www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software ständig 40% Systemauslastung


Autor: Funkuhr (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe neulich gesehen dass mein PC (im Leerlauf) ständig rund 35 - 
40% Systemauslastung hat. Interessant ist, dass immer nur der zweite 
core belastet ist. WAS den core belastet sehe ich aber nicht, da der 
Taskmanager ja nur die Systemauslastung des ersten cores anzeigt (auf 
der vorderen Registerkarte 'Prozesse')
Gibt es ein tool welches die prozentualle Auslastung der einzelnen 
Prozesse für beide cores anzeigt?
bzw. was könnte das Problem sein? fehlende 'Prozessortreiber' - sowas 
wie CnQ?

Habe einen AMD Athlon 64 X2 4400+ (2300Mhz)
Mainboard mit nVidia nForce 630a chipset
und 2GB DDR2 ram
WinXP X86 SP3

Ob das früher auch schon so war weiß ich nicht, hab's eben neulich erst 
entdeckt!

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funkuhr schrieb:
> WAS den core belastet sehe ich aber nicht, da der
> Taskmanager ja nur die Systemauslastung des ersten cores anzeigt (auf
> der vorderen Registerkarte 'Prozesse')

Das stimmt nicht, die "Prozesse"-Karte zeigt alle Tasks und ihre 
CPU-Benutzung an, egal auf welchem Core die gerade laufen.

Du könntest aber mal die Option "Kernel-Zeiten anzeigen" aktivieren, 
dann siehst du ob der zweite Core vielleicht die ganze Zeit im Kernel 
bzw Treibern  hängt, die sieht man nicht in der Prozessliste.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funkuhr schrieb:
> WAS den core belastet sehe ich aber nicht, da der
> Taskmanager ja nur die Systemauslastung des ersten cores anzeigt (auf
> der vorderen Registerkarte 'Prozesse')

Nein, dort werden die Auslastungen beider Cores angezeigt, Du siehst nur 
nicht auf welchem Core der Prozess für Auslastung sorgt.

Wahrscheinlich ist die Auslastung auf das Malicious Software Removal 
Tool von MS zurückzuführen. Im Taskmanager unter Prozesse einen Haken 
bei "Prozesse aller Benutzer anzeigen" setzen. dann solltest Du auch 
diesen Prozess dort sehen können.

Autor: Funkuhr (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 93.png
    93.png
    15,4 KB, 268 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, dort werden die Auslastungen beider Cores angezeigt, Du siehst nur
>nicht auf welchem Core der Prozess für Auslastung sorgt.

hmm, seid Ihr euch sicher?

unten steht zwar 'CPU-Auslastung 38%' aber der Leerlaufprozess hat ja 
schon alleine 93%! - alles in allem wären das dann ja so um die 140% 
Gesamtleistung!? :eek:

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Wahrscheinlich ist die Auslastung auf das Malicious Software Removal
> Tool von MS zurückzuführen.

MS bezeichnet tatsächlich sein eigenes Software-Removal-Tool als
malicious? Dann wird das wohl die Ursache des Problems sein. Aber wie
wird man dieses Tool los? Klar, man entfernt es einfach mit dem
Software-Removal-Tool von MS. Zu dumm, dass das malicious ist ;-)

duck und wech

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Böse Zungen behaupten, dass alles von MS malicious ist ;-)

Vielleicht hilft der Process Explorer hier weiter:
http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb...

Autor: Funkuhr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jep, danke!
es liegt an systemprozess 'interrupts'.
google spuckt dazu viele Ergebnisse aus, jetzt muss ich schauen welcher 
Vorschlag bei meinem System abhilfe schafft.
Danke!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei hoher Last von Interrupts ist an der Hardware was defekt. Wackeliges 
Festplattenkabel, verrückt spielende PCI Karte....irgend sowas. Meist 
das HDD-Kabel oder die HDD selbst.

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zonealarm? Erinnert mich an die neueren Versionen.

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funkuhr schrieb:
>>Nein, dort werden die Auslastungen beider Cores angezeigt, Du siehst nur
>>nicht auf welchem Core der Prozess für Auslastung sorgt.
>
> hmm, seid Ihr euch sicher?
>
> unten steht zwar 'CPU-Auslastung 38%' aber der Leerlaufprozess hat ja
> schon alleine 93%! - alles in allem wären das dann ja so um die 140%
> Gesamtleistung!? :eek:

mmh. Ich nehme an damit ist gemeint das von den 38% CPU Auslastung der 
Leerlaufprozess mit 93% beteiligt ist.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robin Tönniges schrieb:
> mmh. Ich nehme an damit ist gemeint das von den 38% CPU Auslastung der
> Leerlaufprozess mit 93% beteiligt ist.

Was is das für ein Unsinn?

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsinn? Das ist Windows! Stochern im trüben, mit ungeeigneten Tools die 
falschen Probleme lösen :-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es wirklich die interupts sind, dann könnten auch Treiber dran 
schuld sein.
es gibt von ms ein Toll zur anzeige der interupts -> google mal nach 
kernrate

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:

> Robin Tönniges schrieb:
>> mmh. Ich nehme an damit ist gemeint das von den 38% CPU Auslastung der
>> Leerlaufprozess mit 93% beteiligt ist.
>
> Was is das für ein Unsinn?

Hast du eine andere Auslegung dieser Werte gefunden, die einen Sinn 
ergibt?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Leerlaufprozess "verbraucht" alle Rechenzeit, die nicht von anderen 
Prozessen verbraucht wird.

Wenn es eine CPU-Auslastung von 38% gibt, sollte der Leerlaufprozess die 
übrigbleibenden 62% "verbrauchen".

Obiger Screenshot gibt etwas anderes wieder, und ist entweder 
manipuliert oder auf einen Fehler zurückzuführen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Wenn es eine CPU-Auslastung von 38% gibt, sollte der Leerlaufprozess die
> übrigbleibenden 62% "verbrauchen".
>
> Obiger Screenshot gibt etwas anderes wieder, und ist entweder
> manipuliert oder auf einen Fehler zurückzuführen.

So etwas tritt eigentlich nur auf, wenn ein Datentransfer im Hintergrund 
stattfindet. Blinkt die HDD-LED ganz aufgregt?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerd mal den Processexplorer von sysinternals.com anstelle des 
Taskmanager verwenden um bessere informationen zu bekommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.