www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Portflackern beim Programmieren


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ein Freund von mir hat mit einem Mega 16 eine Beleuchtungssteuerung
gemacht. Funktioniert auch alles soweit, nur das Problem ist, dass beim
Einspielen der Software (SPI) alle Ports Flackern. Alle angeschlossenen
LED`s und Lampen flackern während der Programmierung. Häufig wird dabei
die Sicherung des Halogen Trafos abgeschossen. Kennt jemand dieses
Problem beim Mega 16 ? Bei anderen verwendeten controllern wie mega 8
kommt das nicht vor. Weiß jemand warum ?

Danke schonmal im Vorraus

Andy

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi.

das kommt dadurch das die Datenübertragung auch über die Ports laufen
die du als Ausgang defienrt hast. Ist bei jedem so. zb. die MISO MOSI
Leitungen sind zum proggen da und auch als out's im PortB.

Daher vor dem proggen die Ports von der restlichen schaltung trennen.

lg, markus

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also der mega 16 wird über mosi miso sck und reset geproggt. An diesem
port hängt sonst nichts dran. Das Problem ist ja auch daß ALLE ANDEREN
PORTS ( Port A, C, D ) beim programmieren flackern, nicht die
programmier leitungen, weil das ist ja klar beim proggen. Es geht um
alle andern Ports, die mitflackern bei der Programmierung, und es
flackern ALLE. Das ist es was ich nicht verstehe. Ich kann doch nicht
sämtliche angeschlossene Hardware vom MC trennen wenn ich software
einspiele. Wie gesagt bei den anderen ( Mega8 ...) war das auch nicht
der Fall, nur eben bei dem Mega 16 aus mir unerklärlichen Gründen.
Grade weil es ja auch ALLE Ports sind, die wild umher flackern.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Pulldowns dran ?
Ansonsten flackern die Ports wegen kapazitiven Kopplungen.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Pulldowns sind keine dran. Darauf wurde verzichtet, da im
normalbetrieb der (Ausgangs-) portpin eh auf masse liegt wenn das bit
gelöscht ist. Also, denkst Du nachträglich welche dazu löten um das
Flackern zu verhindern....

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausgänge floaten wenn Reset aktiv ist. Wenn die restliche Schaltung
empfindlich genug ist reichen kapazitive Einkopplungen des SPI um
irgendelche Pegel zu ändern.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay,Danke. Dann kenn ich ja jetzt die Ursache und kann abhilfe
schaffen.

Gruß, Andy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.