www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Step- Up- Modul 1,8V => 5V 250mA


Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich bin auf der Suche nach einem Step- Up- Modul.
Es soll eine Spannung von 1,8V bis 3,6V (2xAA) auf 5V wandeln (ca.250mA 
Last).
Am besten wäre ein fertiges Modul/eine fertige Platine oder Bausatz, bei 
dem alle Bauteile dabei sind und die Filterung usw. schon vorhanden ist. 
Ich finde leider nichts passendes.

Über eure Hilfe bin ich sehr Dankbar!
Gruß
Tobias

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht gegen den Selbstbau mit einem IC und ein bisschen 
Hühnerfutter drumrum?

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Schrotty!
Ich habe gehört, dass man die schlecht ruhig bekommt und viel Probleme 
mit der Filterung usw. bekommt

Autor: Stepper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,

schau Dir mal den Schaltregler an:

http://www.st.com/stonline/products/literature/ds/7320.pdf

Gibt aber auch noch andere. Nur als Beispiel.

Gruß
Stepper

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias:

Das ist halb so wild.
Es gibt fertige IC´s, die mit einer minimalen externen Beschaltung 
auskommen und sehr stabile Step-Up-Konverter ergeben.
Alle Hersteller dieser ICs bieten auch immer Referenzschaltungen etc an, 
die man eigentlich nur kopieren muss und dann tut es.

Ich habe schon zig solcher Regler in Betrieb genommen (allerdings immer 
nur Step-Down) und die taten alle auf Anhieb und ohne Probleme.

Analog Devices, Linear, ST, ... um nur mal ein paar zu nennen, bieten 
solche Relger an.

Trau dich einfach und du wirst sehen, dass es nicht schwer ist.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Allerdings würde ich dir DRINGEND empfehlen, da ganze auf einer 
Leiterplatte möglichst kompakt aufzubauen. Fliegende Verdrahtungen sind 
da eher sehr schlecht!

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stepper!
Hast du eine Idee woher man das Demoboard aus dem Datenblatt herbekommt?
Gruß
Tobias

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Demobaord ist auch ne gute Idee.. das bieten auch fast alle 
Hersteller an.
Einfach mal direkt anrufen und betteln, dann bekommst vermutlich sogar 
eines geschenkt.
Die Dinger kosten ja fast nix :-)

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Schrotty
Ja, in den Dokumentationen steht aber auch immer dass man viel beachten 
muss beim Layout...

@ all
Der Step- Up- Regler sollte verfügbar sein für privat d.h. bei Reichelt, 
Conrad usw...

Gruß
Tobias

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiß aber nicht, daß Du bei 2V Eingangs- und 5V Ausgangsspannung die 
3fache Eingangslast (inklusive Verlusten) veranschlagen mußt. Deine 
Akkus werden also mit 750mA Strom belastet. Das macht manches 
Batteriekästchen schon nicht mehr mit.

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schrotty schrieb:
> Ein Demobaord ist auch ne gute Idee.. das bieten auch fast alle
> Hersteller an.
> Einfach mal direkt anrufen und betteln, dann bekommst vermutlich sogar
> eines geschenkt.
> Die Dinger kosten ja fast nix :-)

Ich brauche das Ding leider für privat ;-) Ich denke da werden die nicht 
viel verschenken.

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:
> Vergiß aber nicht, daß Du bei 2V Eingangs- und 5V Ausgangsspannung die
> 3fache Eingangslast (inklusive Verlusten) veranschlagen mußt. Deine
> Akkus werden also mit 750mA Strom belastet. Das macht manches
> Batteriekästchen schon nicht mehr mit.

Da hast du Recht ;-)
Das muss ich auch noch beachten ....

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Tobias, da hast du recht, man muss ein bisschen beim Layout 
aufpassen.
Aber es ist nichts, was man nicht hinbekommen kann.
Die Rückführung sollte vielleicht nicht unbedingt dreimal im Kreis um 
die Spule geroutet sein und der Lastpfad eben kurz mit breiten 
Leiterbahnen.
Die Hersteller machen aber auch hierzu oftmals direkte Layoutvorschläge 
(an die ich mich allerdings noch nie gehalten habe)

Wenn du nur ein einzelnes Exemplar brauchst, dann wäre ggf ein Demoboard 
eine Lösung. Willst du mehrere, und machst eh für den Rest eine 
Leiterplatte, dann bastel dir das selber. Ist echt halb so wild!

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade den von Stepper vorgeschlagenen Regler angeschaut.
Du brauchst neben dem Regler noch exakt 4 Bauteile. 3 Kondensatoren und 
eine Spule.

Supersimpel also und ein passendes Layout ist auch schon dabei.
Wobei das ja das Layout für das Evalboard ist und du daovn ja gar nicht 
alle Funktionen brauchst.

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Schrotty:
Erstmal brauche ich nur eins für den Prototypen, aber danach evtl 20...

Mit den Leiterbahnstärken muss ich auch nochmal gucken ;-)
Bin eigentlich noch Anfänger beim Layouten...Habe die Funktion noch 
nicht entdeckt, wo man die Stärke ändern kann

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schrotty schrieb:
> Hab gerade den von Stepper vorgeschlagenen Regler angeschaut.
> Du brauchst neben dem Regler noch exakt 4 Bauteile. 3 Kondensatoren und
> eine Spule.
>
> Supersimpel also und ein passendes Layout ist auch schon dabei.
> Wobei das ja das Layout für das Evalboard ist und du daovn ja gar nicht
> alle Funktionen brauchst.

Aber das Ding gibts leider nicht bei Reichelt oder Conrad...oder wo 
bekommt man so einen für Privatanwender?

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War ja auch nur exemplarisch, um aufzuzeigen, dass ein kleiner 
Selbstbau-Booster kein Vodoo ist ;-)

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hersteller, wie Analog verschenken Muster einfach per Bestellung auf der 
HP. Und wenn dir die Stückzhal net reicht, dann fragst halt nen Kumpel, 
ob er dir auch noch welche bestellt.

Digikey wäre auch noch eine mögliche Bezugsquelle für solche Bauteile. 
Da gibt es sogar den hier vorgeschlagenen Regler

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gau dir ein starkes joule thief mit kondensator und spannungsregler ic 
z.b.ka 7905

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas:

Genau und da kommen auch am Ende exakt 5V DC raus.. lach

Autor: Tobias M. (obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Schrotty
Ich habe mal bei Analog geguckt...denen muss man wohl ne Mail 
schicken...Wie tritt man denn an solche Firmen am besten ran, damit die 
einem etwas schicken?
Gruß
Tobias

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab mir da neulich erst 5 Samples schicken lassen und hab einen 
Account eingerichtet und konnte dann direkt über eine Webformular die 
Samples bestellen.
Aber falls du eine email schreiben musst, dann sei einfach höflich und 
ehrlich.
Sag doch einfach, dass für eine Schaltung dieses Teil brauchst, aber als 
Privatmann nicht weisst, wie du da ran kommst und ob sie dir vielleicht 
helfen können.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.