www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Embedded Linux Board mit "true" 5V GPIO's


Autor: E. F. (e-f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

kennt jemand ein solches Board?

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit einem level-shifter ?

Autor: E. F. (e-f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dave: Wenn Dich jemand fragt: "Wo geht es denn bitte zum Bahnhof?", 
stellst Du dann die Gegenfrage: "Warum wollen Sie nicht lieber fliegen?" 
...

An dem Title des Threads sollte man eigentlich ablesen können, dass der 
Author sehr wohl vertraut mit der Materie ist und sich des Konzeptes 
eines level-shifters sehr wohl bewusst ist, in diesem Fall aber einfach 
darauf verzichten möchte und genau das sucht, was er im Titel 
beschreibt.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jemand sagt: "Ich möchte auf die gegenüberliegende Strassenseite 
fliegen" fragst Du auch nicht "Warum läufst Du nicht?", selbst wenn der 
andere behauptet eine Pilotenlizenz zu haben?

Autor: E. F. (e-f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, zwischen der Ausgangsfrage und der Frage "Ich möchte auf die 
gegenüberliegende Strassenseite fliegen" besteht ein grundlegender 
Unterschied: eine von beiden ist logisch.

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
e.f., nein, davon kann ich nicht ausgehen dass du mit der materie 
vertraut bist.

und wo genau ist jetzt der unterschied zwischen einem 3.3 v board mit 
einem levelshifter und einem board das 5 v gpios hat ?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dave schrieb:
> und wo genau ist jetzt der unterschied zwischen einem 3.3 v board mit
> einem levelshifter und einem board das 5 v gpios hat ?

Durch den Level-Shifter in DIL-Bauweise wird das ganze Teil doppelt so 
groß?
Ein Bi-Direktionaler Level-Shifter braucht schwer erhältliche ICs, oder 
verbraucht extra GPIOs zur Richtungsumschaltung?

Vorschlag: I²C oder SPI-Portexpander mit 5V betreiben, Anschliessen, in 
der Platform-Config eintragen, fertig sind die GPIOs.

Autor: E. F. (e-f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dave: und wo genau ist jetzt der unterschied zwischen einem 3.3 v board 
mit
einem levelshifter und einem board das 5 v gpios hat ?

Ganz profan: Im Aufwand. Ich habe eine existierende Schaltung die mit 
einem Beck-IPC (5V GPIOs) realisiert ist. Den Controller möchte ich 
jetzt austauschen - ohne weiteren Schaltungsaufwand. Da die Schaltung in 
einem 19" Baugruppenträger auf einem gesonderten Board steckt und 
mittels Flachbandkabel mit der Controllerplatine verbunden ist, sollte 
dies relativ einfach möglich sein.

Noch einmal: ich kenne das Konzept "Level-Shift" - aber ich suche eben 
ein "Embedded Linux Board mit "true" 5V GPIO's". Wäre schön wenn jemand 
auf diese Frage antworten könnte.

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich fürchte, es gibt nicht viele linux boards mit 5v. ich zumindest 
würde das board nicht anhand von den gpios auswählen, die pegel kann man 
relativ einfach modifizieren, da gibts viel wichtigere kriterien. meiner 
meinung nach sollte man lieber ein board auswählen, das vom prozessor 
optimal zu der aufgabenstellung passt.

die meisten prozessoren haben ohnehin 5V tolerante eingänge, da müsste 
man nur die ausgänge auf 5V bringen.

ich verstehe aber noch nicht wo das problem ist über eine externe 
schaltung die pegel auf 5v zu bringen, da sich ohnehin der controller 
auf einer eigenen platine befindet.

Autor: E. F. (e-f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ich fürchte, es gibt nicht viele linux boards mit 5v.

Da sind wir definitv einer Meinung ;)

>> meiner meinung nach sollte man lieber ein board auswählen, das vom prozessor 
optimal zu der aufgabenstellung passt.

Die Anforderungen an die CPU sind unkritisch. Jede halbwegs moderne CPU 
sollte dem gewachsen sein.

>> ich verstehe aber noch nicht wo das problem ist über eine externe
schaltung die pegel auf 5v zu bringen, da sich ohnehin der controller
auf einer eigenen platine befindet.

Das Wort Problem habe ich nicht ins Spiel gebracht - denn es ist in der 
Tat kein "Problem". Der Schlüssel liegt wie bereits erwähnt im Aufwand. 
Wenn ich als einen solchen Chip (samst Board) finden würde gäbe es 
praktisch keinen weiteren Aufwand. Ist es also nicht logisch und 
verständlich zuerst nach einer solchen Lösung zu suchen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.