www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lampe brummt - Warum ?


Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Habe soeben ein Deckenlampe montiert und musste feststellen das diese
ganz schön laut Brummt, das gibt´s ja manchmal bei Trafos allerdings ist 
das eine ohne Trafo, also 6 Lampen G9 230V~ ohne irgendwas 
davorgeschaltet.

Die Lampe hat 6 Ausleger ca 30 cm und in jedem steckt ein 230 V~ G9 
Lämpchen und darüber ist ein Glas ich hab nun mal alle Gläser entfernt 
und alle Lämpchen gezogen und trotzdem Brummt das Ding -> versteh ich 
nicht !?

Vielleicht kann mir das jemand erklären oder einen Tip geben wie ich das 
abstellen kann.

Danke, Gruß Ritsch

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und trotzdem Brummt das Ding
Ist das wirklich ein sonores "Brummen" oder eher ein "50-Hz-Knistern"?
Ist da eine Drossel oder ein Entstörkondensator eingebaut?

Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wirklich ein Brummen wie bei enem Trafo, Anschluß lediglich
230 V~ vom Schalter kommend ohne irgendetwas davorgeschaltet.
von den 6 Fassungen gehen über dünne Metallrohre jeweils 2 Adern
in einen "Deckel" dort sind diese zusammengefasst mit Lüsterklemmen
von da aus geht ein stück Leitung auf den Anschluß 230 V~.

Gruß Ritsch

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn da etwas Brummt, ist was nicht in Ordnung.
Es sind 230V Halogenlampen, oder? In diesem Fall ist kein Trafo oder 
eine Spule vorhanden.

Das Brummen könnte von schlecht verschraubten Lüsterklemmen her rühren.
Ist das Metallgestell mit der Schutzerde verbunden?

Ich würde das Teil wieder abbauen und zum Händler zurückbringen. Wenn 
schon alt, dann eine neue verwenden.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist die Lampe an einem Dimmer angeschlossen? Ich habe so 
etwas schon bei einer anderen Lampe auch Metall gehört, die hatte aber 
einen Dimmer drin.

Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn da etwas Brummt, ist was nicht in Ordnung.
>Es sind 230V Halogenlampen, oder? In diesem Fall ist kein Trafo oder
>eine Spule vorhanden.

Genau das ist es ja es ist eigentlich nichts vorhanden was Brummen
dürfte, 230 V~ Halogenlampen die ich sogar alle rausgezogen habe
und es brummt trotzdem , naja zurückgeben kann ich sie leider nicht
ist zwar neu aber halt bischen länger eingelagert gewesen, egal
dann werd ich die Lampe wohl mal am WE zerlegen müssen.

Gruß Ritsch

Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich überlesen :-)

>Ist das Metallgestell mit der Schutzerde verbunden?

Ja das Gehäuse ist mit PE verbunden, hab auch einen FI im
Verteilerkasten.

Gruß Richard

Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Lampe abgebaut und mit Wagoklemmen versehen statt der
Lüsterklemmen -> gleicher Effekt, brummen.

Lampe an ein Verlängerungskabel montiert und in die Steckdose gesteckt
brummt immernoch wunderbar ,Stecker andersrum in die Steckdose gesteckt
Brummen WEG ! Wird ja immer besser ?!

Schau ma mal, werde die Lampe (wenn möglich) weiter zerlegen.

Gruß Ritsch

Autor: Gunb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die brummt ohne Trafo? Nicht, dass es das berüchtigte verfrühte 
"1.April-Knistern" ist!?!?

Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die brummt ohne Trafo? Nicht, dass es das berüchtigte verfrühte
>"1.April-Knistern" ist!?!?

KEIN Aprilscherz die Brummt wirklich!

Ich versteh auch nicht warum deshalb diese Posting.

Gruß Ritsch

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brummt es nur im eingeschalteten Zustand?

Wir hatten hier schon das Thema, dass Leuchtstofflampen mit 
elektronischem Vorschaltgerät auch ausgeschaltet ein leichtes Prasseln 
abgeben und im Dunkeln flackern.

Das liegt an der Kapazität zwischen den Zuleitungen zum Schalter, die 
das ganze mit Energie versorgt, und kann mit einem parallel zur Lampe 
geschalteten Widerstand oder noch einfacher einem Entstörkondensator in 
der Lampe verhindert werden. Der kapazitive Spannungsteiler von wenigen 
pF der Zuleitungen gegenüber ca. 1 nF des Entstör-Cs sollte reichen.

Autor: ff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind das für Leuchtmittel? Glühlampen? Energiesparlampen? LEDs? Oder 
was?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was sind das für Leuchtmittel?
Lesen?
>>>> 6 Lampen G9 230V~
>>>> ich hab nun mal alle Gläser entfernt
>>>> und alle Lämpchen gezogen und trotzdem Brummt das Ding

>> Stecker andersrum in die Steckdose gesteckt Brummen WEG
Dann is ja gut: klemm die Phase woanders hin und es ist Ruhe ;-)

Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja werde diese Lampe auch andersrum angklemmen, würd´s aber
dennoch gern verstehen warum das Ding Brummt.

Jetzt ist ja nichtsmehr übrich auser 6 Blechrohre mit Fassung G9
am Ende und ein Blechgehäuse, das währe Quasi 6x2 Leitungen
die aus den Blechrohren kommen wobei jeweils eine auf eine Wago-
klemme geht L1 und jeweils eine davon auf die andere Wagoklemme N
seit wann Brummt sowas ??? Es sind vereinfacht "nur" Leitungen
nebeneinander ohne Stromfluß da ja alle Birnchen entfernt wurden.

Dann müsste ja so manche NYM-Leitung auch Brummen, da hab ich noch
nicht´s gehört.

Wenn möglich Zerlege ich das Ding komplett, was mir noch einfählt ist
ne ISO-Messung allerdings müsste ja da der FI auch schon auslösen.

Gruß Ritsch

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Dann is ja gut: klemm die Phase woanders hin und es ist Ruhe ;-)
Nach dem Motto "Eckart gib mal dat zöllich Rohr".

Also mich würde das auch nervös machen und mir keine Ruhe lassen.
Schon mal den Strom gemessen?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nach dem Motto "Eckart gib mal dat zöllich Rohr".
Und ich soch noch, Weana, soch ich, foahr nich mit hunnert inne 
Tiefgarage...  ;-)

> Also mich würde das auch nervös machen
Das nicht gerade...
> und mir keine Ruhe lassen.
Aber interessant ist das Phänomen trotzdem...

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studentin: "Warum brummt der Trafo da vorne denn so?"

Prof: "Wenn sie 50 Perioden in der Sekunde hätten würden sie auch 
brummen..."

Autor: Trollo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde darauf tippen das eine Biene drinnen ist. Hatte ich auch schon 
mal!!

Autor: Richard Pfl. (ritsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

Jetzt hab ich gefunden an was es liegt und zwar ist die Lampe
wie folgt aufgebaut dünne Blechschale darin eine "Eisenbeilagscheibe"
mit Kunstoff überzogen so groß wie der Boden der Blechschale in dieser
wurden die 6 Löcher "Blechröhrchen" gebort und mit Muttern verscharubt
somit liegt in der Blechschale Quasi eine "Beilagscheibe" die 6 mal
mit der Schale verschraubt ist.
Dummerweise fängt diese an zu Brummen obwohl gar kein Strom
fließt (habe ja die Lämpchen entfernt, sogar auch mal nur Phase
angelegt ohne N) also genügt anscheined allein das Magnetfeld
das sich durch anlegen von L1 aufbaut, das ja nicht sehr groß ist
um ein Brummen zu verursachen - Erstaunlich !!!

Naja wenigstens weiß ich jetzt was Brummt wenn man die Scheibe
festhählt dann wirds leiser, im Prinzip ist das ja auch ein bischen
Trafoaufbau mehr lagen Metall und Wicklungen hätte trotzdem nicht 
gedacht
das man das so hört bzw. nicht damit gerechnet das da was schwingt bei 
so
minimalem Magnetfeld ohne Belastung.
Auch habe ich die Scheibe anfangs nicht beachtet weil es wie eine 
Kunstoff-
scheibe ausgesehen hat.

An alle die sich Beteiligt haben ein Dankeschön.

Gruß Richard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.