www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik unbekannte Peltier Elemente


Autor: Adrian B. (badenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe hier 4 "unbekannte" Peltier Elemente rumliegen.
Wie finde ich jetzt raus, was für eine Spannung / Strom sie brauchen?

Der einzige Hinweiß, den ich geben kann ist die Beschriftung:

83585
TZ9C2509-02

Weiß jemand Rat?

Gruß
   Adrian

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerde es ueber die Groesse schaetzen.

Olaf

Autor: Adrian B. (badenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die größe beträgt ca. 5 cm x 3,5 cm

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leistung findet man mit Vergleich mit der Konkurrenz. Dann gibt es 
ueblicherweise zwei Ausfuehrungen, eine fuer wenig Strom und viel 
Spannung, und eins ungekehrt. Also mal laufenlassen mit der kleineren 
Spannung und dem kleineren Strom.

Autor: Adrian B. (badenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 1,5 V aus einer Batterie funktioniert das Element schon ein wenig 
(nimmt ca. 160 mA Strom auf).
Nun habe ich das Element mal an ein 12 V Netzteil geklemmt. Da passierte 
gar nichts.
Hat jemand eine Idee wieso?

Autor: bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat jemand eine Idee wieso?

Ähnlich wie LEDs müssen Peltierelemete über den Strom gesteuert werden.
Einfach eine Spannung draufknallen ohne Strombegrenzung is nich.

Autor: Adrian B. (badenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muss wohl noch ein Widerstand dazu. Dann müsste das Element (ohne 
jetzt nachgemessen zu haben) sehr niederohmig sein, oder?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Labornetzteil sollte es schon sein...

Autor: Adrian B. (badenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleicher Tag schrieb:
> Ein Labornetzteil sollte es schon sein...

Wieso? Weil das Element viel Strom zieht?
Ich habe leider kein Labornetzteil. Nur ein einfaches 12V- 1A

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@bensch (Gast) :

Die Peltierelemente verhalten sich schon in guter Näherung wie ein 
ohmscher Widerstand. Man kann die also durchaus ohne extra Vorwiderstand 
oder ähnliches betreiben, wenn die Spannung paßt.
Die meistene Peltierelemente sind recht niederohmig oft nur ein paar 
Ohm.

Den Widerstand des Elements kann man entpsrechend auch mit einem 
Ohmmeter bestimmen um die Ungefähre Spannung und den ungefähren Strom zu 
bestimmen.
Der dann noch interessante Prameter ist der optimale Strom, also der 
Strom bei dem man die größte Temperaturdifferenz erreichen kann und bei 
gegebener Temperaurdifferenz die meiste Wärme transportieren kann.  Mehr 
als diesen optimalen Strom sollte man nicht duchschicken, auch wenn der 
maximale spezifiezierte Strom bei Peltierellenten oft rund 10-20% drüber 
liegt. Das ausmessen ist aber etwas langwierig.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber bei allen Versuchen unbedingt die warme Seite mit einem Kühlkörper 
versehen.
Bei Strömen von 1A oder mehr löten sich sonst ganz schnell die 
Verbindungsstege der einzelnen Elemente aus und das Teil ist reif für 
den Elektroschrott.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Gleicher Tag schrieb:
>> Ein Labornetzteil sollte es schon sein...
>>
>Wieso? Weil das Element viel Strom zieht?
>Ich habe leider kein Labornetzteil. Nur ein einfaches 12V- 1A

Ein Peltier kann bei 12V schon 8A ziehen, ich denk das 12V/1A ist schon 
abgeraucht. Ein Labornetzteil wuerde erlauben die Spannung langsam zu 
erhoehen und den Strom und die Erwaermung zu ueberwachen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.