www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Labview Filterung eines Gyroskopes (Rauschen)


Autor: Michael Anna (ottopressler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
ich habe sehr wenig Erfahrung in der Programmiersprache Labview und 
wende mich daher an euch. Ich habe ein Gyroskop das ich mit Hilfe eines 
VI´s auslese, dieses Signal enthält noch einen gewissen Anteil von 
Rauschen das ich wegfiltern soll. Ich habe weder eine Idee wie ich das 
in Labview realisiere noch welcher Filter für diese Anwendung sinnvol 
ist. Im Anhang hab gibt es das VI mit dem ich das Gyroskop auslese und 
eine Textdatei mit den werten einer Messung bei Ruhelage des Gyroskopes.
Ich hoffe jemand kann mir helfen!!
Vielen Dank im Vorraus

Gruss M.

: Verschoben durch Admin
Autor: LabVIEWGuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittelung Deiner Daten lässt sich a besten mit einem Running Average 
Algorithmus erzielen. NI hat dazu folgende Webseite mit den Infos 
http://decibel.ni.com/content/docs/DOC-5183

Autor: Sebastian K. (flanagan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

Ich hab genau das selbe Problem. Ich verwende den Gyrosensor von 
HiTechnic (ich nehme an dass Michael den auch verwendet).
Ich hab das mit dem angegebenen Runnig Averge Filter versucht und nur 
bedingten Erfolg gehabt.
Wenn der Sensor ruhig ist springt das Signal zwischen zwei Werten hin 
und her. Dies kann ich gut glätten wenn ich die Anzahl der gemittelten 
Werte genug hoch wähle. doch sobald der Sensor in bewegung kommt 
verfälscht sich so das gemittelte Signal zu fest. So kann ich nicht 
beides gleichzeitig lösen, denn wenn ich die Anzahl der gemittelten 
Werte verkleinere kann ich die Ruhelage nicht mehr stabilisieren.
Ich kenne mich mit Filtern nicht wirklich aus und so wollte ich fragen 
ob es einen besseren Filter für mein Problem gibt, oder wie ich den 
Moving Avarage modifizieren kann.

Vielen Dank!
Grüsse Sebastian

Autor: last (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche einen anderen, linearen Tiefpass zu verwenden.

Allerdings:
"So kann ich nicht
beides gleichzeitig lösen, (...)"
ist bei jedem Tiefpass (wie z.B. Running Average)
 mehr oder weniger der Fall.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.