www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik **AVR 90S8535 PDIP nicht mehr erhältlich**


Autor: Mirko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich wollte mir beim Reichelt zwei AVR Controller Typ: 90S8535
Bauform PDIP bestellen. Leider gibt es diese Bauform nicht mehr.
Wo kann ich so noch diese Bausteine bestellen?
Kann ich für das Board von der mikrocontroller.com Seite noch
einen anderen Typ einsetzen?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ATMega8535 ist der direkte Nachfolger.

Matthias

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Nachfolger des 8535 ist der Mega8535, die beiden sind fast gleich,
über Unterschiede informiert diese AppNote:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen 90S8535 und 90S8515
(außer der Typenbezeichnung :-).
Einen 90S8515 habe ich noch übrig, der steckte original auf dem STK500
drauf, hab ihn aber ohne weiter zu verwenden durch einen Mega16
ersetzt.

Gruß
Ingo

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hauptunterschied liegt darin, daß der 8535 einen A/D-Wandler hat und
der 8515 Unterstützung für externen Speicher.

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahso, danke.
Dann ist mir der 8515 lieber, ich brauche, wenn überhaupt mehr Speicher
aber keinen AD-Wandler. Vielleicht behalte ich den 90S8515 dann doch
selber :-)

GRuß
Ingo

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
**************************************************+++
SO..... meinst du, du bist wichtiger, dass man deinen Beitrag sofort
liesst???
oder hast du angst, dieser Beitrag wird von allen uebersehen???
Sowas muss net sein is meine meinung nervt ebend etwas


Gruss Jens


PS: es geht um den Betreff *** ..... ***

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der 8515 aus dem STK500 ist Programmiert damit er die ganze parallele
Programmierung übernimmt wenn du ihn rausnimmst und nen anderen
reinstecktst funktioniert das STK500 nicht mehr zum programmieren.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn das für ein schwachfug? ganz sicher läuft das noch

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also so hab ich das hier schon im Forum gelesen da hat einer seinen
8515 umprogrammiert und dann ging das parallele Programmieren nicht
mehr, oder wie sonst läßt sich mit einem seriellen Kabel parallel
programmieren, das müsste alles über den 8515 laufen der praktisch
einige Daten puffert diese parallel übertragt und sich dann wieder die
nächsten Daten über die serielle Schnittstelle holt.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal ist das ein 8535 und ausserdem ist es doch wohl klar, dass wenn
du den hauptmikrocontroller aus einer schaltung entfernst nix mehr
läuft! mach mal deinen pc ohne cpu an...

oder nach dem rausnehmen von welchem uC lief das angeblich nicht mehr??

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

@Thomas Du mischst hier 2 verschiedene Sachen. Auf dem STK ist ein
90S8535 in SMD aufgelötet und der übernimmt die Programmierung. Der
"redet" auch mit dem AVR-Studio. Wenn der sein Programm verliert,
z.B. durch ein Firmwareupgrade kann das STK nicht mehr programmieren.
Der 90S8515 ist im DIP Format und ist quasi ein mitgeliefertes
Spielzeug für die ersten Gehversuche.

seb

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähmmm,

um weitere Mißverständnisse zu vermeiden, ich habe nicht den auf dem
Board verlöteten AT90S8535 (im TQFP) entfernt oder umprogrammiert,
sondern den AT90S8515, der auf dem Sockel SCKT3000D3 gewissermaßen als
Sample drauf war, gezogen. Dafür hab ich dann auf den Sockel SCKT3100A3
einen Mega16 (war ebenfalls als Sample dabei) gesteckt.
Auf dem STK500 selber verrichten immer noch der AT90S1200 und der oben
erwähnte AT90S8535 brav ihren Dienst :-)

Gruß
Ingo

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte es mit schon gedacht. ist ja das einzige was halbwegs sinn
macht. aber manchen hier würd ich auch noch zutrauen den tqfp avr
rauszulöten und zu erstzen und danach zu fragen warum nix mehr läuft...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobi: LOL! Der war gut!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ok habt mich überzeugt. Hatte das hier mal so aufgeschnappt, weil mal
jemand schrieb die Daten seinen 8515 wären weg und er kann jetzt nichts
mehr programmieren.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss ich im cvavr die lib ändern, wenn ich satt dem alten 8535 einen 
mega8535 verwende?

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja (würde ich jetzt einfach mal so aus meinem jugendlichen Leichtsinn 
heraus sagen...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.