www.mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Bohrmaschine für Aluminium


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir diese kleine Bohrmaschine angesehen 
("http://www.holz-metall.info/shop1/artikel1017.htm"). Bohren möchte ich 
vor allen Dingen Aluminium 1 bis 4 mm Dicke und 5 mm Bohrerdurchmesser. 
Welche (kleine) Maschine ist dafür gut geeignet?

: Verschoben durch Admin
Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal so eine ähnliche Billigbohre (B13 ähnlich) mit 350 Watt - 
Motor und Riemenübersetzung. Die Leistung war für Alu weniger das 
Problem.
Allerdings sollte man eben daran denken, dass die erreichbaren 
Spindeldrehzahlen solcher Maschinen für deine Anwendung nicht optimal 
sind.

Mit einem 5mm HSS Spiralbohrer in Alu wären etwa 3000 UPM als optimal 
azusehen.
kleiner werdende Bohrdurchmesser -> steigende Spindeldrehzahl (gleiche 
Schnittgeschwindigkeit)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Chris

Vielen Dank für deine Antwort.

Was für eine Maschine käme da in Frage (Modell)? Für Vorschläge habe ich 
immer ein offenes Ohr :)

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuck Dir mal die Tischbohrmaschinen von Proxxon an.

Gruß
Tom

Autor: MC_AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt mich, wenn ich einfach in diesen Thread reinplatze, aber 
ich habe da auch eine Frage bezüglich Aluminium und zwar würde ich gerne 
wissen, ob man mit einem Dremel (von der Firma Dremel eben) Alu fräsen 
kann ?

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fraesen macht man mit Fraesen, aber der Dremel kriegt wohl was vom Alu 
weggekratzt. Die Frage ist also, welche Staerken du bearbeiten musst.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Kuck Dir mal die Tischbohrmaschinen von Proxxon an. ...

Interessante Maschine, werde ich bei einem Händler ansehen & 
ausprobieren.

Am Rande:

Beim Preisvergleich - z. B. hier: 
"http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduc... 
- ist mir aufgefallen, dass die Maschine mit knapp 280 Euro beworben 
wird und im Shop dann ca. 290 Euro kostet.

Fazit: hinterlässt keinen positiven Eindruck.

Autor: Mc Avr (mc_avr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Alu hat c.a. 3-5mm.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk dran: Alu schmiert man mit Spiritus beim Bearbeiten, nicht mit
Öl.

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... Kuck Dir mal die Tischbohrmaschinen von Proxxon an. ...

Hätte ich auch gesagt, es gibt keine sonderlich große Auswahl an schnell 
laufenden Tischbohrmaschinen.

>Beim Preisvergleich - z. B. hier:
>"http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduc...
>- ist mir aufgefallen, dass die Maschine mit knapp 280 Euro beworben
>wird und im Shop dann ca. 290 Euro kostet.

>Fazit: hinterlässt keinen positiven Eindruck.

Naja, dafür kann Proxxon ja nichts.

Wie dem auch sei - ich finde 290 Euro für so ein Maschinchen schon ganz 
schön happig, ist ja auch nicht so als würde es sich bei Proxxon um 
High-End-Werkzeug handeln ...

Entweder es ist es einem egal oder man ist ein bisschen krativ und sucht 
nach Alternativen. Also z.B. dickeres Proxxon Handgerät in passendem 
Bohrständer oder für etwas mehr Leistung die im Hobbyfräsbereich so 
beliebte Kress Frässpindel in einem Bohrständer montiert.

Hat halt alles kein Bohrfutter, eventuell gibt es da Lösungen, die in 
die Spannzange kommen.

Kann aber auch sein, dass man bei gelegentlicher Anwendung auch mit zu 
niedrigen Drehzahlen leben kann.

Autor: Mc Avr (mc_avr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg Wunsch:

Jup, dass hab ich im Praktikum gelernt :). Kann ich jetzt mit dem Dremel 
das Alu mit einer stärke von 3-5mm "fräsen" ?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mc Avr schrieb:
> Kann ich jetzt mit dem Dremel
> das Alu mit einer stärke von 3-5mm "fräsen" ?

Das hängt im Wesentlichen davon ab, wie du die Seitenführungskräfte
aufbringst.  Aus der Hand geht eher schlecht, und auch einfache
Ständer könnten sich zu sehr verbiegen.

Versuch macht klug, würde ich sagen.  Wirst ja wohl noch ein paar
Stücken Alu übrig haben zum Üben.

Autor: Mc Avr (mc_avr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Alu hab ich hier..:) Danke für den Tipp !

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris S. schrieb:
> Ich hatte mal so eine ähnliche Billigbohre (B13 ähnlich) mit 350 Watt -
> Motor und Riemenübersetzung. Die Leistung war für Alu weniger das
> Problem.
> Allerdings sollte man eben daran denken, dass die erreichbaren
> Spindeldrehzahlen solcher Maschinen für deine Anwendung nicht optimal
> sind.
>
> Mit einem 5mm HSS Spiralbohrer in Alu wären etwa 3000 UPM als optimal
> azusehen.
> kleiner werdende Bohrdurchmesser -> steigende Spindeldrehzahl (gleiche
> Schnittgeschwindigkeit)

3000 Upm Braucht es bei weitem nicht. Alu ist genehm und lässt sich auch 
mit weitaus geringeren Drehzahlen bohren, einfach in dem man den 
Vorschub reduziert (weniger drücken ;)). Dauert dann halt nur etwas 
länger. Bei den einfachen Maschinen mit Riemenantrieb ist es sowieso ein 
Krampf ständig den Riemen umzulegen, bloß weil man mal ein paar kleinere 
Löcher bohrt. Problematisch werden nur die größeren Bohrdurchmesser, da 
die Maschinen ohne Drehzahlregelung auch auf kleinster Stufe noch viel 
zu schnell sind und die Löcher dann schnell eckig werden. Ansonsten gilt 
vorbohren und immer schön Spiritus für Alu verwenden ;).

Autor: Gustav K. (hanibal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll das mit dem Spiritus eigentlich im,mer, ich habe noch nie 
gesehen, das jemand bei alu irgendetwas dazu gibt. Das einzige was ich 
normalerweise mache, ist den bohrer vorher mt Schweißschutzspray 
einsprühen, damit da nix anpappt.

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>3000 Upm Braucht es bei weitem nicht. Alu ist genehm und lässt sich auch
>mit weitaus geringeren Drehzahlen bohren, einfach in dem man den
>Vorschub reduziert (weniger drücken ;))

Ja, ist auch richtig. Letztendlich funktionieren bei den Anforderungen 
also die einfachen Riemen-Tischbohrmaschinen (dann aber mit begrenztem 
Vorschub) und auch die Schnelläufer.
Grundsätzlich eignet sich Zweiteres besser, wenn weitere Anforderungen 
dazu kommen würden könnte das unter Umständen aber auch andersrum 
aussehen.

-

>Bei den einfachen Maschinen mit Riemenantrieb ist es sowieso ein
>Krampf ständig den Riemen umzulegen, bloß weil man mal ein paar kleinere
>Löcher bohrt.

Da hast du schon Recht. Sollte Martin bei seinen Anforderungen zu einer 
Riemen-Tischbohrmaschine greifen könnte er bei seinen bis 5mm 
Bohrdurchmesser in Alu aber getrost den Höchsten Gang drin lassen.

-

>Problematisch werden nur die größeren Bohrdurchmesser, da
>die Maschinen ohne Drehzahlregelung auch auf kleinster Stufe noch viel
>zu schnell sind und die Löcher dann schnell eckig werden.

Komm auf die Maschine an. Meine ehemalige Billigst-Riemenmaschine ging 
bis 350 UPM runtert, was für HSS-Bohrer in Alu etwa D=50 heisst. Reicht 
doch :)

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. (hanibal) schrieb:

>Was soll das mit dem Spiritus eigentlich im,mer, ich habe noch nie
>gesehen, das jemand bei alu irgendetwas dazu gibt. Das einzige was ich

Wie schon Jörg schrieb,Spiritus.

Vor 40-50 Jahren haben wir auch Wasser genommen wenn die sogenannte
Bohrmilch nicht da war.

Bei 1 -2 mm  konnte es auch schon mal Spucke sein.

Mann sollte ausreichend Flüssigkeit einsetzen,nicht nur wegen den kühlen
sondern die Bohrer sind sehr gut mit Alu geschmiert.
Kleine Bohrer sauber machen,eine schöne Arbeit

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.