www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB FTDI galvanische Trennung zum AVR


Autor: Alfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
kann mir jemand sagen, ob ich die Schaltung so wie sie im Anhang ist 
bauen kann? Vielleicht hab ich irgendwas übersehen?

Laut Datenblatt kann der OK bis 10Mbit/s. Die Bautrate der Verbindung 
liegt jetzt (ohne galv.Trennung) bei 250kBaud, sollte also 
funktionieren.

Grüße Alfred

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte so klappen. Zum Platz und Aufwand sparen, kannst du dir auch mal 
den ADuM1402 anstatt der 4 Optokoppler angucken.

Autor: Alfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Christian,
dein Tipp ist ja Gold wert ;)

Die Schaltung und auch das Layout vereinfachen sich dadurch natürlich.
Hoffe ich hab es so richtig verstanden?

Grüße,
Alfred.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Alfred (Gast)

>Danke Christian,
>dein Tipp ist ja Gold wert ;)

Streng genommen nicht. Denn du brauchst ja jeweils zwei Kanäle in jede 
Richtung. Und die Dinger haben zwar eine gute Isolierung zwischen Ein- 
und Ausgang, aber nicht zwischen Eingängen. Und die liegen einmal auf 
der einen und anderen Seite. Du musst zwei von den Dingern mit zwei 
Kanälen einsetzen, einen für RX und CTS und einen für TX und RTS.

MfG
Falk

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf RTS/CTS kann man gut verzichten, dann sind`s nur noch zwei 
Optokoppler. Wenn's doch Probleme gibt, könnte man immer noch XON/XOFF 
in Software machen.

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:

>
> Streng genommen nicht. Denn du brauchst ja jeweils zwei Kanäle in jede
> Richtung. Und die Dinger haben zwar eine gute Isolierung zwischen Ein-
> und Ausgang, aber nicht zwischen Eingängen. Und die liegen einmal auf
> der einen und anderen Seite. Du musst zwei von den Dingern mit zwei
> Kanälen einsetzen, einen für RX und CTS und einen für TX und RTS.
>
Der ADUM1402 hat 2x2 Kanäle in entgegengesetzter Richtung.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig.
aber du du hast am problem vorbeigelesen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 1402 ist extra dafür da. Die Isolierung ist auch zwischen den beiden 
Richtungen gegeben. Und HW-Handshake hat durchaus seine Berechtigung. 
Genau für diesen Anwendungsfall gibts die schönen ADuM ja in so vielen 
Varianten. Der 1401 ist zum Beispiel prima für JTAG geeignet.

Autor: Michael Leusink (hasimaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich interessiere mich ebenfalls für eine Trennug mit ADuM1402.
Nach meiner Meinung hat Alfred den richtigen Typ ausgewählt.

@Michael M.
@Falk Brunner
Wieso werden zwei Bausteine dieses Types benötigt ?

Gruß

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Leusink schrieb:

> @Michael M.
> @Falk Brunner
> Wieso werden zwei Bausteine dieses Types benötigt ?

Die werden nicht benötigt. Diese Info beruht auf der Fehlannahme, dass 
der ADuM 4 Koppler in der gleichen Richtung eingebaut hätte. Der hat 
aber 2 von rechts nach links und 2 von links nach rechts.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht der innen aus. Nachträglich anhängen ging nicht.

Autor: Michael Leusink (hasimaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christan R.
Also tut's das ?! Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Gruß

Autor: Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab erst auch gedacht, dass es nicht funktioniert, weil ich den 1402 
erst nicht im Datenblatt gesehen hab :)

Werd nächste Woche mal einen Prototypen aufbauen.

Danke nochmal!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Leusink schrieb:
> @Christan R.
> Also tut's das ?! Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wenn die Richtungen stimmen ja. Bei RTS/CTS muss ich auch immer 
nachgucken. Aber das wirst du ja kontrolliert haben. Wir setzen die ADuM 
sehr oft ein, völlig probemlos.

Autor: Michael Leusink (hasimaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian R.

hab' gerade erfahren, dass wir den ADuM1402 ebenfalls bereits 
einsetzten, als galvanische Trennung einer RS232. Zusätzlich wird noch 
eine Pegelanpassung gemacht. Funktioniert auch prima.
RTS und CTS sind demnach korrekt.

Gruß

Autor: gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alfred:
Kann es sein, dass du die Richtungen vertausch hast?
TXD ist doch beim FTDI ein Ausgang, müsste also beim ADUM auf einen 
Eingang (z.B. VIA) treffen, usw. usf. Vielleicht habe ich das aber auch 
durcheinander bekommen - würde ich aber mal checken!

- gerd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.