www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Massefläche zu Abschirmzwecken?


Autor: Tom H. (doktor_zischer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'abend alle zusammen,

ich bin gerade dabei ein Layout (siehe Anhang) für einen Verstärker, der 
ein NF-Signal von ~0,3mV verstärken soll, zu entwerfen.

Bis jetzt habe ich bei meinem Entwurf auf strikte sternförmige 
Masseführung geachtet.
Allerdings frage ich mich ob es nicht doch sinnvoller wäre eine große 
Massefläche zu erstellen und alle GND Signale damit zu verbinden. Zwecks 
besserer Abschirmung gegenüber Störsignalen? (Die Schaltung wird 
zusätzlich noch in einem Weissblechgehäuse verpackt und das wiederum 
kommt in ein größeres Stahlblechgehäuse)

Welches Masse-Konzept ist hier am sinnvollsten?


Ich hatte auch überlegt die Masseführung so zu lassen wie sie jetzt ist, 
und zusätzlich noch eine Massefläche auf die Platine zu legen, die 
allerdings nur am Sternpunkt mit GND verbunden ist. Was ist davon zu 
halten?



Vielen Dank schonmal im Vorraus, und noch einen schönen Abend!

Thomas

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer speist die Elkos? Ein Brückengleichrichter? Dann läßt du besser die 
Leiterbahnen und läßt die fiesen, impulsförmigen Ladeströme nicht über 
die gemeinsame Massefläche fließen.

Für die NF-Sektion einschließlich der Betriebsspannungsentkopplung lohnt 
dagegen eine Massefläche.

Gibt es zu der Schaltung auch einen Schaltplan? Bauteilewerte?

Das Weißblechgehäuse kannst du direkt oder mit einem 10...100nF Cap mit 
dem zentralen Massepunkt der Schaltung verbinden. Da gibt es 
unterschiedliche Möglichkeiten. Das äußere Gehäuse ist wohl 
schutzgeerdet?

Kai Klaas

Autor: Tom H. (doktor_zischer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,

vor den Elkos auf der Platine kommen noch 2x 30.000µF Elkos, und das 
wird alles aus 2x 6V Blei-Gel Akkus versorgt.

In dem äußeren Gehäuse befindet sich außerdem ein Netzteil (wenn noch 
genug Platz übrig bleibt) welches bei Bedarf über ein Relais 
zugeschaltet die Akkus lädt. In dem Fall würde ich das Gehäuse natürlich 
erden, falls es nichtmehr reinpassen sollte das Gehäuse am besten auch 
auf den Massepunkt legen?


Bei einer Massefläche im NF-Teil, die Signalmassen über die Massefläche 
führen oder die Massefläche nur am Signal-Sternpunkt (Pad12) anschliesen 
und die Signalmassen extra zum Sternpunkt (Pad12) führen?


Es handelt sich um diese Schaltung:
http://www.bonavolta.ch/hobby/images/audio/prepre_c.gif


Thomas

Autor: hermy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also saubere masseführung dient nicht nur der abschirmung, sondern auch 
der brummunterdrückung durch
a) masseschleifen
b) massebahnen, die wie kleine widerstände wirken können

besonders bei schaltungen mit hoher verstärkung macht sich b) störend 
bemerkbar

a) sollte grundsätzlich vermieden werden



noch besser wäre der gemeinsame massepunkt zwischen den elkos (natürlich 
auch schwerer erreichbar)

wenn du die volle massenfläche-version nimmst, bieten sich ein kleiner 
widerstand (0,1R bis 10R je nach strom, ausprobieren!) zwischen dem 
plus-ausgang des gleichrichters und dem plus-eingang der schaltung an.

Autor: Tom H. (doktor_zischer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
einen Gleichrichter gibt es nicht, da die Schaltung aus 2 Akkus versorgt 
wird.

Bis jetzt hatte ich mir das ja so überlegt das alle Signalmassen am 
PAD12 zusammenlaufen und alle Versorgungsmassen an PAD3, sodass beim 
Laden der Elkos keine "fiesen, impulsförmigen Ladeströme" über meine 
Signalmasse donnern.

Mir geht es jetzt eigentlich nur darum ob ich meine Signalmassen über 
die Massefläche anschliesen soll (dann wäre wohl zwar der Widerstand der 
Masseleitung zum Massepunkt geringer, allerdings würden alle Ströme über 
die selbe Masseleitung fliesen) , oder die Massefläche einfach nur als 
"Abschirmung" einzeln am Massepunkt (PAD3 oder PAD12?) anschliese?


Gruß,
Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.