www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Brummschleife entfernen


Autor: Dan.Mei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht bitte verschieben…

Ich habe eine Messbox aufgebaut, welche eine Versorgungsspannung von 
+-15Volt benötigt, gleichzeitig habe ich extern eine Messkarte, mit 
einem gutem A/D-Wandler. Sind alles sehr teure Geräte, mehrere Tausend 
Euro… Ich habe nun das Problem, dass durch das zusammenschalten der 
Masse alle Geräte ein Brummen bekomme, wie genau kann ich denn die zwei 
Massen mit einem Kopplungskondensator o.ä. zusammenschalten?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind denn die einzelnen Massen alle mit Schutzerde verbunden? Oder 
verbindest du zwei Geräte über zwei Leitungen, die eine Schleife bilden? 
Was hat die +/-15V Versorgung mit dem Brumm zu tun? Woher kommen die? 
Was macht deine Messbox?

Einfach ein paar mehr Details geben, wir sind doch keine Hellseher...

Kai Klaas

Autor: hermy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt auf jeden fall nach doppelerdung...

Autor: Dan.Mei (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Schaltplan, ich hoffe ihr könnt mir damit weiter helfen. Hab 
schon probiert beide Massen auf Schutzerde zu legen, hat leider nicht 
geholfen :-(

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal alle Geräte aus der gleichen Steckdosenleiste versogt? j/n

Falls die "Meßbox" ein PC sein sollte, ist die Masse meist mit dem 
Schutzleiter verbunden...

Im Notfall würde ich mal eine andere 15V-Quelle testen. Evtl. sind 
irgendwelche Y-Entstörkondensatoren im Spiel und die Masse ist gar nicht 
Masse?

Es muß nicht immer ein Masseproblem sein. Frremdeinsteuung durch einen 
Trafo verursacht auch brummen. Also örtlichen Aufbau nochmals prüfen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Oszi40 schon sagte, ist die Meßkarte höchst wahrscheinlich über den 
PC geerdet. Die +/-15V Versorgung sollte dann gerade nicht geerdet 
sein!!! Woher hast du die?

Ist das im Bild wirklich deine Schaltung? Sieht ein wenig ungewöhnlich 
aus. Ich werde jedenfalls nicht schlau draus. Was soll die denn machen?

In jedem Fall solltest du geschirmte Leitungen verwenden. Am Eingang 
sollte ein Impedanz nach Masse sein, möglichst auch ein bißchen 
HF-Filterung. An den Ausgängen sind 100R Widerstände ganz hilfreich, zur 
Unterdrückung von Schwingneigung, eventuell in die Gegenkopplung zu 
packen, wenn der Spannungsabfall daran stört.

Kai Klaas

Autor: Dan.Mei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, das Problem mit der Erde hab ich gelöst, war zum Teil im Aufbau und 
ein Problem mit der Messkarte

Mit der Schaltung kann man Widerstände bestimmen, wobei über dem unteren 
eine Konstante Spannung abfällt...

Hab jetzt noch das Problem, dass der "erste" OpAmp sehr stark regeln 
muss, um zwischen den zwei Widerständen die Spannung konstant zu halten, 
wenn diese in den MOhm-Bereich kommen. Hab da auch schon nen paar 
Vermutungen, und versuche grade aus den Datenblättern der OpAmps schlau 
zu werden ^^

Vielen Dank noch mal für die Hilfe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.