www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe, kann keine AVRs mehr programmieren


Autor: Nicolas Benezan (Firma: Benezan Electronics) (benezan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bisher Atmels mit einem selbstgebauten PonyProg über LPT 
programmiert. Das hat funktoniert, bis mein PC defekt war und ich einen 
neuen angeschafft habe (Shuttle). Jetzt kommt nur noch die Fehlermeldung 
"Device missing or unknown device (-24)". Den Parallelport habe ich 
schon getestet. Mit Mach3 kann ich jeden Pin einzeln einwandfrei 
schalten. Neueste Version von Ponyprog (2.07c) habe ich auch 
runtergeladen. Interface Setup - Probe meldet OK, Kalibrierung habe ich 
auch gemacht. Habe auch mit zwei verschiedenen ICs (Tiny13 und Mega8) 
getestet.

Dann dachte ich, ich hab ja noch einen JTAGICE mkII. Leider krieg ich 
weder über USB noch RS232 einen Connect hin. Grüne und rote (orange?) 
LED leuchten und bei USB auch noch eine im Gehäuse drin. AVR Studio 
(V4.18 build 700, frisch installiert) ignoriert den Adapter aber 
hartnäckig. Im Gerätemanager wird er aber als "Jungo - JTAGICE mkII" 
angezeigt. Ich hab den Adapter mal vor Jahren für AVRStudio 32 benutzt, 
aber noch nie für 8 Bit AVRs. Ich kann also nicht mit Sicherheit sagen, 
ob er vor dem PC-wechsel funktioniert hat.

Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte? Gibt es einen 
narrensicheren Test ob der Ponyprog oder JTAGICE noch funktioniert? Gibt 
es irgendwo einen günstigen USB-programmer, der mit AVRStudio läuft?

Bene

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicolas Benezan schrieb:
> Gibt
> es irgendwo einen günstigen USB-programmer, der mit AVRStudio läuft?

Naja, wenn du ein JTAG ICE dein eigenen nennst, solltest du lieber
das versuchen, zum Spielen zu überreden.

Kannst du dir mal den Filter-Treiber einer libusb-win32 (von
sourceforge.net) installieren und nachschauen, ob das beiliegende
Testprogramm das JTAG ICE findet?  Wenn ja, dann solltest du
zumindest mit AVRDUDE weiter kommen.

Autor: Nicolas Benezan (Firma: Benezan Electronics) (benezan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jippie, es geht wieder! Fragt mich nicht, woran es nun wirklich lag. Ich 
hab mal radikal alles deinstaliert, wass irgendwie AVR oder Atmel im 
Namen hatte. Ich habe zusätzlich alle Files von der Platte gelöscht und 
manuell alle Registry-Einsträge entfernt. Dann hab ich noch den 
JTAG-Treiber aus dem C:Windows Ordner gelöscht, damit ihn Windows nicht 
automatisch reinstallieren konnte, sondern eine Neuinstalation erzwungen 
wird.

Dann habe ich AVRStudio komplett neu installiert. Und siehe da, Tools - 
Upgrade JTAGICE mkII hat auf einmal wieder funktioniert.

Warum der Ponyprog nicht mehr geht, weiss ich noch nicht. Ein Kumpel 
meinte, eventuell hat der neue PC nur 3,3V-Pegel am LPT, und das ist zu 
wenig. Werde den 74HC244 jetzt mal gegen einen 74VHCT244 tauschen, muss 
aber erst einen besorgen.

Ciao

Bene

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.