www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Feuerlöscher: Was könnt ihr empfehlen?


Autor: Black Friday (black_friday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
demnächst ziehe ich in ein Einfamilienhaus um.
(2,5 Stockwerke, Gasheizung, + ausgebauter Schuppen mit Waschküche und 
Werkstatt).
Deshalb bin ich momentan am überlegen, welche (und wie viele 
Feuerlöscher) ich mir zulegen soll.
Ich hatte an einen 6kg Schaumlöscher (falls das bei der Gasheizung geht) 
oder alternativ Pulverlöscher für das Haus gedacht plus einen 2kg oder 
6kg CO2 Löscher für den Schuppen.
Da hier sicher auch Feuerwehrler anwesend sind wollte ich fragen, was 
ihr dazu meint.

Gibt es da eigentlich Marken/Modelle, die (nicht) empfehlenswert sind?

Autor: Oliver R. (oli1982)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pulver würde ich nicht empfehlen, das gibt eine riesen Sauerei und das 
bekommst du nie mehr sauber. Bei Bränden von gasförmigen Stoffen ist ein 
CO2-Löscher zu benützen.

Für den Schuppen würde ich keinen CO2-Löscher empfehlen, falls dort viel 
Holz ist. Und Schuppen tönt für mich irgendwie danach. CO2-Löscher sind 
nicht für glutbildende Brände geeignet, da würde ich einen Schaumlöscher 
nehmen.

Auch würde ich noch eine Löschdecke für z.B. die Küche empfehlen, 
kleinere Brände von Öl in der Pfanne oder ähnlichem kann man auch damit 
löschen.

Autor: Unbekannt Unbekannt (unbekannter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ein Pulverlöscher ist für den Laien am einfachsten und 
problemlosesten. Der Nachteil ist eben, alles was mit dem Pulver in 
Berührung kam, kannst Du hinterher wegwerfen.

Aber mal realistisch betrachtet: Wenn es in einer Wohnung gebrannt hat, 
ist es fast egal ob da Pulver zom löschen verwendet wurde oder nicht. Du 
musst hinterher praktisch eh renovieren und kannst das meiste wegwerfen 
weil es verrußt und verqualmt ist. Da kommt es auf die Schäden vom 
Pulver auch nicht mehr an.

Anders z.B. in einer Werkstatt: Brennt es da in einer Ecke, und man 
wirft mit Pulver um sich, kannst Du hinterher praktisch alles was aus 
Metall ist entsorgen, weil das Pulver sehr aggresiv ist. Auch z.B. die 
Drehmaschine in der anderen Ecke obwohl die vom eigentlichen Brand 
nichts mitbekommen hat. Oder auch die ganzen Handwerkzeuge sind nach 
einem Pulver-Einsatz praktisch schrottreif.
Ähnlich in einem Rechenzentrum. Das Pulver würde alle durch den Brand 
nicht betroffenen Computer praktisch zerstören.

Daher wird in solchen Bereichen gerne mit etwas anderem als Pulver 
gelöscht.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei CO²-Löschern daran denken, das man die in geschlossenen Räumen 
möglichst sparsam oder gar nicht einsetzen sollte, wil CO² ja auch für 
den Menschen gefährlich ist.

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Bei CO²-Löschern daran denken, das man die in geschlossenen Räumen
> möglichst sparsam oder gar nicht einsetzen sollte, wil CO² ja auch für
> den Menschen gefährlich ist.

Joa, aber das Feuer ist für Menschen ungefährlicher!?
Motto: "Lieber verbrennen, als ersticken!" ;-)

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine NoName Geräte aus dem Baumarkt) kaufen.
Bei der wiederkehrenden Überprüfung werden die dann oft gar nicht erst 
angeschaut weil durch die eigentliche Überprüfung ein Ventil undicht 
werden könnte. So ist es zumindest mir ergangen, setze jetzt Noris ein 
(oder besser nicht ein :-)

Autor: Mathias H. (mathew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm einen minimax feuerlöscher sind sehr gut!

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Küche nie einen Löscher einsetzen weil der das Feuer
(z.B. Fettbrand) durch den Druck im Raum verteilt. Lieber
Deckel oder Löschdecke nehmen. Die Eignung A-B-C sollte auf
dem Löscher draufstehen. Leider ist auch der trainierte
Umgang mit diesen Dingern wichtig. Vielleicht kann man bei
der Feuerwehr einen Kurs belegen?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannt Unbekannt schrieb:
> Wenn es in einer Wohnung gebrannt hat,
> ist es fast egal ob da Pulver zom löschen verwendet wurde oder nicht.

Es soll auch schon vorgekommen sein, daß der Nachwuchs mit dem 
Feuerlöscher "zündelt". Dann ist der Schaden durch das Löschpulver 
natürlich maximal.

Autor: Black Friday (black_friday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die Antworten.
Wie gesagt hatte ich eigentlich vorgehabt, für das Haus einen 
Schaumlöscher zu nehmen, aber Bekannte haben mir gesagt, da ich eine 
Gasheizung habe wäre der nicht geeignet (Brandklasse C).
Der Schuppen ist ausgebaut und darin ist die Waschküche und meine 
zukünftige Werkstatt. Um dort bei einem kleinen Feuer keinen riesen 
Pulverschaden anzurichten wollte ich dort CO2 nehmen. Für so 18m² 
mussten da doch eigentlich 2kG reichen, oder? Dann wäre auch die 
Erstickungsgefahr geringer.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 kg CO2 in geschätzten 36 m³ sind auch ganz ordentlich...

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon mal besser als nix. Einen Schaumlöscher kannst Du für den 
Schuppen nicht auftreiben? Oder Löschdecke/ Löschsand?
Das mit der Gasheizung stimmt nur für Brände der Gasheizung. Für alles 
andere hat die keine Bedeutung.

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in meinem Office im Institut habe ich einen 5kg CO² Feuerlöscher. 
In dem Firmen Office habe ich ein 6kg Euro Troxin Pulver-Feuerlöscher.

Aber ist das Pulver wirklich so schädlich? Weil ganz ehrlich: Wenn die 
Technik verbrennt, wird die von der Versicherung bezahlt. Wenn die 
Geräte einfach nur kaputtgehen, muss ich selbst zahlen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.