www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Eignet sich eine 0,6 µs Diode als Freilaufdiode?


Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder ist das zu langsam ?

: Verschoben durch Admin
Autor: bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, die muss 42V haben......

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist so konkret wie "reicht mein Benzin bis Hamburg".

Für langsame Relais reicht fast jede 0815-Diode, aber für schnelle 
Anwendungen wie PWM sieht die Sache ganz anders aus.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Für langsame Relais reicht fast jede 0815-Diode

HUMPF???

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas,

naja, wenn du die Last mit einem schnellen FET wieder anschaltest, 
solange die Diode noch in der Reverse Recovery hängt, fließt ein 
größerer Strom als du denkst. Dann ist nicht nur eine kurze Forward 
Recovery Time wichtig, sondern eventuell auch eine kurze Reverse 
Recovery Time.

Mit einem Satz: Solange du uns nicht erzählst, was du genau machst, läßt 
sich deine Frage nicht beantworten.

Kai Klaas

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk: War nicht ganz eindeutig, aber das HUMPF bezog sich auf das 
langsame Relais !

Auch aus dem verlinkten Artikel geht nicht hervor wodurch sich ein 
langsames Relais auszeichnet und wie die Langsamkeit mit der 
Schaltgeschwindigkeit der Freilaufdiode korreliert (oder andersrum).

;-)

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh, der OT hat überhaupt nichts von einem Relais geschrieben.

Entscheidend ist auch nicht nur WAS geschaltet wird, sondern WER 
schaltet. Wenn "sehr schnell" geschaltet wird, muß die Freilauf-Diode 
auch "sehr schnell" darauf reagieren können.

Außerdem ist noch wichtig, "wann" geschaltet wird. Wenn die Steuerung 
die Last ungeschickterweise wieder anschalten kann, solange die 
Freilauf-Diode noch in Durchlaßrichtung gepolt ist, ist eventuell auch 
die Reverse Recovery Time von Interesse, vor allem wenn das 
Schaltelement sehr schnell schalten kann.

Auf die Frage, ob das Benzin bis Hamburg reicht, lauetet die Antwort 
also: "Nicht unbedingt..."

Ah, ist das wieder herrlich, sinnloses Herumraten, nur weil der OT zu 
faul war, ein paar Worte mehr hin zu schreiben. Außerdem scheint ihn die 
Antwort auf seine Frage ja wohl nicht mehr zu interessieren, wenn er 
solange fort bleibt. (Hat ihm das Benzin am Ende doch nicht gereicht...)

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.