www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Platinenbelcihter funktioniert nicht


Autor: Andi F. (hookandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir aus einem alten Scanner und einem Philips Gesichtsbräuner einen
Belichter gebastelt!
Habe eine kleine Schaltung mit einem PIC16F84 aufgebaut um die
Belichtungszeit einzustellen.
Die UV-Lampen (4Stk. mit 2 Drosseln und 4 Starter - Tandemschalter)
werden aus der 230V Steckdose über ein Relais geschalten
Für die 5V Stromversorgung für die Schalung hab ich ein altes Netzteil
genommen das 12V Wechselspannung liefert mit 2 Dioden gleichgerichtet
und mit einem 100µF Elko geglättet, danach noch einen L7805 für die 5V.
Soweit funktioniert auch alles!
Wenn ich nun das Relais anziehe um die UV-Lampen zu starten, fällen mir
kurz die 5V zusammen und der Mikrokontroller beginnt sein Programm
wieder von vorne und das Relais lässt natürlich auch wieder los.
Was kann ich machen damit ich die 5V stabilisieren kann?? Bin leider
kein Elektriker

Danke

Autor: Florian W. (sunxp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brückengleichrichter und größeren Elko verwenden (2200µF).

lg

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi F. schrieb:

> Für die 5V Stromversorgung für die Schalung hab ich ein altes Netzteil
> genommen das 12V Wechselspannung liefert mit 2 Dioden gleichgerichtet
> und mit einem 100µF Elko geglättet, danach noch einen L7805 für die 5V.
> Soweit funktioniert auch alles!

Du versorgst die Relais hinter dem 7805?

Für die 100µF vor dem 7805 probierst du mal 1000µF
Die 100µF kannst du nach dem Regler einsetzen.

Abblockkondensatoren a 100nF hast du verbaut?

Dein Netzteil, wieviel Strom kann das lieferen?

Autor: Andi F. (hookandi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die raschen Antworten, hab mal den Schaltplan für die 
Schaltung hochgeladen!
Die Schaltung wo ich die 12V Wechselspannung in 5V Gleichspannung bringe 
muß ich erst erstellen werde sie dann auch hochladen

Hab jetzt mal 2200µF vor dem 7805 probiert, wieder selbes Ergebnis!
Auf dem Netzteil steht drauf, 12V~830mA Max 10VA
Vieleicht könnt ihr damit was anfangen?
Danke!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da sind keinerlei Abblockkondensatoren verbaut.

Zwischen Pin 14 und Pin 5 vom PIC baust du 100nF ein. Möglichst nahe an 
die Pins

Pin 4, ist das der Reset vom PIC? Wenn ja, kann man auch dort einen 
kleinen Kondensator gegen Masse schalten.

Autor: Bong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICh persönlich würde den LEDs Vorwiderstände spendieren.

Autor: Andi F. (hookandi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab da einen alten Schaltplan hochgeladen, habe bei der Platine 
natürlich einen 100nf Kondensator zwischen Pin 5 und 14 verbaut sowie 
Widerstände für die LED´s
Hab mal den Schaltplan für die umwandlung von 12VAC zu 5VDC - vielleicht 
liegt ja da ein Fehler?
Auf alle Fälle danke für die Antworten

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D1, D2 würd ich rauswerfen und stattdessen einen Brückengleichrichter 
benutzen (wurde schonmal erwähnt)

Der Elko darf ruhig einer von der großen Sorte sein. 1000µF oder 2200µF. 
Die 100µF kannst du parallel dazu drinnen lassen.

(Große Elkos speichern mehr Energie, sind aber träge. Kleine Elkos 
können zwar weniger Energie zuschiessen, wenn nötig, das dafür aber 
schnell)

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo hängt die Masse am Trafo bzw. Ladeelko? Fehlt da eine Verbindung 
nur im Schaltplan oder auch in der Wirklichkeit?

Helmut.

Autor: Alexander Sewergin (agentbsik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutzt einen Brückengleichrichter mit 4 Dioden um die Wechselspannung 
gleichzurichten. Dein Ansatz ist sehr unkonventionell und ist für hohe 
Stromstärken murks. Würd mich mal interessieren, wie du auf diese Art 
der Gleichrichtung gekommen bist?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je länger ich diesen 'Schaltplan' anstarre, desto mehr kommt mir der wie 
Murks vor.

Kannst du den nicht malen, wie jeder andere Mensch auch:
Von links nach rechts, links kommt die Wechselspannung rein, rechts geht 
die Gleichspannung weg. Die Masseschiene ist unten und Überkreuzungen 
müssen ja wohl bei den 5 Leitungen wirklich nicht sein.


Da ist ein Wickel drinnen. Dein Ausgang vom 7805 geht wirklich auf die 
Diode?

Autor: Andi F. (hookandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten, habe jetzt mal die Schaltung für die 
Gleichrichtung entfernt und ein altes Ladegerät das ich noch gefunden 
habe benutzt.
Dies liefert auch schon die 5V Gleichspannung! Ladegerät und Netzkabel 
für die Lampen eingesteckt, Programm läuft wie gehabt nur wenn ich die 
Lampen einschalte startet der PIC wieder von neuem! Also ganz gleich wie 
mit meiner Schaltung!?
Wenn ich nur 2 der 4 Lampen benutze funktioniert auch alles so wie es 
soll!
Habe mal die Spannung beim 5V Ausgang gemessen, also wenn ich die 4 
Lampen starte steigt die Spannung auf gut 6V? die Lampen beginnen zu 
flackern aber bevor sie richtig leuchten startet der µC sein Programm 
neu und aus!
Wie könnt ich das verhindern?
Danke

Autor: Bong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt danach, als würden die Drosseln der Röhren in deine Schaltung 
reinpfuschen.

Wo sind eigentlich die Kontakte des Relais in deinem Schaltplan (Also 
der schaltende Teil des Relais)? Kann die irgendwie nicht finden. Hast 
du dazu ein Layout gemacht oder ist das Lochraster? Mach mal n Foto von 
deiner Schaltung.

Autor: XxX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich muss meinem Vorredner zustimmen...wieso machst du deine 
Schaltpläne so wirr? Da findest du doch selber nichts mehr wieder 
nachher - versteh mich bitte nicht falsch, falls du ein Layout-Programm 
nicht oft benutzt...da fängt jeder mal an. Aber allein für dich selber - 
geordnet hast du doch gleich den 500fachen Überblick über deine 
Schaltung.

Gerade das Bild von deinem Spg.-Regler: Alles einmal umgedreht und schon 
sieht es sehr viel besser aus.

Soll jetzt wirklich keine Kritik sein, aber es hilft vor allem dir!

Autor: XxX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von links nach rechts wäre dann natürlich noch TOP!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und auch keine Leitungen durch Symbole ziehen...

Autor: Andi F. (hookandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss, habe die Schaltung ganz schnell noch vorm arbeiten gehen 
heute gemacht, weil ich bei der Arbeit kein eagle habe! Habs einfach so 
gezeichnet wies in wirklichkeit ist, werde mir das nächste mal mehr Mühe 
geben und eure Ratschläge beherzigen! Sorry
Hab alles auf Lochraster aufgebaut, Foto kann ich momentan noch keins 
machen weil ich noch beim arbeiten bin:-(

Ich glaub auch dass es die Drosseln sein könnten, mit einer funktioniert 
es, mit beiden nicht!

Bin schon ein wenig ratlos! Hab mich das ganze WE mit dem Code für den 
PIC beschäftigt, damit er so funktioniert wie ich es mir vorgestellt 
habe und nun scheiterts an dem starten der Lampen!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und damit du nicht sagst: Wovon reden die Onkels eigentlich. So sollte 
das aussehen.

Das obere ist deine Schaltung, wie sie sein sollte
Das untere ist dieselbe Schaltung, mit einem Gleichrichter statt der 
Diode.

Also überprüf mal, ob deine Schaltung dem entspricht.

Autor: Andi F. (hookandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werd ich gleich machen wenn ich nach hause komme, auf alle Fälle danke!!

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Relais lassen die stabilisierte 5V zusmmenbrechen.
Entweder du nimmst 12V Relais und schaltest sie an den Eingang des 
5V-Reglers oder spendierst den Relais einen eigenen 5V-Regler.
Dann ist Ruhe!

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dann ist Ruhe!

Schön wär's...

Solange die Elektronik im Feld der Drosseln ist, wird es schwierig, 
Abstürze (Reset) auszuschließen. Das Relais alleine ist es nicht, obwohl 
Deine Maßnahme die Situation auch etwas verbessern könnte.

...

Autor: Andi F. (hookandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>
>
>Deine Relais lassen die stabilisierte 5V zusmmenbrechen.
>Entweder du nimmst 12V Relais und schaltest sie an den Eingang des
>5V-Reglers oder spendierst den Relais einen eigenen 5V-Regler.
>Dann ist Ruhe!

Kann ich probieren, hab noch 12V Relais herumliegen, danke!


>>
>
> Solange die Elektronik im Feld der Drosseln ist, wird es schwierig,
> Abstürze (Reset) auszuschließen.
>
> ...

Und wie könnt ich die Elektronik abschirmen?? Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.