www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik preisgünstige elektronische Geräte für reverse-engineering - Part 2


Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

nachdem der andere Thread (Beitrag "Übersicht über preisgünstige elektronische Geräte für reverse-engineering") 
geschlossen wurde, hier eine Fortsetzung:

Da ich neulich von Reichelt ein paar Kleinigkeiten brauchte und somit 
eh' das Porto schon bezahlt war :), orderte ich gleich mal den unter der 
Bestellbezeichnung "BRESSER KPF15" erhältlichen /digitalen Bilderrahmen 
Schlüsselanhänger 3,8cm (1,5")/ für 7,95€ mit (schon mit der festen 
Absicht, mal reinzuschauen, was man für die paar Euronen denn so 
bekommt).

Wenn man bedenkt, dass man bei der Bucht für Handy-Displays auch schon 
10€ plus Versand abzudrücken hat, ist das Gerätchen gar nicht so teuer.

Das Gehäuse lässt sich leicht öffnen indem man die 4 von hinten 
sichtbaren Schrauben löst. Danach geht der vordere Deckel ab. Der Rest 
ist untereinander und teilweise auch mit der Rückwand durch Kleber 
verbunden, zusätzlich halten 2 seitlich unter dem Display gelegene 
Schrauben das Paket im Gehäuse fest.

Also, was bekommt man:
Wie die Bilder zeigen, erstaunlich viel, denn neben dem erwarteten 
Handy-Display sind sogar noch ein LiPo-Akku und durchaus brauchbare 
SMD-Taster mit drin. Der Haupt-Chip ist leider aufgebondet und 
versiegelt und der 8-Pinner hat keinen Aufdruck. Da dort aber 
offensichtlich nur wenige Pins nicht an Vcc oder GND angeschlossen sind, 
vermute ich mal, dass das vielleicht ein Serial-Flash á là ST25xxx oder 
AT25xxx mit den vom Gerät zur Verfügung gestellten 8MB Bilderspeicher 
ist. Ich werd' bei Gelegenheit die Signale mal mit dem Scope 
"durchleuchten".

Ich habe noch nicht herumgesucht, aber vielleicht kann ja schon jemand 
anhand der Bezeichnung im KPF-4 Bildchen erkennen, was genau das für ein 
Display ist (falls das nicht nur Seriennumer und Fertigungsdatum sind). 
Damit man auf der Platine etwas mehr erkennt, habe ich das KPF-2 Bild 
mit etwas größerer Auflösung angehängt.

Ich hoffe, die LiPo-Ladeschaltung ist nicht wirklich so einfach 
gestrickt, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat (Längsdiode "73" 
und 4,7 Ohm Widerstand an die 5V vom USB), aber wahrscheinlich hilft da 
eine Schutzschaltung (muss ich mal genauer untersuchen ob da eine ist 
;-) ) am Akku, eine Überladung zu verhindern.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Teile ohne Aufdruck sind C's, und die mit den dreistelligen 
Zahlen sind R's - das kann ich schon mal verraten :-)
Die SOT-23 mit Aufdruck 2TY sind MMS8550

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das nicht mal im Thread um einen anderen Schlüsselanhänger mit 
Display (damals von Pearl) diskutiert worden, daß man möglicherweise 
anhand der USB VID/PID den verwendeten Chip identifizieren kann?

Autor: MagIO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gleiche Teil habe ich bei Plus gekauft und zerlegt. Der uC war 
damals noch mit normalem Gehäuse. Bin mir ziemlich sicher, daß es der 
gleiche sein muss, weil PIN-count stimmt und da auch bei meinem die 3 
PINs unten rechts miteinander verbunden sind.
Ist ein Appo Tech AX203. Der wird wohl nicht recycling-fähig sein, da er 
ein 16kB OTP-programmspeicher hat.
Ein genaueres Datasheet ist unter der Bezeichnung CFP5102 zu finden.

Auf dem Display steht bei mir BLD-CG144A09-2W00-081212.

Autor: MagIO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja ... auf dem 8-Beiner steht A25LD16M-F aber dazu findet google 
nix. Ist auch von Appo Tech, da dort das gleiche A wie auf dem 
Controller aufgedruckt ist, aber selbst die Listen das Teil nicht.

Eine der AppNotes lässt darauf schließen, dass es ein SPI Flash ist.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MagIO schrieb:
> Ach ja ... auf dem 8-Beiner steht A25LD16M-F

es ist sowas wie M25P16, wobei wenn 8MB "bild speicher" verfügbar sind 
wird es eher M25P64 sein (oder sogar P128).

Ich würde mich nicht wundern wenn es MX25L8005 oder MX25L1605A sind.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Ich würde mich nicht wundern wenn es MX25L8005 oder MX25L1605A sind

ohje, bitte einfach ignorieren.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter im Thema:

Da suchte ich (mal wieder) nach DCF77-Modulen - u.a bei Reichelt - und 
was sehen meine entzündeten Augen:

Da gibt es fertig aufgebaute Wecker mit Batteriehalter, LCD, Summer und 
Tasten für deutlich weniger als die Module solo. (Ok, keine wirklich 
neue Erkenntnis :-) ). Da muss sich doch was machen lassen.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also kurzerhand so'n Teil mal mitbestellt.

Nach dem Auspacken die erste (positive!) Überrasschung: Ein Batteriefach 
für 2 AAA-Zellen, also läuft das Ding mit 3V. Das macht - falls die 
DCF-Signale zugänglich gemacht werden können - das Interface schon mal 
leichter. Also 'tan an die Schrauebn....

Ich habe schon mal einen Pollin-Wecker zwecks DCF77-Signalgewinnung 
seziert (wo die Signale erst durch gaaanz vorsichtiges Wegkratzen eines 
Teils des Epoxy-Tropfens über dem aufgebondeten Chip erreichbar waren), 
daher war ich auf ziemlich alles gefasst - aber nicht dieses:

_Volltreffer!_
In diesem Wecker ist ein wunderschön bastlerfreundliches Modul 
enthalten!
Also kurz mal das Scope angeworfen und das Pinning bestimmt: siehe oben 
Bild ALC-2.

Egal, ob man nun noch den Rest des Teiles verwertet oder nicht, der Kauf 
des Weckers hat sich alleine wegen des Moduls schon gelohnt! 
Üblicherweise kann man so 'nen DCF-Wecker ja auch manuell einstellen 
(falls man damit mal nach außerhalb der DCF-77 Reichweite verreist), 
dann läuft er nach der Resectio des Funkmoduls halt als normaler 
Quarzwecker.



(Hey, STOP! Lasst mir für meine nächste Bestellung auch noch ein paar 
übrig!! ;-) )!

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Hey, STOP! Lasst mir für meine nächste Bestellung auch noch ein paar
>übrig!! ;-) )!

Ja, mach ich. :-)
(Ich habe meinen Wecker schon laenger, der speist eine Uhr mit Atmega8)
MfG Paul

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MagIO schrieb:
> Ach ja ... auf dem 8-Beiner steht A25LD16M-F aber dazu findet google
> nix. Ist auch von Appo Tech, da dort das gleiche A wie auf dem
> Controller aufgedruckt ist, aber selbst die Listen das Teil nicht.
>
> Eine der AppNotes lässt darauf schließen, dass es ein SPI Flash ist.

Kann es sein, dass A25L016 drauf steht?
Dann wäre es ein 16 MBit SPI Flash von Amic:
http://www.amictechnology.com/pdf/A25L016.pdf

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Wimmer schrieb:

> Ich habe noch nicht herumgesucht, aber vielleicht kann ja schon jemand
> anhand der Bezeichnung im KPF-4 Bildchen erkennen, was genau das für ein
> Display ist (falls das nicht nur Seriennumer und Fertigungsdatum sind).
> Damit man auf der Platine etwas mehr erkennt, habe ich das KPF-2 Bild
> mit etwas größerer Auflösung angehängt.
>

Kannst Du abschätzen, welche Pixelauflösung das LCD hat?
94x64 oder 128x128 oder ganz anderer Wert?
Danke.

Autor: chris p. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Schlüsselanhänger gibt es übrigens auch günstiger bei Ebay
260510245763

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris p. schrieb:
> Den Schlüsselanhänger gibt es übrigens auch günstiger bei Ebay
> 260510245763

Der sieht zwar auf den ersten Blick gleich aus, aber bist Du Dir sicher, 
dass der auch das gleiche Innenleben hat? Es gibt da einige verschiedene 
Chipsätze für solche Photoframes.

Autor: chris p. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja also die Platine + gesamter mech. Aufbau sind exakt identisch nur auf 
den ICs stehen keine Beschriftungen

und btw: Habe gerade eins von meinen Aufgeschraubt

Display RFD-144A01-M30

Google gibt nur Chinesische links raus aber man kann lesen dass es ein 
Display mit 128 x 128 Pixeln ist

Autor: chris p. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.JPG
    1.JPG
    19 KB, 1777 Downloads
  • preview image for 2.JPG
    2.JPG
    79,9 KB, 1319 Downloads
  • preview image for 3.JPG
    3.JPG
    69,4 KB, 1180 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch noch ein paar Bilder.

Leider nur Schlechte Quali von der Handycam

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris p. schrieb:
> Hab auch noch ein paar Bilder.
>
> Leider nur Schlechte Quali von der Handycam

Könntest Du Deinen Photoframe mal an den USB hängen und die VID/PID 
posten?
Es gibt nämlich auch den AX206 als Nachfolger des AX203. Beim AX206 wird 
der Code aus dem SPI-Flash in ein internes Code-RAM geladen, d.h. man 
könnte evtl. eigenen Code reinladen.

Autor: chris p. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ich weiß jetzt nicht ob das richtig ist aber:

idVendor:           0x1908
idProduct:          0x0102

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris p. schrieb:
> hmm ich weiß jetzt nicht ob das richtig ist aber:
>
> idVendor:           0x1908
> idProduct:          0x0102

Laut dieser Seite http://hansdegoede.livejournal.com
wäre das dann sogar der AX206:
1908:0102 ax206 with firmware ver 3.5.x

Hat der KPF 15 die gleiche VID/PID?

Anscheinend hat der AX206 eine Art "Bootmode per USB" integriert.
Kannst ja mal testen, ob das hier funktioniert:
- connect to USB
- press and hold down the reset button
- press and hold down the menu button
- release reset button
- release menu button
- the LCD will stay inactive and the AX206 will enter a special mode 
(boot mode?)
- it appears as USB HID device "BL206", idVendor = 1908, idProduct = 
3318
- to terminate the special mode, just press reset button short

Autor: chris p. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
japp das macht er.

Blinkt auch einmal kurz auf : Hardware wird installiert: BL206

Ids jetzt:
idVendor:           0x1908
idProduct:          0x3318



Displaytreiberchip ist übrigens ein ST7715

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, jetzt müsste man nur noch wissen, wie man mit dem BL206 
kommunizieren könnte.

Ein paar Infos zum AX206 gibt es hier:
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&u...

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris p. schrieb:
> Displaytreiberchip ist übrigens ein ST7715

Danke für den Hinweis. Datenblatt gäbe es dann hier:
http://www.sitronix.com.tw/sitronix/product.nsf/Do...

Und das Pinning des Displays habe ich von der von M.G. gefundenen Seite 
ins angehängte Bildchen kopiert.

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der KPF 15 auch die VID/PID 1908:0102 ?

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. G. schrieb:
> Hat der KPF 15 die gleiche VID/PID?

VID_1908 & PID_0102

Autor: DDS-willig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weisst jemand wo man die hier günstig kaufen kann ?

[Beitrag "Re: Übersicht über preisgünstige elektronische Geräte für reverse-engineering"]

Bis jetzt habe nur jenseits von 50EUR gefunden, das ist nicht wirklich 
günstig.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähhh ... was ist so schwer daran "Bayer Contour" bei einer Suchmaschine 
einzugeben und den dann z.B. bei Idealo für ab 39,96 € zu finden?

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DDS-willig schrieb:
> Hallo,
>
> weisst jemand wo man die hier günstig kaufen kann ?
>
> [Beitrag "Re: Übersicht über preisgünstige elektronische Geräte für reverse-engineering"]
>
> Bis jetzt habe nur jenseits von 50EUR gefunden, das ist nicht wirklich
> günstig.

http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/contour-...

Autor: DDS-willig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
viel besser, danke M.G.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schon von einigen berichtet gibts wieder mal interessante DPF beim

http://www.pearl.de/a-HPM1184-5618.shtml

Die hardware ist selbserklärend da alle beuteile beschriftet sind. 
Allerdings es ist ein AX206 und nicht AX203 verbaut, was natürlich von 
vorteil ist da die firmware in einem externen SPI flash sitzt.


http://picframe.spritesserver.nl/wiki/index.php/Ta...

Beitrag "Re: preisgünstige elektronische Geräte für reverse-engineering - Part 2"

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind den das für Lötpads direkt neben dem Displayanschluss sind die 
durchverbunden? Wie stehen den die Chanchen das Display ohne den Rest zu 
betreiben?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Was sind den das für Lötpads direkt neben dem Displayanschluss sind die
> durchverbunden?

die sind (genau wie bei dem vidipri teil) für ein anders display,
durchverbunden sind pins für 8bit steuerung und spannungsversorgung.

> Wie stehen den die Chanchen das Display ohne den Rest zu
> betreiben?

die stehen gut, die displays von den pearl und vidipri sind sich 
gleich/ähnlich und der vidipri wird schon erfolgreich fremdbenutzt:

Beitrag "Re: VW-Werbebeilage mit Display (vidipri)"

Display controller ist sowas wie ST7785, hat definitiv möglichkeit 3line 
seriel und 8080 int. angesteuert zu werden.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier könnte gut passen,

http://tianma-europe.com/downloads/tm240320c1nfwgwcv1.0.pdf

Pin 28 - im datasheet NC - auf dem board verbunden mit VCC
Auf dem display scheint eine funktion zu haben
Pin 19 - im datasheet NC - auf dem board verbunden mit VCC
Auf dem display scheint eine funktion zu haben

Pin 10 - im datasheet NC  - auf dem board verbunden mit GND
Auf dem display scheint eine funktion zu haben
Pin 9 - im datasheet NC  - auf dem board verbunden mit GND
Auf dem display scheint eine funktion zu haben
Pin 8 - im datasheet NC  - auf dem board verbunden mit GND
Auf dem display scheint eine funktion zu haben
Pin 7 - im datasheet NC  - auf dem board verbunden mit GND
Auf dem display scheint eine funktion zu haben

Es dürfte also eine version sein wo ein paar signale herausgeführt sind 
aber auf dem board nicht benutzt.

Pin 2 obwohl im datasheet und auf dem board verbunden, ist auf dem 
display selber nicht verdunden (pins 1-5 alle 100% NC).

Ansteuerung gucke ich später, sehr positiv ist das obwohl der display 
sehr stark geklebt ist (zusätzlich zum gelötet), man kann es trotzdem 
ablöten - man darf auch ruhig stark ziehen, scheint einigermassen robust 
zu sein (im genenteil zum vidipri display).

Das Vidipri display scheint nicht zu funktionieren auf dem DFP board, 
wobei die belegung ist fast die selbe (abgesehen vom pin 28 und 19 die 
mit GND statt VCC verbunden sind - und pin 4 was für den modus zuständig 
ist).

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand das Innenleben eines mobilen Hörbuchs untersucht?
http://www.pearl.de/a-CD5202-3918.shtml

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat schon mal jemand das Innenleben eines mobilen Hörbuchs untersucht?
Nein, aber da wird nix drinstecken, was die 9,90€ wert ist:
Schätzungsweise 256MByte NAND-Flash oder gar ROM, auf dem das Hörbuch in 
sehr schlechter Qualtät (vielleicht 16kHz Samplingrate, mono und 8 Bit 
Auflösung) gespeichert ist.
Dazu ein kleiner Controller, der die Daten vom Flash ausliest und 1:1 zu 
einem 8 Bit DAC weiterreicht.
Daran hängt noch eine einfache analoge Ausgangsstufe für den Kopfhörer.
Dazu muss noch ein 1,5V => 3,3V Step-Up-Wandler verbaut sein.

Am wertvollsten ist noch der Flash, aber der ist in Form von SD-Karten 
billiger zu bekommen. Auch aus SD-Karten kann man die Flash-Chips 
ausbauen und diese dann per µC ansteuern. Das verbraucht zwar verdammt 
viele Portpins (etwa 16), ist aber dann interessant, wenn man wirklich 
hohe Übertragungsraten braucht.
Übrigens ist bei defekten SD-Karten und USB-Sticks der Flash häufig noch 
intakt, man kann also auch quasi "umsonst" an NAND-Flash-Chips kommen.

Die restlichen Teile aus dem digitalen Hörbuch stufe ich mal aus 
unbrauchbar ein.
Es wird sich also nicht lohnen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend

Ich hab seit einer weile diesen Anhänger von Plus für 10€.

Eine Frage hab ich zum Display.
Bei mir steht drauf "BG999079B-VO.OJGL-1.44-18" kennt jemand zufällig 
den Controller bzw. ist es ein kompatibler wie der ST7715?

Die frage stelle ich, da im Datenblatt vom ST7715 eine Breite (des 
Chips) von 9900µm=9,9mm angegeben ist und meiner ca. 12mm hat (mit nem 
Messschieber gemessen).

Zum Flash (8Beiner) bei mir ist es ein "25L1605AM10" wenns interessiert 
;)

MfG

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Ich hab seit einer weile diesen Anhänger von Plus für 10€.

Welche VID/PID wird im Gerätemanager angezeigt, wenn Du den per USB 
anschließt und die PC-Software startest?

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo M.G.

An USB Anschließen geht momeentan schlecht, da die platine "zerlegt" 
ist.

Ist es in dem fall unmöglich was zu erfahren?

MfG

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Pearl gibt es in Kooperation mit Computerbild gerade einen 
GPS-Gefahrenwarner für 19,95€ zzgl. VK:
http://www.computerbild.de/aktionsformular/gutsche...

Ohne CB-Gutschein für 39,90€:
http://www.pearl.de/a-REF4331-5481.shtml

Hat jemand schon mal das Innenleben untersucht?
Laut Beschreibung ist auf jeden Fall schon mal das drin:
- GPS-Empfänger
- CP210x USB-Uart-Bridge
- LiIonen-Akku

Weiß jemand, welcher Controller / Speicher verbaut ist?

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch zwei Dinge die evtl. interessant sein könnten:

Bei Aldi Süd gibts nächste Woche für 12,99 Euro eine Herzfrequenz-Uhr 
inkl. Brustgurt. Sicher nicht das erste mal, dass die bei aldi im 
Angebot ist. Besitzt jemand schon diese Uhr und kann was drüber sagen? 
Frequenz?
Quelle: http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2867_21508.htm


Interessant könnten auch diese automatischen Duftspender (z.B. Airwick 
Fresh matic) sein. Hat jemand so ein Teil schonmal geschlachtet und 
geschaut was da an Elektronik drin ist?

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand das Innenleben eines GPS-Sport-Computers im 
Schlüsselanhängerformat untersucht?
http://www.pearl.de/a-PX1192-5215.shtml

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand die PC-Zeitschrift Chip abonniert und ein RFID-Lesegerät für 
den neuen Personalausweis kostenlos erhalten, so wie hier beschrieben?
http://www.chip.de/news/E-Perso-Gratis-Lesegeraete...

Mich würde das elektronische Innenleben interessieren, vielleicht könnte 
jemand ein paar Fotos machen?

Danke.

Autor: Bastelwastel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Es geht auch ohne Abo,

Bei der Computer-Bild (mit DVD+Film) Ausgabe 26/2010 4.12.2010 Preis 
3,70€,
ist ein Kartenleser von REINER SCT + LoginCard mit dabei:

Kartenleser Typ: cyberJack RFID basis

Viel Spass beim zerlegen :-)

Gruss

Autor: Bastelwastel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Herbert K. (avr-herbi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja und was kann man davon gebrauchen?
IC1: SMD, 8-polig, MWAE LEVB
IC3: SMD 32-polig von NXP, RC523 03 01 TSD0270
Quarz SMD 27.120
T1: SMD 12W 07
IC2: SMD 16 polig, 4316 1031 2231
SMD LED1
USB Stecker mit Kabel
SMD C+R lohnen sich wohl eher nicht zum Herunterlöten.

Wer weiß, welche ICs für was gut sind, kann das ja gern ergänzen.
Außer damit vielleicht einen elektronischen Türöffner zu Basteln, sofern 
man das Protokoll kennt und alle Bewohner eine passende Karte/Perso 
haben müßten, fällt mir so spontan nichts ein außer -> 
Elektronikschrott.

Autor: Herbert K. (avr-herbi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich wurden sämtliche Entwicklungskosten und Produktionskosten der 
gesponsorten Lesegeräte, über deren Sicherheit ja schon heftig 
diskutiert wird, auf jeden Perso umgelegt, sonst dürften die Perso´s 
wohl kaum so teuer sein.

@ Hallo Compulerbild:
Einen Nikolaus, Weihnachtsmann, Weihnachtsbaum, Weihnachtslandschaft mit 
Mini Solarzelle und SMD LEDs hätte ich schöner gefunden.

Autor: BöserFisch (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

an die, die sich an AX206-basierten Photo-Schlüsselanhängern versuchen:

Der Code im SPI-Flash lässt sich mit dem 8052-Disassembler 'd52' und 
beigefügtem control-File (siehe auch Makefile) einigermassen lesbar 
machen.
Mehr dazu auch unter 
http://picframe.spritesserver.nl/wiki/index.php/Ta...

Autor: Verwandter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für 30EUR (UK Versand) bekommt man einen ARM9 (Samsung S3C2412)
basierende DPF mit BT noch dazu.

Es ist zwar kein S3C2440 wie bei den FriendlyARM boards, dafür
durchaus günstig und erweiterungsfreundlich. Dazu ist es noch ein
ARM926EJ-S und kein ARM920T wie beim S3C2440/S3C2410 FriendlyArm boards.

link :

http://sites.google.com/site/repurposelinux/df3120

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von sanofi aventis gibt es derzeit das BGStar Blutzuckermessgerät hier 
kostenlos zum Bestellen: https://www.bgstar.de/?ID=119

Hat das schon jemand und mal einen Blick in das Gerät geworfen?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Von sanofi aventis gibt es derzeit das BGStar Blutzuckermessgerät hier
> kostenlos zum Bestellen: https://www.bgstar.de/?ID=119
>
> Hat das schon jemand und mal einen Blick in das Gerät geworfen?

MSP430F499
HV857
ADG723BRM
2 x OPA2336E

sieht aus wie eine kopie von Wellion Linus gerät:

Beitrag "Wellion Linus Blutzuckermessgerät"

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand das Innenleben eines chipTan Generators untersucht?
Es gibt diverse Modelle mit LCD und Tastatur, preislich im Bereich von 
ca. 10 €:
- Digipass 835A
- Ezio TAN
- TAN Optimus comfort
- tanJack optic
https://www.sparkassen-shop.de/home/shop/tan-gener...

Interessant wäre, ob das LCD als eigenständiges Modul verbaut ist und 
zusammen mit der Tastatur unabhängig von der übrigen Elektronik von 
einer eigenen Mikrocontrollerschaltung angesteuert werden könnte oder ob 
es direkt per Leitgummi mit der Platine verbunden ist.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein eigenständiges Modul, sondern per "Kunststoffklecks" direkt 
angesteuert.
Also für Basteleien eher wertlos.

Autor: Frank D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Kein eigenständiges Modul, sondern per "Kunststoffklecks" direkt
> angesteuert.
> Also für Basteleien eher wertlos.

Welches Modell hast du untersucht?

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.b. tanJack optic SR rot ist so aufgebaut

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand das Innenleben eines Viddy (digitaler Notizzettel 
mit Videobotschaft) untersucht?
http://www.intenso.eu/produkte.php?kategorie=32&&p...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.