www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Alternative für Quarz


Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sooo ...
nachdem ich es ja geschafft habe, meinen 90S8515 mit einem externen
quarz zu betrieben, suche ich nun nach einer günstigeren Alternative
(für den Quarz) ..

Ich habe irgendwas von Kristallen gehört ... aber ehrlich gesagt .. ich
kenne mich damit zu wenig aus ...

Was könnte ich denn als günstigere Alternative für einen 4MHz Quarz
nehmen. Das Ding hat mich nämlich 4 € gekostet und ich finde dass das
doch recht viel ist ...

Noch eine Alternative wäre irgendwas schwingendes (RC) ..

Wie genau die Frequenz eingehalten wird ist eigentlich egal ... wenns
nicht grade statt 4 MHz nur noch 3 sind, ists auch kein Schaden :)

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
* Bei Conrad und Reichelt habe ich mich totgesucht, aber nichts
derartiges gefunden ...

Werde jetzt wohl noch die Kataloge der beiden durchwühlen ...

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh .. der hardware - katalog vom reichelt bringts :)

Keramik Resonator - 4 MHz, 0.32 €

bzw: Standardqurz: 4 MHz (HC18) 0.35 €


könnte ich diese verwenden ?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar !

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wo bitte hast du EUR 4,00 für einen Quarz bezahlt ? Man sollte sich
rechtliche Schritte gegen diesen Händler überlegen, daß ist ja Wucher :)

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tjo . .das ist eben ein Laden hier in der Nähe (Wien Stadt) ...

Beide Conrad(e) ;) sind leider etwas weit ausserhalb (45 min etwa mit
den öffentlichen) ...

ich schau jetzt grad auch noch www.distrelec.at und
www.rs-components.at durch, denn die Mindestbestellmenge von 100 € ins
Ausland bei Reichelt wäre für diese Bestellung wohl etwas übertrieben
.. :)

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schreib dir grad mal ne Mail wegen den Quarzen.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst vielleicht Keramik-Resonatoren, z.B. von Murata.

Aber 4 Eur für einen Quarz?? ist ein bisschen viel zu viel.
In alten Fernsehern findest Du immer 4,19 MHz-Farbträger-Quarze -
kostenlos am Wertstoffhof.

Die modernen µC haben einen internen (digital abgleichbaren)
RC-Oszillator.

Oder Du baust halt anstelle des Quarzes einen R und einen C hin.
Bei den PICs kannst Du dann per Fuse den Oszillator-Type auf RC
einstellen.

Was steht denn im Datenblatt über RC-Betrieb?

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ja ja , "wien ist anders...", tzz, tzz...!
hast du das ding bei technotronic in der zieglergasse gekauft?
wohne auch in wien und finde echt scheisse, dass man hier keinen
vernünftigen elektronik-laden findet...
conrad ist leider deine (unsere) einzige wahl in dieser europäischen
kulturstadt :(((

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@emil

> hast du das ding bei technotronic in der zieglergasse gekauft?

Nö . .technotronic in der Laxenburger ;) aber gut getippt .. in der
Zieglergasse war ich wegen einem positiven Spannungsregler (5V) (7805?)
... hatten keinen auf Lager :(


@Profi

Danke für den Tip ... Da müsste ich mich mal erkundigen wos denn so
eine Lagerstätte bei mir in der Nähe gibt .. aber wenn ich mir die 0.35
von Reichelt ansehe, ist mir das glaube ich den Aufwand nicht wert
(zumal das ja kein Riesen - Projekt ist, was ich mache).
Und ja - Keramik Resonatoren waren das, was ich gesucht habe .. frag
mich bitte nicht wie ich auf den Begriff Kristall kam (ka, ok .. Quarz
... )

der AVR mit dem arbeite hat leider keinen internen Oszillator, das mit
den FuseBits und RC muss ich mir mal anschauen .. aber aufgefallen wäre
mir derartiges noch nicht :( ..

Autor: Johannes M. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lt. Datasheet hat der 8515 schon einen internen Osc. :-?

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok .. jetzt bin ich endgültig verwirrt ...

ich dachte immer der
90s8515 hätte keinen (finde im datenblatt nix dazu, nur eben über
ansteuerung durch externen Quarz)
hingegen der atmega8515 hat einen ...

Liege ich wirklich falsch ?
bin ich blind ?

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ thorsten . .you have mail :)

Autor: Johannes M. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im Datasheet des AT90S8515 steht ganz auf der ersten Seite
folgendes (bleh. da kann man nicht rauskopieren, muss ich abtippen;)

Programmable Watchdog Timer with On-Chip Oscillator

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo .. aber hat ein watchdog timer nicht immer einen internen Oszillator
?


der ist dann doch nur für den watchdog selbst zuständig .. oda ?

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst jedoch nicht, dass der prozessor auch mit dem RC-
Oszillator des Watchdogs laufen kann.

Autor: Johannes M. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, gut. Dann entschuldige ich mich fuer meine Missinterpretation
des Datenblattes. :) Tut leid!
Gruss.

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ich das prinzip des watchdogs richtig verstanden habe, so ist
dieser eine art 2te instanz ..

läuft immer mit (zählt rauf) und wenn dann ein Overflow auftritt, macht
er einen reset der cpu, weil er denkt, dass da was hängt ...
daher muss man ihn doch auch immer wieder zurücksetzen ..

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach so, gut. Dann entschuldige ich mich fuer meine Missinterpretation

Ich bin beim ersten Durchsehen auch dem Eindruck unterlegen, er hätte
einen internen Oszillator ... aber irgendwer hier im Forum hat mich
dann eh gleich mal aufgeklärt :)

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube 8515 hat doch einen internen oszillator, du musst natürlich
R+C extern beschalten; es gibt eine app. note von atmel auf deren web
site; da bin ich mir ziemlich sicher, weil ich damals einen 90s4433 mit
rc glied und ohne quarz betrieben habe, nur es ist schon lange her...
aber ich habe es laut app. note gemacht

Autor: André Kronfeldt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

er hat keinen.
Datenblatt Seite 6: Crystal, ceramic, external Source.


Grüße,
André

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

er hat schon einen internen Oszillator. Das frequenzbestimmende Bauteil
muß aber extern angeschlossen werden.

Matthias

Autor: André Kronfeldt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das ist Haarspalterei ;-)
Sicher hat er einen Oszillator, aber der kann halt nur Quarz,
Resonatoren und externen Takt ab. Vielleicht kann man den (wie
emil meint) tatsächlich mir RC füttern. Aber ob das noch der
Spec entspricht ist was anderes.

Grüße,
André

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok .. ist mir egal ;) .. die Keramik Resonatoren sind nicht allzu teuer
-> ich werd mir ein paar gönnen :)


Danke für eure Mühen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.