ein Exemplar, dann stört das nicht. Er trägt ja nicht zwei 
gleichzeitig irgendwann später!
Für einen Vertriebler wäre das allerdings der GAU. Der muß dafür aber 
auch kein Scope bedienen können.
Ideal sind natürlich Typen, die beides ausreichend können oder das 
einfach mal lernen wollen(!). Das ist nicht schwer! Allerdings werden 
solche Leute sich eher nicht festanstellen wollen.

Autor: Kostenfaktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Teilweise schlimmer, du bist durchgefallen, wenn du mit der gleichen
> Krawatte auftauchst, wie auf dem Bewerbungsfoto.


Dieses Rituale zeigen, dass es keinen Fachkräftemangel gibt. 
Normalerweise müssten die Bewerber bei der Einladung erst mal die Hand 
aufhalten, für die Erstattung der Kosten der Würgestricke. Muss 
natürlich im Kollektiv erfolgen. Da würden die Chefs blöd aus der Wäsche 
gucken! Dresscode wie bei BWLern verlangen/voraussetzen, aber keine 
anständigen Gehälter zahlen können - wo sind wir hier gelandet?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kostenfaktor schrieb:
> Peter schrieb:
>> Teilweise schlimmer, du bist durchgefallen, wenn du mit der gleichen
>> Krawatte auftauchst, wie auf dem Bewerbungsfoto.
>
>
> Dieses Rituale zeigen, dass es keinen Fachkräftemangel gibt.

Es gibt keine billigen Fachkräfte. Arbeit gibts genug.


> Normalerweise müssten die Bewerber bei der Einladung erst mal die Hand
> aufhalten, für die Erstattung der Kosten der Würgestricke. Muss
> natürlich im Kollektiv erfolgen. Da würden die Chefs blöd aus der Wäsche
> gucken! Dresscode wie bei BWLern verlangen/voraussetzen, aber keine
> anständigen Gehälter zahlen können - wo sind wir hier gelandet?

Ja, nette Idee. Die Franzosen sind auch nicht so liebevoll zu ihren 
Arbeitgebern.
Gelandet sind wir so ca. 1880 - als die ersten Sozialreformen aufkamen. 
Wir bauen sie gerade ab.
Also irgendwas falsch gemacht.

Autor: hussein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@peter: ich sehe es irgendwie wie abdul. wenn das die "kriterien" sind, 
nach denen personaler die fähigsten (!) auswählen wollen, sollte man 
sich ernsthaft gedanken darüber machen ob man dort arbeiten möchte.

ich trete nichtmal beim bewerbungsgespräch (entwickler) mit krawatte 
auf. es würde an mir, wie bei vielen anderen auch, als fremdkörper 
erscheinen. ich sehe lieber gut ohne aus, als schlecht mit krawatte aber 
dafür nach "dresscode". bewirbt man sich im gehobenen alter als 
vertriebler, sieht die welt schon anders aus.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob Pease von NSC heutzutage in DE ne Stelle bekommen würde??

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Schwager (technischer Zeichner) hat sich von einer Bekannten, 
mittleres Management in einem großen Unternehmen (weltweit über 50.000 
Mitarbeiter) mal sein Anschreiben optimieren lassen.
Bei den Formulierungen haben sich mir teilweise die Fussnägel 
gekräuselt.

Bei großen Unternehmen sind Krawatte nun mal Pflicht, bei einem kleinen 
30-Mann Betrieb sicher nicht so ganz wichtig.

Was ist mit sonstigem sichtbaren Schmuck, Ohrringe, Nasenringe, 
Piercings, ... ?
Hüte erlaubt, zB: wenn man einen ausgeprägten Hubschrauberlandeplatz hat 
?
Haare färben, bei ergrautem Haar?
Etwas Botox bei Faltenansatz ? (ab 35 direkt liften lassen)

Kenne auch welche, die haben sich ohne Krawatte vorgestellt und den Job 
bekommen.

Ich persönlich halte Bewerbungsfoto eh für überflüssig und überbewertet.
(Jobs als Fotomodell etc. mal ausgenommen)
"Revoluzzer" sind halt unbeliebt.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Etwas Botox bei Faltenansatz ? (ab 35 direkt liften lassen)
>

In mancher Sparte ist das doch bereits Pflicht!
Und wer sich nicht im Intimbereich rasiert oder gar nur abends (wie 
früher üblich damit das Bett sauber bleibt nach der Feldarbeit) anstatt 
morgens (Bett ist dreckiger als Tagarbeit <Kommentare hier bitte nicht>) 
duscht, ist sowieso ein Schwein und inkompatibel.

Autor: omg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Und wer sich nicht im Intimbereich rasiert oder gar nur abends (wie
> früher üblich damit das Bett sauber bleibt nach der Feldarbeit) anstatt
> morgens (Bett ist dreckiger als Tagarbeit <Kommentare hier bitte nicht>)

Muss man dieses Kauderwelsch verstehen? Hab es jetzt 5x gelesen und raff 
nix.

Autor: omg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Teilweise schlimmer, du bist durchgefallen, wenn du mit der gleichen
> Krawatte auftauchst, wie auf dem Bewerbungsfoto.

So ein riesengrosser Blödsinn.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
omg schrieb:
> Abdul K. schrieb:
>> Und wer sich nicht im Intimbereich rasiert oder gar nur abends (wie
>> früher üblich damit das Bett sauber bleibt nach der Feldarbeit) anstatt
>> morgens (Bett ist dreckiger als Tagarbeit <Kommentare hier bitte nicht>)
>
> Muss man dieses Kauderwelsch verstehen? Hab es jetzt 5x gelesen und raff
> nix.


Man ist ein Schwein wenn man sich nicht intim rasiert und ein 
Abendduscher ist.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
omg schrieb:
> Abdul K. schrieb:
>> Und wer sich nicht im Intimbereich rasiert oder gar nur abends (wie
>> früher üblich damit das Bett sauber bleibt nach der Feldarbeit) anstatt
>> morgens (Bett ist dreckiger als Tagarbeit <Kommentare hier bitte nicht>)
>
> Muss man dieses Kauderwelsch verstehen? Hab es jetzt 5x gelesen und raff
> nix.

Offensichtlich bist du zu jung und damit vollständig anglisiert.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
omg schrieb:
> Peter schrieb:
>> Teilweise schlimmer, du bist durchgefallen, wenn du mit der gleichen
>> Krawatte auftauchst, wie auf dem Bewerbungsfoto.
>
> So ein riesengrosser Blödsinn.

Ist es leider nicht! Solche Leute wie Personaler sind genauso wie wir 
Entwickler hier, darauf aus, durch Subtilitäten ihr 'Können' unter 
Beweis stellen zu können - selbst wenn unter sachlicher Betrachtung das 
Thema längst abgehakt ist!

Ich hatte mal ein Bewerbungsgespräch, da hatte die Personaler-Dame nach 
dem Gespräch dann gemeint, nun könne ich ja auf die lokale Einkaufsmeile 
gehen und dort noch ein paar angenehme Stunden verbringen...

In ihrem Spatzenhirn hat sie also die ganze Zeit an Schuhe und 
Handtaschen gedacht. Sowas beleidigendes hat mich seltenst ereilt. Es 
gibt immerwieder echte Überraschungen.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:

> Ich hatte mal ein Bewerbungsgespräch, da hatte die Personaler-Dame nach
> dem Gespräch dann gemeint, nun könne ich ja auf die lokale Einkaufsmeile
> gehen und dort noch ein paar angenehme Stunden verbringen...
>
> In ihrem Spatzenhirn hat sie also die ganze Zeit an Schuhe und
> Handtaschen gedacht. Sowas beleidigendes hat mich seltenst ereilt. Es
> gibt immerwieder echte Überraschungen.

Aus der Stelle ist wohl nichts geworden?
Aber das ist schon arg frech

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sah schon danach aus, als ich reinkam und sie erblickte.
Nee, die Stelle wurde nix.

Autor: p-man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmmm ich bin für das AGG, d.h. wenn Unternehmen unbedingt ein Foto 
("Lichtbild"? Gibts auch Dunkelbilder?) von mir haben will, bekommt sie 
den Lebenslauf mit Passbild rechts oben in der Ecke, wo meine 
Latex-Vorlage es hinverfrachtet. Ansonsten spare ich mir das Bild.

Vor allem sehe ich es nicht ein, dass quasi eine ganze Branche von 
Bewerbungsratgebern, Fotografen, Coaches, Autoren, Personalern davon 
lebt - reiner Selbstzweck.

Okay, mit der Stelle hat es bei mir auch nohc nicht geklappt. Mehr als 
eine mündliche Zusage habe ich bisher nicht erhalten.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p-man schrieb:

> Okay, mit der Stelle hat es bei mir auch nohc nicht geklappt. Mehr als
> eine mündliche Zusage habe ich bisher nicht erhalten.

Na dann kannst du ja anfangen. Mündliche Verträge sind genauso 
rechtsverbindlich!

Autor: p-man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Na dann kannst du ja anfangen. Mündliche Verträge sind genauso
> rechtsverbindlich!
>

Nur ist sowas im Zweifelsfall schwer nachzuweisen, wenn es keine Zeugen, 
Aufzeichnungen oder irgendwas schriftliches gibt. Eine EMail aus der 
Personalabteilung mit einer wagen Formulierung (wir lassen Ihnen dann 
einen Vertrag .... zukommen) ist hier sicherlich auch nicht gerade ein 
stichhaltiger Beweis. Abwarten und bis dahin einarbeiten.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'einarbeiten'? Geh sofort nach Hause!

Autor: p-man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> 'einarbeiten'? Geh sofort nach Hause!

Naja, ich bin zu Hause und arbeite mich in die Grundlagen, Tools und 
Frameworks ein, die für diesen Job und laufende Projekte erforderlich 
sind / verwendet werden. Das bin ich meinem eventuell zukünftigen 
Arbeitgeber schuldig, mich eigenständig einzuarbeiten.

Autor: Bewerber 417 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewerbungsfoto mit Schlips: kein Problem
Sollte ich nun die Schlipslänge noch anpassen ?

Autor: Peziman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Kravatte würde ich kein Bewerbungsfoto machen. :-P
Und wieso Schlipslänge anpassen? Ich würde eher dann Wachstumshormone 
benutzen. :lach

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Schuhe sind wohl auch die falschen. Aber vielleicht bist du 
auch nur vielbeschäftigt und kommst gerade von der Baustelle. Oder gehst 
mit Schlips auf den Bau - wer weiß.
Oder gehst mit dem Anzug zum Arbeitsamt (jeden Morgen).

Autor: Mr. B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich war mal bei einer richtig guten Fotografin, die bei uns an der 
Uni als Geheimtipp schlechthin gilt, wenn man sich auf Top-Positionen 
bewirbt und die hat gesagt, dass es heutzutage nichts schlimmeres gibt, 
als langweilige und biedere Anzug-und-Krawatte-Bilder von denen man als 
Personaler tausende zu sehen bekommt und die einem schon aus dem Halse 
hängen. Statt dessen ist eine ausdrucksstarke Haltung, der richtige 
Gesichtsausdruck wohl für eine Einladung entscheidend.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. B schrieb:
> Statt dessen ist eine ausdrucksstarke Haltung, der richtige
> Gesichtsausdruck wohl für eine Einladung entscheidend.

Na da bin ich ja beruhigt, dass es solch sinnvoll nachvollziehbare und 
bewertbare Kriterien sind! ;-)

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Gesichtsausdruck zur CI paßt, dann ja. Bob Pease vermutlich 
trotzdem nicht, denn der Personaler kennt keinen Bob Pease.

Autor: Mr. B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> Na da bin ich ja beruhigt, dass es solch sinnvoll nachvollziehbare und
> bewertbare Kriterien sind! ;-)

Genau deshalb muss man sich einen richtig guten Fotografen suchen, der 
sich mit sowas auskennt und einen gut berät. Bei der Fotografin, bei der 
ich mal war gabs zuerst einen Termin zur Vorbesprechung, wo sie mich 
über die angestrebte Stelle befragt und dann bezüglich des Outfits fürs 
Foto genau beraten hat. Fürs Foto hat sie sich dann auch ne gute Stunde 
Zeit genommen.

Autor: Rudi Rüssel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die ganze diskussion ist zwar pragmatisch, aber soweit ich weiß ist die 
BRD das einzige land in dem ein foto überhaupt verlangt wird.
warum eigentlich?
um als personaler die geilste schnitte für den sekretärinnen-job 
einzubestellen?
oder man will gesichts-mülleimer im unternehmen vermeiden?
einfach nur krank und diskriminierend dieses foto-gehabe.

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ob Pease von NSC heutzutage in DE ne Stelle bekommen würde??

ist das nicht der Schauspieler von "Herr der Ringe" ?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Faraday ist schon lange tot. Wie sollte er das auch wissen.


Früher wurden übrigens noch die Eltern samt ihren Berufen im Lebenslauf 
angegeben. War schon wichtig...

Autor: Probantentum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AK. schrieb:
> Früher wurden übrigens noch die Eltern samt ihren Berufen im Lebenslauf
> angegeben. War schon wichtig...

Heute gibt es Firmen, bei den Leute eine Stuhlprobe abgeben sollen?
Beim Konditor eine Probearbeit hätte ich ja noch verstanden.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi Rüssel schrieb:
> die ganze diskussion ist zwar pragmatisch, aber soweit ich weiß ist die
> BRD das einzige land in dem ein foto überhaupt verlangt wird.

Das ist Quatsch. Einfach mal Google benutzen, wie es unsere europäischen 
Nachbarn halten: Schweiz, Frankreich, Spanien, Dänemark, Österreich - 
dort wird üblicherweise ein Foto mitgeschickt, in den Niederlanden und 
Großbritannien nicht. Für Polen und Tschechien war es auf die Schnelle 
nicht zu finden, für eine weitere Suche war ich dann zu faul.

"Verlangt" ist auch nicht unbedingt ein Foto, es gibt schließlich kein 
Gesetz dafür. Es ist aber eben üblich (wie auch in anderen Ländern).

Nicht immer alles, was in Großbritannien oder den USA üblich ist, als 
"weltweit üblich außer in Deutschland" missverstehen!

Autor: Mr.T (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probantentum schrieb:
> Heute gibt es Firmen, bei den Leute eine Stuhlprobe abgeben sollen?

Nicht erst beim Firmenaustritt (s.Anhang)? :-D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.