www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rolladensteuerung mit Triac


Autor: flio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich habe mittels dem AVR-NET-IO und einer Leistungsendstufe 
(Optokoppler+Triac) eine Rollosteuerung auf Web-Basis aufgebaut. 
Parallel zu dem Triac habe ich ein Snubber Netzwerk mittels Kondensator+ 
Widerstand eingebaut, da durch die Schalttransienten der Motoren die 
Tiacs Zersört wurden. Derzeit halten die Triacs soweit.
Nun ist mir aufgefallen das, wenn mehrere Motoren gleichzeitig laufen, 
diese sich vermutlich gegenseitig stören (Jeder Motor hat seine eigene 
Endstufe).
Gibt es noch Tipps und Tricks wie ich die Ansteuerung weiter verfeinern 
kann?

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

flio schrieb:
> Gibt es noch Tipps und Tricks wie ich die Ansteuerung weiter verfeinern
> kann?

Ja,
indem Du uns deine Leistungsendstufe vorstellst!

MfG

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Triacs sind zur Ansteuerung derartiger induktiver Verbraucher (Motoren) 
nicht unbedingt die erste Wahl. Besser sind 2 antiparallel geschaltete 
Thyristoren (plus jeweils ein  Optokoppler).

Hintergrund:
Beim Ausschalten eines Triacs (Stromabriß bei Unterschreiten des 
Mindeststroms) darf der Triac nicht sofort wieder mit einer Spannung 
beaufschlagt werden. Snubberschaltungen reduzieren den Spannungsanstieg 
beim Ausschalten; sie sind aber nicht ganz einfach zu dimensionieren.

Der Aufwand zur Dimensionierung lohnt sich u.U. für (Groß-)Seriengeräte. 
Im Bastlerbereich dagegen ist die Lösung "2 Thyristoren" wesentlich 
nervenschonender und preiswerter.

Bernhard

Nachträglich: Mit irgendwelchen Tricksereien an der Ansteuerung 
beseitigst Du das Problem nicht; Du kaschierst es eventuell mit viel 
(Zeit-)Aufwand und "Würgereien".

Autor: Turbotoni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In anderen Beiträgen habe ich gelesen, das Triacs nicht die optimale 
Ansteuermöglichkeit für Jalousien sind. Da wurden Tests durchgeführt und 
schlieslich stellte sich heraus, das Relais besser geeignet seien.
Ich selber steuere seit 10 Jahren meine Jalousien mit Relais an, und 
hatte noch nie einen ausfall.

MfG Turbotoni

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Turbotoni

Manchmal sind die "guten alten mechanischen" Lösungen wie z.B. Relais 
doch am besten.

Bernhard

Autor: Ethan Arnold (arnolde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard R. schrieb:
> Im Bastlerbereich dagegen ist die Lösung "2 Thyristoren" wesentlich
> nervenschonender und preiswerter.

Ich stelle mir gerade eine Endstufe zusammen, mit der ich mittels 
ATMEGA644 (genauer: dem Pollin NET-IO Board) in mehreren Projekten 
mittels Halbleiter Lasten schalten will, a) einfache Wohnleuchten, b) 
Wärmepumpensteuerung, c) Rolläden

Dabei klingt die back-to-back-Thyristor Lösung momentan am attraktivsten 
für mich und bin gerade am Datenblätter wälzen (will den MOC3043 
nehmnen) und suche eine Beispielschaltung. Im MOC Datenblatt ist sogar 
eine drin, kann es so einfach sein? (Will kein Phasenanschnitt machen 
sondern primär nur schalten bzw. ggf. Wellengruppen schalten) Ich frage 
mich auch welcher Art die Rollo-Motoren-Störungen sind und wieso genau 
eine Thyristorsteuerung hier gegenüber einer triacsteuerung besser ist?

Gruß,
Ethan

Autor: Rainer F. (rainer_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Arnold,

ich habe jetzt erst deinen Beitrag gelesen. Ich habe ein ähnliches 
Projekt vor. Ich möchte mit dem AVR Net IO meine Jalousien und die 
Gartenberegnung sowie einzelne Steckdosen Ansteuern (vielleicht noch 
einzelne Leuchten). Wie oben bereits erwähnt habe ich etwas Probleme mit 
der Haltbarkeit der Halbleiter in Verbindung mit Motoren, dies sollte 
allerdings kein Problem für Lampen oder nicht induktive Verbraucher 
sein.

Falls du schon eine Halbleiter Edstufe dein eigen nennst und diese schon 
länger in Betrieb hast, hätte ich Interesse an der Schaltung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.