www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Mini Platinenerstellung


Autor: Dennis Wolf (dennis2008)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Besteht die Möglichkeit folgende Schaltung auf einer kleinen SMD-Platine 
unterzubringen:

http://www.openservo.org/Schematic3?action=AttachF...

Die Platine darf nicht größer sein als: 11 x 12 mm

Eventuell doppeltseitig?

Danke!

Gruß

Dennis

Autor: Mh. M. (mhm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich seh die Chance als recht gering an...
Vorallem, selbst wenn du es hinbekommst die Schaltung so klein zu 
machen, dann musst du sie ja noch an irgendwelchen Stellen mit der 
Außenwelt verbinden, und da wird es letztendlich dann wohl scheitern.

Autor: Yoschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man Google
Datenblätter
Footprints
Fläche berechnen
addieren
fertig

geschätzt mindestens 4*12*11

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prüfe vorher welche Verlustleistungen / Spannungen deine Bauteile 
aushalten müssen und anschließend, welche Bauteile du überhaupt in 
welcher Gehäuseform beschaffen kannst.
Wenn du das weißt und wirklich erst dann weißt du welche Fläche du 
benötigst....

Ich tippe auf "nein" :)

Gruß

Autor: stephan_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den 168 gibt es als 9x9mm TQFP mit 0.8mm PIN-Abstand und als 5x5mm MLF 
mit 0.5mm PIN-Abstand. Der passt schon mal drauf.

Der Rest wird schwierig: Spannungsregler, 20 MHz-Quarz, 
Leistungstransistoren

Oder meintest Du etwa 11x12 ZENTIMETER ???

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.1 x 1.2 cm fuer die Schaltung? Wie kommst Du auf so eine Idee?

Autor: Guter Rat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es wirklich 11mm*12mm sind, gibt es vielleicht
eine Mini-Chance: Aber seeeeehr teuer, aufwändig,
und nichts für Bastler.
Alle Halbleiterbauteile als "Die" (also das "nackerte
Silizium") beschaffen.

Rest in kleinstmöglicher SMD-Bauform, wobei Widerstände
auch gedruckt werden können. (Und man kann dann noch was
darüber bauen)

Das Ganze auf Aluminium Oxid-Keramik-Plättchen.

Viel Vergnügen beim Bonden! Und beim Testen unter Licht,
(gibt äußerst interessante Effekte).
(War u.a. der Grund für die Keramik-Plättchen)
Epoxi-Platinen lassen das Licht "von Hinten" auf den
vergossenen Chip....

Das Drucken und Abgleichen von Widerständen ist einfach,
sofern Equipment vorhanden.

Ich hatte Mitte/Ende der 80-er Jahre mal Projekte bei
denen diese Techniken eingesetzt werden mußten.
(Bauteile waren nicht deutlich teurer als gehäuste Ware)
Die nötigen Maschinen wurden (erst mal) geleast.

Mit dem nötigen Aufwand könnte es also gehen,
fragt sich nur ob es jamand zahlen will........

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nach oben keine Beschränkung gibt, kann man auch 2 oder 3 
Platinen "stapeln". Also mit Stiftleisten verbinden....

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Wolf schrieb:
>
>
> Eventuell doppeltseitig?

nicht evt. sonder auf jeden fall, multilayer dazu.

Wird trotzdem nicht gehen wegen den Hirose DF11-10. Eine SMD version ist 
zu breit, ein through-hole nimmt zu viel platz auf beiden seiten.

Ohne könnte drauf passen, wird aber sehr eng. Wie hoch darf das ganze 
sein ? Evt. zwei boards übereinannder (wobei platzgewinn sollte sehr 
gering sein)

Autor: Dennis Wolf (dennis2008)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Danke für die Infos. Ich kenne nur eine Lösug bisher und die steht hier:

http://www.poor-robot.com/openservo/

Aber ich glaube dort sind dann auch die FUnktionen der Platine 
beschränkt!

Die Platine muss von der Größe her in ein Microservo passen!

Die Alternative wäre das Poti am Servo anzapfen und den Strom über die 
Zuleitung messen. Dann fehlt nur noch die Temperatur, aber die kann ich 
bei meinem Vorhaben auch vernachlässigen...

Nur da es 15 Servos sind, müsste ich einen Microcontroller mit 30 
analogen Eingängen haben... Oder halt zwei über I2C... Jedes Servo 
aufschruaben muss ich ja sowieso...

Ich dachte halt es wäre besser wenn in jedem Servo ein Mikrocontroller 
steckt, um dass Servo über I2C anzusteuern und nciht über PWM. Aber ich 
glaube, das OpenServo Baord zwar im EIngang I2C hat hinten aber PWM 
rauskommt?!

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Multilayer 4lagig sehe ich keine Probleme.
den ATmega168 als MLF, die Transistoren auch als MLF...

eben wie im Link gezeigt - geht doch.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal Du Scherzkeks, haste Deinen humanoiden Roboter jetzt eigentlich 
verkauft bekommen?
http://www.elektronik-kompendium.de/forum/forum_en...

Ansonsten denke ich, dass das was Du da vor hast deutlich einfacher in 
anderer Art zu lösen ist.

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find diesen Satz am besten:

>Kann der denn seinem Besitzer aufs Hirn scheißen?
>>Ja das kann der und ich glaub das hat er auch schon mal gemacht!

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Dennis hat das doch damals auch hier versucht, das wurde doch ein 
ganz wilder Thread, der dann, nachdem irgendwelche Privatbilder von ihm 
hier eingestellt wurden, nachts gelöscht wurde.

Autor: Dennis Wolf (dennis2008)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, mir nicht Tine aber ich habe Ihn doch damals bei Dir 
vorbeigeschickt... Du hast es doch genossen :D

Naja lassen wir das, bevor der Thread entartet! :D

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hä? Was hast Du geraucht, bzw. was willst Du mir mitteilen? Sprich 
deutlich!

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vllt findet ja noch irgendjemand was in irgendeinem cache...
http://www.mikrocontroller.net/topic/95439#new
das war er damals der MEGA VERKAUF ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.