www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einstieg in die AVR - Welt


Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe damals in meiner Ausbildung mit Siemens µC und Assembler zu tun 
gehabt, fand das damals schon recht eindrucksvoll. Jetzt hab ich mich 
seit Mittwoch wund gelesen, komme aber irgendwie nicht zu meinem Fazit.
Was brauch ich den eigentlich alles, besser gesagt, was könnt ihr 
empfehlen?
Software sollte auf Assembler - Basis liegen, wobei ich aber Linux 
verwenden möchte. Windows würde zur Not auch gehen, aber wie gesagt nur 
zur Not.
Desweiteren hab ich mich auch Hardwareseitig schonmal umgesehen. Was 
haltet ihr davon?:
http://www.conrad.de/ce/de/product/191026/MYAVR-EI...
Es sollte auch Luft nach oben haben.
Vielleicht kennt ihr auch was Kostengünstigeres, mit möglichst viel 
Kapazität und Erweiterungsmöglichkeiten, besonders in der 
Analogwertverarbeitung.
Desweiteren such ich noch eine Übersicht der Befehle, mit der sich die 
µC steuern lassen, am besten mit Beispielen. Das wäre als pdf nicht 
schlecht. Ansonsten wäre ich auch für Buchempfehlungen dankbar.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauft ein AVR STK500 und ein AVRISPmkII (oder ein Dragon)

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Desweiteren hab ich mich auch Hardwareseitig schonmal umgesehen. Was
> haltet ihr davon?:
> 
http://www.conrad.de/ce/de/product/191026/MYAVR-EI...

Nix! Kauf dir für n Anfang am besten n (original) ISP MKII. Den gibts 
für 40€ und du kannst sofort loslegen!

Dann noch n Steckbrett, n Mega8/16/..., n paar LEDs, Widerstände, 
Taster, vllt. noch n LCD(Da gibts auch welche für 5-10€)

Damit kannst du dann schon mal das Tutorial durcharbeiten und erste 
Projektet starten.

MFG Mixer

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Desweiteren such ich noch eine Übersicht der Befehle, mit der sich die
> µC steuern lassen, am besten mit Beispielen. Das wäre als pdf nicht
> schlecht. Ansonsten wäre ich auch für Buchempfehlungen dankbar.
>

wenn du weiter mit Assembler arbeiten willst
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

oder mit C
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial

Gruß
Martin

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Wilkommen in der AVR-Welt!
Ich (als Anfänger) würde sagen, dass sieht ziemlich professionell aus. 
Da ist fast alles dabei, was du brauchst. Meiner Meinung nach fehlt es 
aber an an dem "Drum-herum" also:
Widerstände, LED's, Kondensatoren, Transistoren, etc.
-oder hast du das alles da?
Ich selbst hab nur einen einfachen ISP, 3 Controller und etwas 
"Drum-herum"
-Wie gesagt Anfänger...

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Kauf nicht bei Conrad, der Laden ist die teuerste Apotheke.
2. Besorg dir ein STK500 ODER ein ISP MK2, nicht beides. Ich würde zum 
MK2 tendieren.
3. Steck das gesparte Geld lieber in ein Breadboard, Netzteil, 
Widerstandssortiment und ein paar Lochrasterplatinen.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Absolute Beginner
das set halte ich für überteuert.

ein evalboard wie das stk500 mit diversen hobby-erweiterungsprojekten 
ist universeller und günstiger.
z.B. Beitrag "Diplomarbeit: Webserver mit dem STK-LAN"

dazu vllt avr xplain. oder ein dragon. oder...

und weils mir grade noch einfällt: STK500USB-Adapter

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstände, LEDs, Transistoren, Kondensator, usw. ist eigentlich alles 
vorhanden.
Wenn ich mir das MK2 hole, was brauch ich denn noch alles dazu? Wo 
sollte ich eurer Meinung nach kaufen?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Programmer halte ich auch den Atmel ISP MKII für einen guten 
Einstieg. Wenn etwas nicht gleich auf Anhieb klappt weiss man das es 
wenigstens am Programmer liegt. Dieses Teil verzeiht auch falsch herum 
aufgesteckte ISP Stecker.
Als Testboard gibt es von Pollin günstig das AVR-Net-IO + 
Erweiterungsboard. Gut, Net+SD Card ist eher etwas für später, aber man 
kann ja auch einfaches damit machen.
Oder hier im Shop http://shop.mikrocontroller.net/ die einfachen AVR 
Boards sind auch ganz gut für einen Einstieg.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein STK500 kann ich dir auch wärmstens empfehlen. Das ist ne Anschaffung 
"für's Leben"! Und ein Programmer ist auch schon drauf.
Dazu einen USB-RS232 Adapter (falls du am Rechner keine serielle 
Schnittstelle mehr hast), ein Steckbrett für eigene Erweiterungen, 10 
poliges Flachbandkabel, passende 10 polige Crimpbuchsen, ein ATmega8, 
ein ATmega328 oder 648, etwas Kleinkram und du bist mit 100€ richtig gut 
im Geschäft.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiss man das es nicht am Programmer liegt wollte ich schreiben. Das 
AVRStudio ist auch sehr gut, aber eben nur Windows. Es hat einen 
Simulator der vor allem bei Assembler Experimenten gut weiterhilft.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder hier im Shop oder bei Reichelt.

Wenn du den MK2 holst, brauchst du noch was wo du den Controller 
draufsteckst. Fürs planlose Basteln hab ich mir damals ein Steckbrett 
geholt und bin damit dann ganz gut gefahren. Wenn du was konkretes Bauen 
willst würde ich dir zu ein paar Lochrasterplatinen raten, solange du 
nicht selber ätzen willst.

Denk aber noch an den Kleinkram den man nicht unbedingt in der 
Grabbelkiste hat: Quarze, Quarzkondensatoren, Sockel, MAX232, 7805, etc.

Achja Controller musst du dir dann auch noch kaufen. ;-)

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, nochmal zusammenfassend meine Bestellliste (Falls nötig, bitte 
korrigieren):
1 x STK500
1 x Steckboard
1 x 10 pol. Flachbandkabel
? x 10 pol. Crimpbuchsen
1 x ATmega8-16PU

Vorhanden:
Div. Kleinkram
USB - RS232 Adapter
Assemblerkenntnisse von vor ... ähm ... 8 Jahren

Was benötige ich noch?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 9-12V Netzteil für das STK500

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf am besten direkt mehr als einen Controller, die sind so billig da 
tuts nicht weh. Würde dir raten noch jeweils 2 ATmega16 (2,20€) und 32 
(3,15€) zu kaufen, sind im 40er Gehäuse und haben mehr I/O.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast 10 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dennis,

gratuliere zur guten Entscheidung den STK500 zu nehmen.
Hilft sogar Profis wenn man mal kurz was Testen will, da halt 8 LEDs
und 8 Taster, und eine weitere Serielle Schnittstelle auf einem Board 
beisammen sind.

Ein paar Verbindungskabel sind schon beigepackt, reicht für den Anfang;
mehr schaden aber auch nicht.

Lieber noch ein paar Controller zulegen, würde jedoch statt dem
ATMEGA8 den moderneren ATMEGA88 nehmen.

Schönen Sonntag noch!

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worin unterscheiden sich denn der 8er und 88er?

Autor: eklige Tunke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Also, nochmal zusammenfassend meine Bestellliste (Falls nötig, bitte
> korrigieren):
> 1 x STK500
Wenn du Student bist, für Studenten gibt es das billiger.

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Student nicht, aber Azubi. Gilt das auch?

Autor: Z´.Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum: 21.03.2010 15:39


Worin unterscheiden sich denn der 8er und 88er?


--> interne Architektur geändert! - siehe buch von Rowalt... da stehts 
ziemlich genau beschrieben!


Gruß
Peter

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich auf dem STK500 denn auch den ATmega32 programmieren?
http://www.csd-electronics.de/de/index.htm
Denn hier wird dieser nicht aufgeführt.

Autor: Axel Krüger (axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um nochmal Bezug auf das Sisy AVR Kit zunehmen -> AVR Studio zum 
Assemblerproggen besser als die SiSy - Umgebung - dh du würdest die 
Software mitbezahlen die du im endeffekt nicht benutzt. Die Literatur 
ist für den Einstieg ok und Grundsachen werden ausführlich erklärt - 
teilweise besser als irgendwo anders. Aber damit wars das schon.

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches ist der Sisys Kit? Das STK500?

Autor: eklige Tunke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Student nicht, aber Azubi. Gilt das auch?
Normalerweise erfährt man das unter www.eproo-student.de, ist aber 
gerade nicht online. Aber am 22.03.2010 gehts ja weiter und eine Mail an 
den Online-Shop von embedded projects GmbH dürfte auch zu Klarheit 
führen. ;-)

Autor: Axel Krüger (axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Welches ist der Sisys Kit? Das STK500?

nee=>  MYAVR EINSTEIGERSET MK2 USB PLUS
aber das wurde ja schon ausgeredet

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Student nicht, aber Azubi. Gilt das auch?

das Thema würde hier schon mal diskutiert!
das ist so ein Programm dass Atmel nur mit Universitäten hat :-(

Manchmal aber sind die STK500 hier im Markt (Forum) günstig zu haben 
leider kommen solche nette Boards nicht jedem Tag.

Gruß
Martin

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Also, nochmal zusammenfassend meine Bestellliste (Falls nötig, bitte
> korrigieren):
> 1 x STK500
> 1 x Steckboard
> 1 x 10 pol. Flachbandkabel
> ? x 10 pol. Crimpbuchsen
 2 x ATmega88
 2 x ATmega16
 2 x ATmega32
Netzteil 9-12 V DC? Hab ich glaub ich noch ein oder zwei Stück, muss ich 
mal schauen.
Kabel gedöhns tuts auch ein zerlegtes CAT5 Kabel.
Sonstige Anschaffungen?

Autor: eklige Tunke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Kabel gedöhns tuts auch ein zerlegtes CAT5 Kabel.
Keine Ahnung, ich kenne das STK500 nicht. Für das 
Pollin ATMEL Evaluations-Board habe ich mir Schaltdraht (YV 0,20mm², 
Conrad 606073) gekauft, beim Pollin Board brauche ich da nur abisolieren 
und dann passen die abisolierten Drahtenden in die Stiftleisten auf dem 
Board.
Der Draht aus dem CAT 5-Kabel dürfte zu dick sein, zumindest klassischer 
Telefon-Rangier-Draht passt bei mir nicht.

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich  mit dem STK500 auch nen ATmega32 proggen, der wird nirgends in 
den Angaben aufgeführt.

Autor: eklige Tunke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Brenzel schrieb:
> Kann ich  mit dem STK500 auch nen ATmega32 proggen, der wird nirgends in
> den Angaben aufgeführt.
Unter http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t... ist 
er gelistet.

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, da hab ich natürlich nicht nach geschaut, ich Hirni. Danke dir.
Jetzt noch mal zu den µCs.
Welchen 88er? Ich meine die genaue Bezeichnung.
88V-10PU oder 88-20PU?
Das gleiche bräuchte ich auch für die 16er und 32er.

Autor: Gasst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die unterscheiden sich nur im Stromverbrauch und darin, dass der 88V 
halt noch produziert wird, der 88 nicht. :)

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, wieder was gelernt.
Und welche würdet ihr empfehlen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

88V-10PU  max.10 MHz

88-20PU   max.20 MHz


>Das gleiche bräuchte ich auch für die 16er und 32er.

Nimm besser ATMega164P/324P. Die sind wesentlich besser ausgestattet. 
Außerdem gibt auch noch kompatible Typen mit 64 und 128k Flash.

MfG Spess

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider finde ich die von dir angegebenen nicht bei Reichelt. Ich würde 
schon gerne alles aus einer Hand bestellen, auch wegen den 
Versandkosten.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bei Reichelt würde ich keine Controller kaufen.

ATMEGA16-16PU:  Reichelt 3,80€     CSD 2,49€

Da hast du bei 3..4 Controllern die Versandkosten wieder rein.

MfG Spess

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATmega16-16 DIP 2,20€, den von dir angegebenen find ich dort nicht. Bei 
Reichelt.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ATmega16-16 DIP 2,20€, den von dir angegebenen find ich dort nicht.

Ich habe auch 2,49€ geschrieben.

ICs->Microcontroller->ATTINY, 90, MEGA->Seite2->ATMEGA16-16PU

MfG Spess

Autor: Dennis Brenzel (danrulz81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Reichelt kostet der ATmega16-16 DIP 2,20€.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Beim Reichelt kostet der ATmega16-16 DIP 2,20€.

Richtig. Irgendwie war ich auf den 162 geraten.

MfG Spess

Autor: Gasst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da hast du bei 3..4 Controllern die Versandkosten wieder rein.

... aber immer noch nichts gespart.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>... aber immer noch nichts gespart.

Wer den Spott hat braucht für den Schaden nicht zu sorgen.

Aber, da Reichelt lediglich die Feld-, Wald- und Wiesen-AVRs anbietet 
ist CSD trotzdem meine erste Wahl.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.