www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik freeduino Spannungsversorgung über DC eingang geht nicht


Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich hab mir einen Freeduino bei Seeedstudio bestellt und jetzt zusammen 
gebaut. Nach dem löten und dem Platinenreinigen hab ich das Board direkt 
per USB verbunden und gleich erfolgreich LEDs zum blinken bekommen.
Leider geht der Anschluss über einen DC Adapter nicht. An der Polung 
wird es wohl kaum liegen, da ja eine Diode eingebaut ist. Das Netzteil 
ist auch ganz sicher DC und nicht AC. Die Lötstellen sehen für mich alle 
in Ordnung aus (ich hab die extra nochmal unter dem Mikroskop 
angeschaut). Auffällig ist, dass sich der Spannungsregler (7805cv) stark 
erhitzt (nicht mehr an zu fassen, hab keine Temperaturmessung 
vorgenommen). Ich frage mich jetzt was wohl kaputt ist und wie ich das 
am einfachsten überprüfe ohne all zu viele Bauteile ein und aus zu 
löten.
Komisch finde ich den Widerstand von 7,7 Ohm zwischen dem Eingangspin 
und dem Massepins des Spannungsreglers (eingebaut). Zwischen Ausgang und 
Masse sind 638 Ohm (wenn er eingebaut ist). Gehört das so?


Hier ein Link zum Datenblatt des Spannungsreglers:
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/22...

Den Schaltplan kann man hier erkennen:
http://mcukits.com/2009/03/12/assembling-the-freed...

Wenn es zur Lösung meines Problemes beiträgt, lege ich das Board auch 
unter den Scanner.

Autor: Michael Leusink (hasimaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das mit dem Jumper für die Versorungsspannung hast Du gesehen ?

Die Diode ist nur zum Schutz, falls die Spannungen über den DC Adapter 
nicht korrekt sind. Bitte prüf das nochmal.

Konnte leider den 7,7 Ohm Widerstand nicht finden !? Bin ich blind ?

Gruß

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ja den Jumper hab ich gesehen :D (und gesetzt)
Die Spannung über den Trafo sollte korrekt sein. Der Trafo steht auf 9V.
Ich hab ja nicht gesagt das da ein 7,7 Ohm Widerstand ist. Ich hab nur 
gesagt, dass ich, wenn der IC eingebaut ist, 7,7 Ohm zwischen dem 
Eingangspin und dem Masse Pin messen kann und mir das etwas komisch 
vorkommt.

Autor: Michael Leusink (hasimaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Felix V.,

ach so. Das mit dem "messen" muß ich wohl überlesen haben.

Da die Schaltung über den USB funktioniert, könnte natürlich immernoch 
ein Kurzer im Ausgangsteil vorhanden sein. Richtig rum eingebaut hast Du 
den Regler natürlich. Bei den "L" Typen gibt es eine andere 
Anschlußbelegung, aber Du hast ja den normalen 7805CV.

Das Messen von Bauteilen im eingebauten Zustand ist nicht ganz 
unproblematisch, weil alle möglichen Komponenten zu dem Widerstand 
beitragen können. Vielleicht versuchst Du noch einen anderen 7805CV.

Gruß

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Das Problem ist:
Ich hab nicht mal eben einen zweiten. Ich weiß das lässt sich schlecht 
in der Schaltung messen, daher frag ich auch. Den Regler hab ich genau 
so wie in der Bauanleitung zu sehen ist eingebaut. Er wurde auch mit dem 
Kit mitgeliefert.

Eigentlich wollte ich meinen Beitrag noch schnell bearbeiten, aber das 
ist ja jetzt zu spät.
Ich hab gerade noch mal die offizielle Bauanleitung angeschaut 
(http://mcukits.com/2009/03/12/assembling-the-freed...). Da 
ist ja teilweise von oben gelötet worden. Ist das wirklich nötig? Ich 
meine nämlich das Board ist durchkontaktiert.

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss mal die Spannung, die aus dem DC-Adapter kommt, wenn er an der 
Platine angeschlossen ist, ebenso den dann fliessenden Strom 
(Amperemeter statt des Jumpers anschliessen). Wie gross sind diese 
Werte?

Zur Info:
Ein einfaches Steckernetzteil (nicht geregelt, kein Schaltnetzteil) hat 
bei 9V Nennspannung eine Leerlaufspannung von mind. 12V. Wenn dann noch 
ein Strom von z.B. 100mA von der Schaltung gezogen wird, hat man eine 
Verlustleistung von (12V-5V) x 0,1A = 0,7W. Diese abzuführen ist der 
Regler, wenn er nicht auf die Platine GESCHRAUBT wurde, kaum in der 
Lage; er wird heiss.

Da die Platine laut Bild doppelseitig und unter dem Spannungsregler eine 
Massefläche ist, sollte man den Regler mit einer kleinen M3-Schraube und 
Mutter auf die Platine schrauben. Das verbessert die Wärmeableitung.
Das Bohrloch dafür ist ja bereits in der Platine vorhanden ...

Läuft die Schaltung denn hoch, wenn du sie über das Netzteil versorgst?

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich hab ein regelbares DC Netzteil (kein Labornetzteil sondern so eins 
was man direkt in den Stecker steckt). Ich hab das jetzt einfach mal auf 
9V eingestellt (ist ja ganz gut zwischen den empfohlenen 7-12V). Ich hab 
jetzt einfach mal eine Temperatur Messung vorgenommen, habe die jedoch 
bei erreichen von 160 °C abgebrochen (Ich hab den Spannungsregler jetzt 
auf dem Board fest geschraubt). Diese Temperaturen sind doch nicht 
normal oder?!
Wenn das Netzteil auf 9V steht und ich es anschließe liegen an dem Board 
ungefähr 8V an. Es fließt dann ein Strom von etwa 2,3 mA. Die PWR LED 
leuchtet dann nur schwach.
Wenn das Netzteil auf 12V steht messe ich ungefähr 9,5V und es fließt 
ein Strom von etwa 3,5 mA. Die PWR LED leuchtet auf. Ich hatte aber auch 
schon mal das die RX und TX LEDs wie verrückt geblinkt haben (Es war 
aber kein USB Kabel dran).
Ich habe auch noch kein mal erlebt das die Schaltung richtig hochfährt 
und die LED 13 zum blinken bringt, wenn sie an das Steckernetzteil 
angeschlossen ist.

Ich hab gerade mal bei RS geschaut. Die haben den Spannungsregler. Ich 
könnt den ja mal bestellen und austauschen. Aber wie stehen die Chancen 
das der wirklich defekt ist?
Sollte ich mich vielleicht auch nach einem anderen Steckernetzteil 
umsehen?

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab jetzt einfach mal eine Temperatur Messung vorgenommen, habe die
> jedoch bei erreichen von 160 °C abgebrochen

Au weia, so heiss darf kein Spannugsregler werden ...

Dein geschildertes Verhalten und die Messungen legen nahe, dass das 
Problem / der Fehler im Bereich des 7805-Reglers liegt. Gründe:

- Der Bereich des Controllers und des FT232 ist ok, da es mit der 
USB-Spannung läuft.
- Der Eingangs-Bereich des Spannungsreglers wird schaltungstechnisch 
auch o.k. sein; die DC-Spannung bricht kaum ein und hat auch keinen 
Kurzschluss. Ausserdem würde dann der Spannugsregler nicht heiss werden.
- Ein Kurzschluss auf der Ausgangs-Seite des Reglers kann es eigentlich 
auch nicht sein, da die Power-LED leuchtet und also Spannung aus dem 
Regler rauskommt (wieviel auch immer ... ).

Wenn Ausgangs-Elko C7 korrekt gepolt ist und auch der 100n-Kondensator 
C12 (?) ok ist, bleibt als Schuldiger nur noch der (heisse) 
Spannungsregler übrig (der dann zu tauschen wäre).

Kurzschlüsse durch Lötzinnreste kann man wohl ausschliessen, und das 
Netzteil wird auch (noch) in Ordnung sein.

Wenn dann am Ende alles funktioniert, würde ich den Spannungsregler 
wieder mit der Schraube an der Platine festschrauben; er wird es durch 
niedrigere Temperaturen danken.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeig mal ein Bild von deinem Aufbau.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>> Ich hab jetzt einfach mal eine Temperatur Messung vorgenommen, habe die
>> jedoch bei erreichen von 160 °C abgebrochen

>Au weia, so heiss darf kein Spannugsregler werden ...

Möglicherweise ist es jetzt auch keiner mehr. Die 78xx besitzen im allg. 
eine Temperaturschutzschaltung die eine derartige Erhitzung verhindert. 
Mit dem Teil würde ich nicht mehr weitermachen.

MfG Spess

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich hab jetzt mal ein paar Fotos und Scans gemacht:
http://www.dropbox.com/gallery/2498257/1/freeduino?h=a5a191
Leider ist die Reflektion beim Scan teilweise etwas ungünstig und die 
Lötpunkte sehen dadurch etwas komisch aus. Wenn es wirklich der 
Spannungsregler ist werd ich den mal bei RS bestellen und dann 
austauschen.
Die Temperatur ist mir auch etwas komisch vorgekommen.

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt einfach mal den Spannungsregler bei RS mitbestellt. Ich 
hoffe der ist wirklich (und alleine) defekt.

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist heute angekommen und nach einem Austausch geht alles!
Danke

Autor: Michael Leusink (hasimaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Felix,

ich möchte mich ganz ausdrücklich bei Dir bedanken, weil Du nochmal eine 
Rückmeldung gegeben hast, obwohl Deine Schaltung funktioniert und Dein 
Problem damit gelöst ist.

Das ist leider hier, wie auch anderswo, nicht selbstverständlich.
Nochmal Danke !

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.