www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB usbser.sys antwortet sich selbst??


Autor: Lukas Pescoller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich verwende LPC2148 und Virtual Com port mit dem usbser.sys Treiber - 
klassisch wie überall nachzulesen. Dies funktioniert ein Weilchen (ein 
und ausstecken, Upload neuer Firmware, usw.) Irgendwann kann ich mit 
meiner Platine nicht mehr kommunizieren. Die COM Schnittstelle ist noch 
aktiv und wird im Gerätemanager ohne Fehler angezeigt. Ich kann die COM 
Schnittstelle auch ohne Fehlermeldung öffnen. Wenn ich aber vom Host 
über die COM Schnittstelle Daten an das Gerät schicke, kommmen diese bei 
der Platine nicht mehr an, d.h. es antwortet nicht mehr meine Platine, 
sonderen die gesendeten Daten kommen umgehend über die COM wieder zurück 
- so als ob Out mit IN intern verbunden wäre. PC reboot hilft nicht, 
Treiber neu installieren hilft nicht. Das einzige was bisher geholfen 
hat war, die Produkt ID hochzuzählen, die Inf anzupassen auf neue PID_ 
und das Device neu zu installieren. Auch Löschen von oemxx.inf's, 
entfernend der Einträge mit einsprechender PID_ lösen das Problem nicht.

Natürlich kann es sein, daß das USB Port aufgrund eines Fehlers auf der 
Platine abgeschossen wird (z.B. weil zu viel Strom gezogen wird), ist ja 
erst der erste Prototyp.

Kann man das Port neu starten? Wo merkt sich Windows sonst noch ein 
Device außer in den oem*.inf /pnp, bzw. der Registry? Kann das Problem 
an der USB Hardware meiner Platine liegen?

Danke für jeglichen Hinweis
Lukas

: Verschoben durch Moderator
Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur die entsprechenden INF-Files rauswerfen ist nur die halbe Miete.

Mach mal folgendes:

- Rechtsklick Arbeitsplatz -> Eigenschaften
- Reiter "Erweitert" -> Umgebungsvariablen -> neue _System_-Variable 
erzeugen
- Name: devmgr_show_nonpresent_devices, Wert: 1
- Im Gerätemanager unter "Ansicht" auf "Ausgeblendete Geräte anzeigen" 
klicken, danach muss dort ein Haken stehen

Das sollte dir im Geräte-Manager alle jemals installierten Geräte 
anzeigen, auch wenn diese gerade nicht angeschlossen sind (die 
entsprechende Geräte sind dann transparent dargestellt). Da solltest du 
alle Geräte deinstallieren können.
Ohne die zusätzliche Umgebungsvariable kann es sein, dass nicht alles 
angezeigt wird.

ACHTUNG: Ich übernehme keine Verantwortung, falls du dir das System 
verbeulst.
(Hört sich gefährlicher an, als es ist, aber der Hinweis musste sein).

Gib Rückmeldung ob's was gebracht hat, ansonsten gucken wir weiter :)

Ralf

Autor: Potter68 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lukas,

was heisst, 'ich verwende den LPC klassisch wie überall nachzulesen' ? 
Ich nehme mal an, da gibt es vom Hersteller Firmware, die Du nach Deinen 
Wünschen modifiziert hast, oder?

Und wie kommst Du auf die Idee, dass die Daten nicht mehr auf Deiner 
Platine ankommen, sondern 'umgehend über die COM wieder zurück' ? Bei 
USB gibt es immer einen Sender. Da kommt nicht einfach irgendwas zurück, 
ohne dass es gesendet wurde.

Ich tippe mal auf einen Fehler in Deinem Programm.

Gruß Potter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.