www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Distanzmessung


Autor: GoldenEyes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gern für ein Spielzeugauto eine Steuerung bauen.
Diese soll Hindernisse erkennen von 10 cm bis 1 m Entfernung mit max.3% 
Abweichung. Also ich will dann das dass Auto die  Hindernisse umfahrt 
oder wendet. Der Sensor sollteein Gewicht von 50 bis max. 100 gram haben 
und mit einer Spannung von ca. 5 V auskommen.

Kann mir jemand etwas in dieser Richtung empfehlen,
also was für eine Sensor und welchen ich benutzen soll.
Und dann wie ich das alles gegebenfalls verschalten muss ?
Wie kann ich die Werte aus dem Sensor abfragen und damit Steuern?

Ich benutze das STK500 Board und den µC Atmel 8515.


Für jede Hilfe schonmal Danke


GoldenEyes

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
srf10 Ultraschall

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab da mal einen Wettbewerb von selbstfahrenden Gefaehrten, die 
verwendetetn richtige Autos nicht weil sie uebertriebene Budgets haben, 
sondern weil die Rechner nicht wirklich klein sind. Auf einem 8535 ... 
ein sportliches Projekt.

Autor: GoldenEyes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antworten!

Wie sieht es mit dem "Ultraschall-Entfernungssensormodul SRF05", gibt es 
zu dem SRF10 auser die Entfernung noch andere Unterschiede?

Hatt jemand schon Erfahrung damit gemacht?


GoldenEyes

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GoldenEyes schrieb:
> ich würde gern für ein Spielzeugauto eine Steuerung bauen.

Hi, GoldenEyes,

ich habe hier einen Asuro-Bausatz herum liegen: Ein Roboter mit zwei 
kleinen Elektromotoren und einem Atmega8. Kostet weniger als 50€. 
(http://www.arexx.com)

Als Option gibt's einen Ultraschallsensor.
Vermutlich findet sich irgendwo eine Firmware, die bei Annäherung an ein 
Hindernis zurück setzt und abbiegt.


Ciao
Wolfgang Horn

Autor: GoldenEyes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja allso eben fällt mir ein das ich eine wichtige Information vergessen 
habe anzugeben.
Und zwar ist auszugehen dass sich das Auto mit sehr kleinen
Geschwindigkeiten bewegt. Diese vereinfachung treffe ich deswegen weil 
dies wahrscheinlich für höhre Geschwindigeiten nicht zu leicht zu 
realisieren wäre. Da man ja "ständig" den Messwert auslesen müsste und 
umrechnen und dann noch das Auto Stuern. Deswegen genügt es wenn es für 
sehr kleine Geschwindigkeiten funktioniert.



GoldenEyes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.