www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wo ist 2 Uhr geblieben?


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mal eine Frage.
Wo ist 2 Uhr geblieben? Es gibt keine Beiträge von 2 Uhr.
Es blitzt gerade hier in Frankreich kann es sein das die interne Uhr in 
meinem PC zu viel Amper abbekommen hat?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Mfg Frank

: Verschoben durch Moderator
Autor: Andreas W. (geier99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jep;

eben gabs nen kleinen Zeitsprung :-)

Sommerzeitumstellung :-)

Autor: LOL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja ... wer weiß das schon.

Da stellt sich wieder die frage: Ist es wirklich schon so spät... wer 
hat an der Uhr gedreht!
Frag doch einfach mal Galileo Mystery. Da stecken sicher wieder 
Illuminaten dahinter!

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja ich würde dir mal diesen Artikel zur Relativitätstheorie empfehlen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Relativitätstheorie

> Es blitzt gerade hier in Frankreich kann es sein das die interne Uhr in
> meinem PC zu viel Amper abbekommen hat?
Jaja die Amper kann schon sein. Das passiert öfters wenn man  die Amper 
skillt.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"die Amper skillt" :-)

Ja, dieser Thread gehört zu den top 10 der letzten 10 Jahre...

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im Ernst, als ich noch klein war und im Bayern-Urlaub an einem 
Trafohäuschen "Isar-Amperwerke" gelesen habe, dachte ich wirklich, das 
hätte was mit "Ampere" zu tun...

Ich find die Zeitumstellung doof.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich find die Zeitumstellung doof.

Dem stimme ich voll zu.

...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeitumstellung in die andere Richtung mag ich eigentlich. Das könnte 
man von mir aus jeden Tag machen. Ich glaub mein Biorhythmus hat einfach 
min 26 Stunden ;)

Autor: Ernst K. (hanuta68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
26 Stunden? da hab ich grad mal ausgeschlafen   *gg

Zeitumstellung IST doof!!!
Wenn ich mal Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin (man weiss ja nie) 
werde, schaffe ich das ab

;-)

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasst uns die EKP (Ernst K. Partei) gründen! ;-)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich Bundeskanzler wäre, würde ich sofort veranlassen, dass alle 
Uhren ab sofort 26 Stunden haben müssen. Naja, und damit sich der Hell- 
und Dunkelrhythmuss nicht andauernd verschiebt, kommt noch die 
Kleinigkeit dazu, dass wir die Erdrotation ein wenig verlangsamen 
müssen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Mal im Ernst, als ich noch klein war und im Bayern-Urlaub an einem
> Trafohäuschen "Isar-Amperwerke" gelesen habe, dachte ich wirklich, das
> hätte was mit "Ampere" zu tun...


d'accord .-)

>
> Ich find die Zeitumstellung doof.

Yepp. Der Unfug der Zeitumstellung hält sich nun schon seit 30 Jahren.
anfangs wurde der Aktionismus noch mit Energieersparnis (a.k.a weniger 
Stromverbrauch für's Licht) schöngeredet,
inzwischen zeigt sich längst: Keine nennenswerte Einsparung.

Lustig ist das man noch immer (nach 30 Jahren!) den Leuten auf breiter 
Front erklären (muß): Die Uhrzeit wird eine Stunde VORgestellt.

My 2cts. :
This time shift sucks

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was sagt ihr hierzu?
Die Fachvorträge auf der Messe AMPER. Ein von den Besten für die Besten
http://www.amper.cz/?lang=de

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Petition zur Abschaffung der Zeitumstellung hat es ja bereits 
gegeben. In der Begründung wurde zwar bestätigt, dass es keine 
Energiesparende Wirkung gibt. Aber die Petition wurde abgelehnt, mit der 
Begründung, dass eine EU weite Einheitlichkeit herrschen soll. Das Thema 
müsste man als an die EU ran bringen.  Auf EU Ebene gibts aber leider 
noch kein solches Petitionssystem.

Vorschläge?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find die Zeitumstellung eigentlich ziemlich praktisch. Ein Sommer 
wäre kein Sommer für mich, wenn man nicht bis 11 draußen sitzen könnte, 
sondern um 10 schon wieder reingehehen müsste. Und um halb 5 habe ich 
auch nicht vor, schon wieder aufzustehen.

Die Zeitumstellung ist eine ganz nette Sache.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und um halb 5 habe ich auch nicht vor, schon wieder aufzustehen.

Weil ich immer so frueh aufstehen muss, bin ich den ganzen Tag muede.
Wenn ich dann am Abend richtig munter werde, muss ich in's Bett-
weil ich immer so frueh aufstehen muss.
;-)
MfG Paul

Autor: Marvin S. (demo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Die Zeitumstellung in die andere Richtung mag ich eigentlich. Das könnte
> man von mir aus jeden Tag machen. Ich glaub mein Biorhythmus hat einfach
> min 26 Stunden ;)
In Biopsychologie I hatte der Prof da eine schoene Grafik. Ich bin grade 
zu faul, die genauen Werte rauszusuchen, aber eine Person, die 
vollstaendig von der Aussenwelt abgeschlossen ist, stellt sich auf eine 
Tagesdauer ein, die ueber 24 h liegt. Ich glaube es lag zwischen 25 h 
und 26 h.

Gruesse

Marvin

Autor: Rheinländer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...kann es sein das die interne Uhr in
> meinem PC zu viel Amper abbekommen hat?

Ja sicher, das kann schon sein, insbesondere dann, wenn vorher die 
Netzspannung nicht festgenagelt wurde.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich find die Zeitumstellung eigentlich ziemlich praktisch. Ein Sommer
>wäre kein Sommer für mich, wenn man nicht bis 11 draußen sitzen könnte,
>sondern um 10 schon wieder reingehehen müsste. Und um halb 5 habe ich
>auch nicht vor, schon wieder aufzustehen.

so sehe ich das auch.

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Naja, und damit sich der Hell-
> und Dunkelrhythmuss nicht andauernd verschiebt, kommt noch die
> Kleinigkeit dazu, dass wir die Erdrotation ein wenig verlangsamen
> müssen.

Nah, gar nicht wahr. :)
http://xkcd.com/320/

Autor: Michael M. (technikus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Ich find die Zeitumstellung eigentlich ziemlich praktisch. Ein Sommer
> ...
> Die Zeitumstellung ist eine ganz nette Sache.

Volle Zustimmung! Freut doch jeden, wenn es abends nach der Arbeit nicht 
so schnell finster wird. Ich denke mal, die meisten Leute haben 
Arbeitszeiten bei denen die Sommerzeit einige Stunden mehr Tageslicht 
beschert. Für mich ist der Hauptgewinn bessere Lebensqualität und nicht 
Energieeinsparung.

Die Alternative wäre, einfach alles 1 Stunde vorzuverlegen, also 
Arbeitsbeginn um 7:00 statt um 8:00, Ladenöffnungszeiten bis 19:00 statt 
bis 20:00, aber da wäre der Aufwand wahrscheinlich noch größer.

Servus
Michael, der sich schon auf die langen, hellen Abende im Sommer freut.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Die Zeitumstellung in die andere Richtung mag ich eigentlich. Das könnte
> man von mir aus jeden Tag machen. Ich glaub mein Biorhythmus hat einfach
> min 26 Stunden ;)

Die Mars-Rover-Betreuer sind tatsächlich schon ansatzweise in den Genuss
einer solchen Zeitrechnung gekommen:

  http://www.raumfahrer.net/news/?06012004175401

Sie durften ihren Biorhythmus für drei Monate dem der Rover anpassen,
für die ein Tag knapp 40 Minuten länger als auf der Erde dauert. Witzig
finde ich allem, dass zu diesem Zweck spezielle, langsamer laufende
Armbanduhren gebaut wurden.

Aber auch die Erdentage werden ja zum Glück immer länger:

  http://de.wikipedia.org/wiki/Gezeitenreibung#R.C3....

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass noch kein Mod den Thread nach OT verschoben hat, wo er eigentlich 
hingehört?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mods haben verschlafen :)

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Yalu, der "neue" im Bunde?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Ich find die Zeitumstellung eigentlich ziemlich praktisch. Ein Sommer
> wäre kein Sommer für mich, wenn man nicht bis 11 draußen sitzen könnte,
> sondern um 10 schon wieder reingehehen müsste. Und um halb 5 habe ich
> auch nicht vor, schon wieder aufzustehen.


Dazu braucht man doch keine Zeitumstellung! Außerdem hätte ich auch 
gerne im Winter ne Stunde länger Licht. Dann käme man evtl sogar noch im 
Hellen nach Hause.

Also, bin ich ernsthaft dafür, permanent die Sommerzeit gelten zu 
lassen.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich auch, dann müsste ich an meiner Sonnenuhr nicht 2 mal im Jahr den 
Zeiger verbiegen und alle paar Jahre erneuern. ;-)

Nachtrag
Jetzt hat´s geklappt :-), das mit dem verschieben.

Autor: Mathias H. (mathew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich finde die zeitumstellung auch gut!
man kommt im winter zwar im dunkeln heim aber kann ja im Flutlicht 
skifahren gehen ;)

Autor: Paul W. (dantor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dazu braucht man doch keine Zeitumstellung! Außerdem hätte ich auch
> gerne im Winter ne Stunde länger Licht. Dann käme man evtl sogar noch im
> Hellen nach Hause.
>
> Also, bin ich ernsthaft dafür, permanent die Sommerzeit gelten zu
> lassen.

Das liefe ja auf abschaffen der Sommerzeit hinaus, schließlich würden 
sich die Tagesläufe und Arbeitszeiten dann im Laufe der Jahre 
verschieben.

Dadurch, dass es im Winter so früh dunkel wird, freut man (ich) sich 
umso mehr, dass es im Sommer dann später noch hell ist.
Und, wie angedeutet, schiebt sich der Tagesablauf durch die Winterzeit 
dadurch nach Richtung morgens/früher.

Für die zusätzliche Stunde Licht über den Sommer nehme ich gerne den 
Aufwand auf mich, die Uhren umzustellen oder es sein zu lassen und 
gedanklich die Stunde draufzuaddieren.

Aber eine Frage bleibt doch, die aus diesem Argument, es sei länger 
hell, resultiert.
Warum stehen wir nicht alle um 6:00 morgens auf und fangen 
dementsprechend früher an zu arbeiten? Unter der Annahme, dass die 
meisten Menschen 365mal im Jahr schlafen bzw zu den jeweils gleichen 
Zeiten, dürfte es doch egal sein, wann man das tut.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der Körper so sehr nach der 
Helligkeit richten muss, schließlich ändern sich Sonnenauf und 
-untergang über das Jahr, unabhängig von der Zeitumstellung.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum stehen wir nicht alle um 6:00 morgens auf und fangen
> dementsprechend früher an zu arbeiten?

In meiner Lehrzeit und danach bis zur Einführung dieses Blödsinns haben 
wir im Sommer um 6:00 Uhr mit der Arbeit begonnen und im Winter um 7:00 
Uhr. Die Umstellung erfolgte jeweils zu dem Wochenende, in dem auch die 
DR (Bahn) und der Kraftverkehr (Bus) auf Sommerfahrplan bzw. 
Winterfahrplan umgestellt hatten. Der Schichtdienst blieb davon 
ausgenommen. Die Uhren wurden nicht verstellt.

Mir ist es eigentlich egal, ob die Uhr nun eine oder zwei Stunden neben 
der Greenwich-Zeit liegt, das ist Gewohnheitssache. Ich hätte auch 
nichts dagegen, wenn sich die ganze Welt nach nur einer Zeitangabe (z.B. 
Greenwich-Zeit) richten würde. Aber das ständige Hinundherstellen der 
Uhren halte ich für Selbstbetrug und finde es doof.

...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.