www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Möglichkeit Daten zu speichern


Autor: Stefan M. (stefan1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ein Problem..

Ich habe eine Auswertplatine mit der ich 3 Sensoren auswerte,
ich möchte diese Daten dann speichern...

Ich hatte einen SPI Speicher in verwendung, nur habe ich mit diesem 
einige Schwierigkeiten und er funktioniert im Moment nicht.

->      Beitrag "Re: SPI Speicher AMIC A25L40P"

Könnt ihr mir Methoden nennen mit denen ich sonst noch Messwerte 
speichern kann?

Ich habe 8k Codespeicher... aber der ist sicher zu wenig, da ich die 
Messwerte über ein Jahr speichern soll..

Viell. könnt ihr mir hier oder bei meinem alten Thread helfen, wäre euch 
sehr dankbar.

MfG

Stefan M.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I2C EEPROM??

Autor: s.z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SD-karte?

Autor: Stefan M. (stefan1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An das habe ich auch schon gedacht... aber der hat zu wenig Kapazität...
Eine Möglichkeit wäre es aber, kann ich halt nicht alle Daten auf
einmal speichern...

Danke

MfG

Stefan M.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Stefan M. (stefan1991)

>Ich habe 8k Codespeicher...

Das speilt keine Rolle, dort kann man sinnvoll keine Daten speichern.

> aber der ist sicher zu wenig, da ich die
>Messwerte über ein Jahr speichern soll..

Tolle Aussage. Ich brauche Geld. Viel Geld. Lies mal was über 
Netiquette.

MFG
Falk

Autor: Stefan M. (stefan1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK

Danke für die Tipps..

Ich werde mir das mit dem I2C EEPROM näher anschauen.

Für eine SD - Karte habe ich im Moment allerdings zu wenig Erfahrung, 
werde mich aber übers Internet informieren wie man das programmiert und 
aufbaut.

MfG

Stefan M.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Stefan M. (stefan1991)

>Ich werde mir das mit dem I2C EEPROM näher anschauen.

I2C ist quasi ganauso einfach oder kompliziert wie SPI. Aber bei SPI 
gibt es deutlich grössere EEPROMs bzw. Flash. Bis zu 32 Mbit!

MFG
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir doch mal die Dataflashs von Atmel an. Da ist bestimmt auch was 
für Dich dabei. Und wenn ein Chip mit 32MBit nicht reicht, kaskadierst 
Du halt mehrere. Den Bus teilen sich alle, lediglich ChipSelect brauchst 
Du einmal pro Baustein zusätzlich.

Autor: Stefan M. (stefan1991)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmal für die Antworten :)

@ Falk

Ich habe jetzt wegen I2C geschaut und es würde einen Speicher geben den 
ich verwenden könnte, auch wenn er etwas kleiner ist.

@Travel Rec.

Ich habe mir die Bauteile angeschaut und es wären schon Speicher dabei 
die ich verwenden könnte..

Das Problem ist aber, dass ich schon einen SPI Speicher besitze und ich 
nicht einmal den zum laufen bekomme...

Ich fürchte jetzt, dass ich bei dem neuen Speicher den gleichen Fehler 
mache und nie zu etwas komme... (bin etwas in Zeitverzug)

Mein voriger Thread:

Beitrag "Re: SPI Speicher AMIC A25L40P"

viell. fällt euch ja was ein was da sein könnte.

MfG

Stefan M.

Autor: sav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Falk:

>>Aber bei SPI gibt es deutlich grössere EEPROMs bzw. Flash. Bis zu 32 Mbit!

Könntest du mir sagen, unter welchem Begriff ich ein solches Flash 
finde? Klingt sehr interessant für mich!

Danke!

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT45DB321, AT45DB642,

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: sav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Ich habe mir das Datenblatt vom AT45DB321 angeschaut, unterstützen die 
wear leveling? Oder wird die Speicheradresse beim Speichern angegeben?

Danke!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  sav (Gast)

>Ich habe mir das Datenblatt vom AT45DB321 angeschaut, unterstützen die
>wear leveling?

Nöö, das musst du schon selber machen. Das ist ein reiner 
Speicherbaustein, kein USB-Stick ;-)

> Oder wird die Speicheradresse beim Speichern angegeben?

Das wäre von Vorteil . . .

MfG
Falk

Autor: sav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.