www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik YPbPr nach FBAS und umgekehrt


Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Titel sagt alles. Wie also am besten umwandeln? Gibt es dafür 
fertige ICs oder lässt sich das mit einem CPLD o.ä. lösen? Bzw. kennt 
jemand eine Schaltung, die das Ganze mt diskreten Bauteilen umwandelt? 
Grund dafür ist, dass ich einen Quardprozessor geschenkt bekommen habe, 
der aber nur YPbPr Eingänge hat, ich aber normale Überwachungskameras 
anschließen möchte. Beim Monitor das selbe.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für FBAS->YUV/YPbPr könnte der Video-Baustein in diesem Grundig TV so 
ungefähr hinkommen (S.65):
http://www.nostatech.com/downloadfolder/Grundig/Gr...

Autor: wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Eingangssignal wäre garnicht so wichtig, viel wichtiger wäre mir der 
Videoausgang. Es müsste theoretisch ja reichen, alle 3 Bilder 
übereinander zu legen, also paralellschalten mit Kondensatoren 
dazwischen. Oder habe ich da einen Denkfehler. RGB müsste als Eingang 
auch gehen, das würde ja ein PAL-Decoder schaffen, dessen drei 
Ausgangssignale ergeben nach einer Pegelanpassung ja ein 
RGB-Videosignal.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolfgang schrieb:
> Das Eingangssignal wäre garnicht so wichtig, viel wichtiger wäre mir der
> Videoausgang. Es müsste theoretisch ja reichen, alle 3 Bilder
> übereinander zu legen, also paralellschalten mit Kondensatoren
> dazwischen. Oder habe ich da einen Denkfehler.
Du meinst um aus RGB wieder FBAS zu machen? Nein das geht so nicht, da 
FBAS ja PAL ist. D.h. die Farbinformation ist aufmoduliert. Bei RGB ist 
die Farbe direkt als "Gleichspannung" vorhanden.

> RGB müsste als Eingang auch gehen, das würde ja ein PAL-Decoder
> schaffen, dessen drei Ausgangssignale ergeben nach einer Pegelanpassung
> ja ein RGB-Videosignal.
Versteh ich nicht. Warum willst du RGB auf RGB wandeln?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal was, was ich vor einiger Zeit mal wo gesichert habe. Ich hoffe, 
alle Bilder sind mit drin. Hatte aber immer so geklappt.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht darum, dass ich einen Quardprozessor geschenkt bekam, um damit 
die Bilder von 4 Überwachungskameras  auf einem Monitor darzustellen. 
Die Ein-/Ausgänge sind aber als YPbPr ausgeführt. Kameras und Monitor 
haben leider nur FBAS. Also muss ich zuerst 4xFBAS in YPbPr wandeln, 
dann im Quard ein Bild daraus machen, dann wieder in FBAS zürück, um 
damit in den Monitor zu kommen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das schiebst du schon. Ich kenne erst mal keinen direkten Weg, du 
müsstest erst FBAS mit einem PAL-Decoder in RGB wandeln, dann in 
Component. Auf der Gegenseite wieder erst Component in PAL und dann mit 
einem PAL-Encoder wieder zurück nach FBAS.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für FBAS->RGB kann man wie gesagt in TV Schaltplänen schauen. Für 
RGB->FBAS gab es da diese ICs von Sony, die auch in den ersten 
Playstations drin waren.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

schon mal versucht FBAS als Y einzuspeisen?

Autor: wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, noch nicht. Wie sollte das theoretisch funktionieren? Im Quard 
wird aber ein Datum als Overlay hinzugefügt, daher habe ich zweifel.
FBAS-RGB ist kein Problem, da gibt es viele Schaltungen in den 
Datenblättern der PAL-Decoder. Aber von PAL-Encodern habe ich noch nie 
gehört. Hat jemand eine Typenbezeichnung?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolfgang schrieb:
> Aber von PAL-Encodern habe ich noch nie
> gehört. Hat jemand eine Typenbezeichnung?

Da geb es mal z.B. Geräte für die Kopierschutzgeschichte mit VHS von ELV 
wo die verwendet wurden. Vllt. lassen sich dazu noch Infos im www 
finden.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bzgl. PAL-Encoder:
Gerade noch mal geschaut, in der Playstation ist ein CXA1145 drin. Bei 
älteren Videorecordern findet man auch häufiger den MC1377P.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> häufiger den MC1377P

Der wurde von ELV im o.g. Gerät verbaut.

TDA8501 wäre auch ein Kandidat und bei Reichelt erhältlich.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Y und FBAS unterscheiden sich meines Wissens nur durch den Farbträger 
von PAL. Wenn in dem Prozessor kein Tiefpass drin ist um den Farbträger 
zu unterdrücken könnte es gehen.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade getestet: funktioniert nicht.

Kann mit jemand sgen, ob sich das in einem CPLD realisieren ließe?

Autor: TL431 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wüsste nicht was du bei der ganzen Analogtechnik mit einem CPLD anfangen 
willst...?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, du kannst erst alles digitalisieren, dann die Umrechnung im CPLD 
machen und anschließend wieder auf einen D/A Wandler geben. Ist aber 
reichlich sinnlos, das geht analog genauso gut, bloß viel einfacher zu 
machen.

Autor: knolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal mas von YUV-SVIDEO Adapterkabel gehört. Du könntest sowas 
nehmen und dann das SVIDEO-Signal mit 2 Kondensatoren auf FBAS bringen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.